Zwillinge lassen sich gleichzeitig Penis entfernen

Mayla Rezende hat sich gleichzeitig mit ihrer Schwester einer Geschlechtsangleichung unterzogen.
Mayla Rezende hat sich gleichzeitig mit ihrer Schwester einer Geschlechtsangleichung unterzogen.AFP / picturedesk.com
Die Zwillinge Mayla und Sofia unterzogen sich als wohl erste Zwillinge der Welt einer Geschlechtsangleichung.

Mayla Phoebe de Rezende und Sofia Albuquerck sind Zwillinge, 19 Jahre alt und wohl die ersten bekannten Transgender-Zwillinge der Welt. Sie haben sich zusammen einer Geschlechtsangleichung unterzogen. Mitte Februar wurden die beiden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen vom selben Arzt operiert.

Ursprünglich dachten sie, sie müssten für die Operation nach Thailand reisen, konnten aber einen Chirurgen vor Ort finden. Unterstützung bekamen sie von ihrem Großvater, der für die Finanzierung des Eingriffs laut der "Sun" eine Immobilie versteigerte. Zuvor wurden Mayla und Sofia einer Hormonbehandlung unterzogen und zwei Jahre lang von Ärzten überwacht.

Mitte Februar wurden die beiden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen vom selben Arzt operiert.
Mitte Februar wurden die beiden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen vom selben Arzt operiert.AFP / picturedesk.com

Nun erholen sie sich von ihren Operationen und freuen sich über ihr neues Leben. Komplikationen habe es laut der Zeitung noch keine gegeben. "Ich bin immer noch dabei, es zu realisieren. Ich fühle mich nicht mehr unwohl, wenn ich liege oder sitze. Es ist wunderbar", lässt sich Mayla zitieren.

Die "Sun" schreibt weiter, dass die Frauen sich nun auf ihre Zukunft freuen und Pläne schmieden möchten. Eine eigene Familie, beispielsweise. Sie möchten auch andere Trans-Menschen auf ihrem Weg begleiten und unterstützen.

Gefährliches Land für Trans-Menschen

Die Freude von Mayla und Sofia sei zwar überwältigend, allerdings nicht vollends angstfrei. So wurden sie schon als Teenies mit dem Wort "schwul" betitelt und Opfer von Mobbing, sagt Mayla. Und dass sie Angst davor habe, dass sie auf der Straße beleidigt oder geschlagen werden könnte. Gewalt gegen Trans-Menschen ist in Brasilien häufig. Laut einem Bericht der Nationalen Vereinigung antrabrasil.org wurden 2020 in Brasilien 175 Trans-Frauen ermordet. 2019 waren es noch 124, was einen Anstieg um 41 Prozent ausmacht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, dob Time| Akt:
20 MinutenKrankenhausHomophobieGeburtBrasilienThailand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen