"War nur ein Witz"

17. Oktober 2018 14:57; Akt: 17.10.2018 14:58 Print

Sänger Michael Bublé hört doch nicht auf

Der kanadische Musiker Michael Bublé (43) beendet seine Musikkarriere doch nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst vor wenigen Tagen berichtete die "Daily Mail", dass der kanadische Sänger Michael Bublé seine Karriere beendet (auch heute.at berichtete). "Mein Magen macht das nicht mehr mit. Ich kann diesen Superstar-Narzissmus nicht mehr. Ich fange an zu zerbröseln. Ich frage mich, warum ich das überhaupt machen wollte."

"Das ist mein letztes Interview.", soll er noch hinzugefügt haben. Ich habe die perfekte Aufzeichnung gemacht und kann jetzt auf dem Höhepunkt aufhören.". Ein weiterer Grund für sein Karriere-Aus sei sein fünfjähriger Sohn gewesen, der vor zwei Jahren an Krebs erkrankte.

Bublé dementiert Karriere-Aus
Doch nun dementiert der Sänger das Karriere-Aus. "Ich gehe nirgendwo hin", sagte Bublé im Interview mit dem US-Radiosender SiriusXM. Offenbar wurden seine Zitate völlig aus dem Zusammenhang gerissen. "Schaut einfach auf die Quelle. Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.", so der Sänger.

"Es war ein Scherz"
Auch Bublés Plattenfirma meinte, dass der Musiker seine Karriere nicht beenden wolle. "Es war ein Scherz", so ein Sprecher des Sängers gegenüber "Hollywood Life". "Der Autor wusste es auch, hat aber nicht geschrieben, dass es ein Witz war".


Showbiz-News immer als Erster wissen!

Mit den neuen, kostenlosen Push-Nachrichten informieren wir Sie ab sofort direkt auf Ihrem Handy. Sie erhalten Infos zu den wirklich wichtigen Ereignissen aus der Welt der Stars, Musik, Kino und TV.

Und so geht's: Laden Sie die gratis die "Heute"-App im iTunes App Store (Apple) oder via Google Play (Android) herunter, und schon profitieren Sie vom Push-Nachrichtendienst!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.