Rezension

08. November 2018 17:20; Akt: 09.11.2018 15:49 Print

Wie phantastisch sind die neuen Tierwesen?

"Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen": Die Antworten zu den wichtigsten Fragen...

Bildstrecke im Grossformat »
Newt Scamander (Eddie Redmanye) und Jacob Kowalski (Dan Fogler, hinten) wagen sich in den Untergrund. Der junge Albus Dumbledore (Jude Law) Tina Goldstein (Katherine Waterston) durchkämmt Paris auf der Suche nach Credence. Jacob (Dan Fogler, li.) und Newt Scamander (Eddie Redmayne) suchen nach Tina. Leta Lestrange (Zoë Kravitz) steht zwischen Theseus Scamander (Callum Turner) und Newt Scamander (Eddie Redmayne). Gellert Grindelwald (Johnny Depp, re.) will Leta Lestrange (Zoë Kravitz) auf seine Seite ziehen. Newt Scamander (Eddie Redmayne) in seinem Keller, der zahlreichen magischen Wesen als Habitat dient. Jacob (Dan Fogler) betritt Newts Keller. Jacob (Dan Fogler) wird von kritisch von einem magischen Vogel beäugt. Der Spiegel Nerhegeb zeigt dem Betrachter sein größtes Verlanden. Albus Dumbledore (Jude Law) erblickt darin Grindelwald (Johnny Depp). Grindelwald (Johnny Depp) beschwört ein blaues Flammenmeer herauf, das nur seinen Feinden schaden kann. Albus Dumbledore (Jude Law) schickt Newt Scamander (Eddie Redmayne) auf eine Mission. Newt Scamander (Eddie Redmayne) in einem Kanal unter Paris. In Credence (Ezra Miller) schlummert eine zerstörerische Kraft. Nagini im Circus Arcanus. Der junge Geller Grindelwald. Die Brücke nach Hogwarts. Das Haustier von Gellert Grindelwald. Gellert Grindelwald in seinem Hauptquartier in Paris Newt (li.) und Theseus Scamander Albus (li.) und Newt treffen sich auf einem Dach in London. Jacob (re.) mit einem alten Bekannten aus dem Potter-Universum. Albus unterricht seine Schüler im Kampf gegen die dunklen Künste. Leta Lestrange (Zoë Kravitz) ist mit Theseus Scamander verlobt, scheint aber auch Gefühle für dessen Bruder Newt zu haben. Nagini begleitet Credence auf der Suche nach seinen Wurzeln. So sieht im Keller von Newt Scamander aus. Der Circus Arcanus in "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" Albus Dumbledore (Jude Law) ist der Mentor des jungen Newt Scamander (Joshua Shea). Newt Scamander (Eddie Redmayne) hat eien magischen Koffer. Ein Bowtruckle, ein Baumwächter, ist besonders gut darin, Schlösser zu knacken. Ein Niffler auf Newts Koffer. Die Hauptfiguren von "Fantastic Beasts 2" (Credit: Mark Seliger) Katherine Waterston und Eddie Redmayne in "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen". Albus Dumbledore (Jude Law, re.) "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" Newt Scamander (Eddie Redmayne) in "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen". "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" Leta Lestrange (Zoë Kravitz) ist nach Jahren wieder in Hogwarts. Newt Scamander (Eddie Redmayne) beobachtet einen Baby-Niffler bei seinem Flug auf einem Champagnerkorken. Nachdem Newt (Eddie Redmayne) eine Postkarte von Tina gefunden hat, reist auch er nach Paris. Gellert Grindelwald (Johnny Depp) wird von den USA nach Europa überstellt. Hogwarts in "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" Die schwebenden Kerzen von "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wir haben das neue Fantasy-Epos aus der Feder von J.K. Rowling vorab gesehen. Eine spoilerfreie Zusammenfassung des Films finden Sie HIER. Im folgenden Text beantworten unsere Kinoexperten Manu und Leo die wichtigsten Fragen, die den "Harry Potter"- und "Phantastische Tierwesen"-Fans auf der Seele brennen. ACHTUNG, der folgende Text enthält minimale Spoiler...

Ist das neue Spin-off etwas für eingefleischte Potter-Nerds?

Leo: Dass Dumbledore und Voldemorts Horkrux-Schlange Nagini zu sehen sein würden, war ja bereits bekannt. Im Film tummeln sich aber auch zahlreiche andere Figuren aus dem Potter-verse, die das Fan-Herz höher schlagen lassen. "Fantastic Beasts" verkommt trotzdem nicht zur Jagd nach Easter Eggs. Der Film hat auch ohne die Querverweise genug zu bieten.

Manu: Fix wie nix! Die bekannten Namen aus J.K.Rowlings Welt flattern nur so herum, da heißt's schon mal Ruhe bewahren und klar weiterdenken (und zuschauen). Ein bisserl enttäuscht bin nicht nur ich beim Auftritt der Super-Professorin McGonagall (war auch schon vorab bekannt): megakurz und unlogisch, da Minerva zum Zeitpunkt des Movies "Phantastische Tierwesen 2" noch gar nicht geboren war. Dafür überraschte mich die Figur der schlängelnden Nagini - positiv.

Newt Scamanders phantastische Tierwesen

Wie macht sich als Jude Law als junger Albus Dumbledore?

Leo: Großartig. Ob als engagierter Lehrer, traurige Single oder Strippenzieher der guten Sache - Jude Law macht als Albus Dumbledore hervorragende Figur.

Manu: Jude Law ist halt ein Charmebolzen, das ist klar. Für mich als alte Dumbledore-Anhängerin hätte es ein weniger schnittiger, aber etwas gewitzterer Darsteller auch getan.

Johnny Depp war im ersten Teil nur kurz als Gellert Grindelwald zu sehen. Gefällt er in der Fortsetzung als fieser Superschurke?

Leo: Ob man Johnny Depp nun mag oder nicht, diese Rolle ist ihm einfach auf den Leib geschneidert. Böse, charismatisch, und verführerisch gefällt mir sein Grindelwald sogar besser als Ralph Fiennes nasenloser Lord Voldemort.

Manu: Oh Johnny, dieses Mal hast du kein Gewissen. Superfies, furchteinflößend und anziehend gibt sich Depp bei seiner Interpretation des Grindelwalds keine Blöße. An einen Voldemort kommt er für mich aber nicht heran (ganz ehrlich: Die säuselnde Stimme und das schaurig-leiwande Lachen von Fiennes zählen für mich sowieso noch immer zu den Highlights der Potter-Filme!)

Der Trailer von "Phantastische Tierwesen 2":

Was darf man sich von Newts neuen Tierwesen erwarten?

Leo: Die wichtigste neue Kreatur ist ein echter Hingucker, mit dem altbekannten Niffler, der in "Grindelwalds Verbrechen" erneut vorkommt, kann sie aber nicht mithalten.

Manu: Mir kommen die Fabelkreaturen im zweiten Teil nicht ausreichend vor, um viel von ihnen hier wiedergeben zu können.

Das Fazit?

Leo: Es ist ein bisserl viel: Thriller, Drama, Fantasy-Epos, dazu Background-Stories alter und neuer Charaktere, fünf komplizierte Liebesgeschichten und die Anforderungen eines Spannungsbogens, der sich über insgesamt fünf Filme erstrecken soll. Für Spannung und Unterhaltung ist gesorgt, aber "Phantastische Tierwesen 2" platzt aus allen Nähten. Der altbackene Soundtrack, der dem Zuhörer Emotionen einimpfen soll, nervt ein wenig.

Manu: Ich stimme Leo zu. Sehr viel passiert in kurzer Zeit, aber die düstere, bedrückende Atmosphäre gefällt mir besser als in Teil eins. Die Verbindung zur Harry-Potter-Welt gerät auch viel stärker als im Vorgänger, was mit wahnsinnig viel Vorfreude auf die kommenden Teile einhergeht.

"Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" startet am 16. November 2018 in den österreichischen Kinos.


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mt, lfd)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: