"Leichter" Schlaganfall

21. April 2019 08:20; Akt: 21.04.2019 10:56 Print

John Singleton liegt nach Schlaganfall im Spital

Seine Familie bestätigt, dass der Filmemacher auf der Intensivstation behandelt wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit "Boyz n the Hood" schrieb John Singleton 1991 Geschichte und wurde als erster Afroamerikaner für den Regie-Oscar nominiert. Danach war er vor allem im Mainstream tätig, inszenierte unter anderem "Shaft - Noch Fragen?" (2000, mit Samuel L. Jackson), "2 Fast 2 Furious" (2003) und "Vier Brüder" (2005, mit Mark Wahlberg). Zuletzt arbeitete Singleton an der TV-Serie "Snowfall".

Aufgrund von Beinschmerzen suchte der 51-Jährige Anfang der Woche ein Krankenhaus auf, nachdem er von Costa Rica in die USA geflogen war. "Variety" bestätigt nun, dass Singleton einen Schlaganfall erlitten hat. Die behandelnden Ärzte stuften diesen als "leicht" ein.

"John befindet sich derzeit auf der Intensivstation und in umfassender ärztlicher Behandlung", heißt es in einem Statement der Familie. "Wir bitten darum, ihm und unserer Familie jetzt Privatsphäre zu geben und bedanken uns für all die Gebete von seinen Fans, Freunden und Kollegen."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: