"Bond 25"

21. Juni 2019 08:13; Akt: 21.06.2019 08:48 Print

Prinz Charles besucht James Bond am Filmset

Derzeit wird "Bond 25" in der Nähe von London gedreht. Der berühmteste Kinospion im Dienste ihrer Majestät bekam Besuch vom Thronfolger.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die britischen Royals gelten als Filmfans. Steht in den Pinewood Studios im englischen Iver, knapp 30 Kilometer von London entfernt, eine große Filmproduktion an, kann es schon mal vorkommen, dass ein Prinz auf Besuch kommt.

William und Harry begutachteten etwa das Set von "Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi" und schlüpften für einen kurzen Gastauftritt sogar in Stormtrooper-Uniformen. Denselben Scherz hatte sich auch schon Daniel Craig in "Episode VII: Das Erwachen der Macht" erlaubt. Nun bekam der aktuelle James-Bond-Darsteller Besuch vom Vater seiner imperialen Kollegen.

Daniel Craig als James Bond

Gutes Timing

Eigentlich hatte sich Craig ja beim Dreh von "Bond 25" (so der Arbeitstitel des Films) verletzt. Er musste sich einer Knöchel-OP unterziehen und zwei Wochen pausieren. Rechtzeitig zum Besuch von Prinz Charles kehrte er jedoch ans Set zurück. Craig führte die Nummer eins der britischen Thronfolge durch die Pinewood Studios und stellte sie seinen Kollegen vor. (Mehr dazu in unserer Bildstrecke, siehe oben.)

Laut offizieller Aussendung lernte Prinz Charles dabei Ralph Fiennes, Naomie Harris, Lashana Lynch und Regisseur Cary Joji Fukunaga kennen. Dass der Prinz von Wales für einen Cameo zu haben war, scheint unwahrscheinlich. Vielleicht überrascht "Bond 25" ja aber doch mit royaler Beteiligung. Der Actioner startet im April 2020 in den Kinos.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: