Happy Halloween!

31. Oktober 2017 07:05; Akt: 31.10.2017 07:05 Print

Monster vs. Bestie: Das Duell der Kino-Ungeheuer!

Pennywise ist nicht das einzige Ungeheuer, dass in den Lichtspielhäusern für Angst und Schrecken sorgt. Doch welches ist das grauenerregendste? Sie entscheiden!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von den klassischen Filmmonstern der Dreißiger über die nuklearen Mutanten der Fünfziger bis zu den blutdürstigen Menschenfressern der Gegenwart: Im "Heute"-Duell treten die berühmtesten Ungeheuer der Kinogeschichte gegeneinander an, und Sie entscheiden, welches davon am meisten Entsetzen verbreitet.

Zur Auswahl stehen ausschließlich namentlich bekannte Charaktere, nicht aber die Monsterkategorie, der sie angehören. So sind beispielsweise sowohl Dracula als auch Graf Orlok ("Nosferatu") auf der Liste vertreten, Vampire im Allgemeinen aber nicht. Apropos Dracula: Um die Dinge nicht unnötig zu verkomplizieren, haben wir in jenen Fällen, in denen es mehrere Iterationen ein und desselben Monsters gibt, die bekanntesten Versionen ausgesucht.

Im Duell treten zudem ausschließlich Monster an, die zumindest zum Teil im Übernatürlichen beheimatet sind. So sind beispielsweise weder fiktive Serienmörder (wie etwa Hannibal Lecter), noch solche Gewaltverbrecher hier zu finden, die echten Personen nachempfunden sind (wie etwa Jack the Ripper).

Viel Vergnügen! Möge das grausigste Ungeheuer gewinnen!



Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lfd)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.