Es flogen die Fetzen

22. Februar 2019 05:31; Akt: 21.02.2019 21:46 Print

Neues Drehbuch: James Bond darf nicht sterben

Der Starttermin für den 25. Bondfilm wurde jetzt wieder verschoben – auf April 2020. Insgesamt steckt in dieser Produktion schon länger der Wurm drin.

Craigs Abschieds-Bond.
 (Bild: Reuters)

Craigs Abschieds-Bond. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu sehr sind hinter den Kulissen die Fetzen zwischen Produzentin Barbara Broccoli und Regisseur Danny Boyle ("Trainspotting") geflogen. Boyle wurde 2018 gefeuert und durch "Maniac"-Regisseur Cary Fukunaga ersetzt.

Umfrage
Wer war der beste James Bond der Filmgeschichte?

Und jetzt scheint auch klar, warum es zum Bruch kam: Boyle, der auch das Drehbuch geschrieben hätte, wollte Bond am Ende sterben lassen. Für Daniel Craig sollte es sowieso der letzte 007-Auftritt werden.

Nun wissen wir zumindest fix, dass Bond überleben wird und wer Regie führt. Und wahrscheinlich gibt es auch eine neue Story, denn der Dreh soll – komme, was wolle – jetzt im April starten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.