"ZZ Top"-Bassist Dusty Hill (72) ist gestorben

Dusty Hill und Billy Gibbons
Dusty Hill und Billy Gibbonsimago images/ZUMA Wire
Noch ist unklar, was zum Tod des amerikanischen Musikers führte. Seine beiden Bandmitglieder trauern um ihn.

Dusty Hill, der Bassist des texanischen Bluesrock-Trios ZZ Top, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Der Gitarrist Billy Gibbons und der Schlagzeuger Frank Beard teilten am Mittwoch bei Facebook mit, dass Hill im Schlaf verstorben sei. Eine Todesursache wurde nicht genannt.

Hill war mit Gibbons der langbärtige Frontmann des Trios, das 1969 gegründet wurde und 1983 mit dem Album "Eliminator" den internationalen Durchbruch schaffte. Darauf waren Hits wie "Gimme All Your Lovin'", "Legs" und "Sharp Dressed Man". In der MTV-Ära zählten sorgsam stilisierte Videos zu ihrem Markenzeichen.

Hill hatte gesundheitliche Probleme

Die Band hatte am 21. Juli auf ihrer Webseite mitgeteilt, dass Hill auf dem Weg "zurück nach Texas" sei, "um ein Hüftproblem anzugehen".

Die drei Musiker wurden 2004 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Sie wurden vorgestellt von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards. "Als ich sie das erste Mal gesehen habe, dachte ich, "ich hoffe, diese Typen sind nicht auf der Flucht, weil diese Verkleidung nicht funktionieren wird", sagte Richards. Alle drei Bandmitglieder trugen dunkle Sonnenbrillen. Gibbons und Hill hatten einen langen Bart.

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
Todesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen