Dancing Stars

05. April 2019 21:53; Akt: 06.04.2019 11:30 Print

Bitterböse Sarkissova kriegt Petzner nicht los

Jeder wollte Stefan Petzner und Karina Sarkissova sehen. Die war anfangs kleinlaut, drehte dann auf. Trotzdem kam Petzner weiter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das erste Paar Virginia und Alexandra hatte es schwer, immerhin warteten alle gespannt auf Stefan Petzners Auftritt und seine erste Konfrontation mit Jurorin Karina Sarkissova nach dem Social-Media-Eklat, bei dem sie sich gegenseitig nichts schenkten. Der ORF ließ ihn gescheiterweise erst ganz zum Schluss auftreten. Die Sendungsmacher wussten genau, dass vorher keiner wegschaltet. Dass etwas vorgefallen war, merkte man an Sarkissovas ausgesuchter Höflichkeit – zumindest zu Beginn. Schon beim Auftreten der Jury war bei ihr im Vergleich zu den Kollegen der Applaus gedämpfter.


Virginia Ernst und Alexandra Scheriau eröffneten mit einem Jive und Alexandra versuchte mit allen Mitteln, die Aufmerksamkeit des "Dancing Stars"-Publikums zu fesseln. Sie versuchte es mit dem "Balzverhalten der Tiere". Wer sich jetzt etwas Schweinisches vorstellt, wird enttäuscht sein. Es war ein Pfauenschrei. Sie ertanzten sich tapfer 24 Punkte.


Monty Pythons brachten Soso kein Glück
Toller Song, keine so starke Leistung: Soso Mugiraneza bekam für seinen Slowfox mit Helene Exel zu Monty Pythons "Always Look On The Bright Side of Life" keine guten Kritiken. Sie schafften nur 16 Punkte, dabei hatte sich Soso so gefreut, weil er vergangene Woche endlich gute Kritiken bekommen hatte.

Geiler Samba und Sarkissovas erste Unsicherheit
Michael Schottenberg und seine Conny Kreuter tanzten Samba zu "Black Horse & Cherry Tree" von KT Tunstall. Jurorin Karina Sarkissova durfte bewerten und zeigte eine kurze Unsicherheit. "Habe ich Sie beleidigt?" Nach dem Intermezzo mit Stephan Petzner letzte Woche legt sie ihre Worte diesmal offenbar etwas mehr auf die Goldwaage. Dabei sagte die Ballerina durchaus nichts Schlechtes. Balasz Ekker wurde noch viel deutlicher. Er fand es unfair, dass jemand mit so einem Bauch und in diesem Alter so einen "geilen Samba" tanzt – 31 Punkte.


Die Boxweltmeisterin Nicole Wesner und Dimitar Stefanin hatten nach den 10-Punkten von vergangener Woche einen Durchhänger. Deshalb trotz Lady Gagas "Shallow" gab's für die Rumba "nur" 28 Punkte. Der Motivationstrainer Peter Hackmair und Julia Burghardt schafften mit ihrem Jive 30 Punkte.

Rekord für Lizz Görgl
Ski-Weltmeisterin Elisabeth Görgl trat mit Thomas Kraml in der österreichischen Königsdisziplin an. Gemeint ist diesmal nicht das Schifahren, sondern der Walzer, wenn auch der langsame. Damit schaffte Lizz 35 Punkte und damit einen Rekord!

"Russische Granatenangriffe"
"Friedlich bleiben, Krönchen richten, weitergehen", war Stefan Petzners Motto. Da er aber bei seiner Rumba "Golden Eye" nicht die Prinzessin, sonder der Agent ihrer Majestät sein sollte, konnte er sich Seitenhiebe gegen diverse russische Granatenangriffe aber nicht verkneifen.


Petzner-Kritik: Balasz sagte gar nichts, Nicole lachte peinlich berührt ...
Petzner kann wirklich nicht tanzen, Roswitha ließ ihn deshalb bei der Choreografie viel stehen. Karina meinte nur "Pass auf, was du sagst!", bevor Balasz Ekker seinen Kommentar abgeben sollte. Bei der Jury-Wertung zeigte der Juror deshalb vor, wie es gehen sollte. "Der Anfang war cool", lachte Nicole und wusste nicht so recht, was sie tun sollte. "Es gab eine halbe Pose, da dachte ich, das könnte eine Rumba sein, so in der Mitte. Rosi, du warst phantastisch." Stefan hingegen schlug sie vor, besser aufzupassen. "Da fehlt noch einfach zu viel". Dann würgte Moderatorin Mirjam Weichselbraun das Gespräch schnell ab.

... bitterböse Karina hatte das letzte Wort
Karina durfte - außer ihrem außerplanmäßigen Einwurf - bei der Jurykritik kein Wort sagen. Ihre Standpauke kam bei der Punktevergabe. "Nach wie vor können Sie zwei Sachen nicht – sich beherrschen und tanzen." Sie sagte klar und mit steinerner Miene, sie hätte sich eine Entschuldigung erwartet.

Jury hasst Petzner, das Publikum liebt ihn
Die Jury gab geschlossen je einen Punkt. Insgesamt ein vernichtendes Ergebnis – nur vier Punkte für Stefan Petzner. Petzner dürfte sich aber ins Herz der Österreicher getwittert haben. Trotz katastrophaler Jurywertung, schlugen Stefan und Roswitha Comedian Soso.



Kommende Woche geht der Nervenkrieg Karina Sarkissova gegen Stefan Petzner also weiter.

Gemeinsam tanzten alle Dancing Stars ihren ersten Gruppentanz zum Austin Powers Soundtrack.



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karim am 05.04.2019 22:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    12 Jahre Dancing Stars reicht

    Hoffentlich muss man nicht länger ORF Gebühren zahlen. Wer braucht Dancing Stars und diese Jurie?

    einklappen einklappen
  • Margit am 05.04.2019 22:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Petzner gegen Sarkissova

    Ich fand den Kommentar von der Russin überflüssig und für was verlangt sie eine Entschuldigung? Immerhin hat ja sie ihn vor laufender Kamera bloßgestellt, war total unprofessionell. Herr Petzner kann nicht tanzen, aber die beiden sollen sich das hinter der Bühne ausmachen. Ich will eine Unterhaltungssendung sehen und keine Wortgefechte. ORF sagt der Dame das.

    einklappen einklappen
  • maX am 05.04.2019 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Hr. Petzner

    Gerechtigkeit hat trotz den ganzen neg. Worten gesiegt. Sarkissowa verlangt eine Entschuldigung? Für was BITTE? Sie müsste sich bei den Zusehern entschuldigen, für Ihr Unprofessionalität!!!! Und das ein Profitänzer besser aufs Parkett legt als ein Politiker ist wohl nicht so schwer. Bravo Stefan....., hoffe Du kommst noch einige Runden weiter.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Lumpazi Vagabundus am 07.04.2019 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    sg. fr. sarkissova

    nehmen sie sich etwas weniger wichtig, hören sie auf ihren uU vorhandenen verstand und ihren charakter und vielleicht auch auf die aussagen eines wirklichen tanzspezialisten wie herrn elmayer. vielleicht würde der shitstorm, "den sie ja eh nicht lesen" aber sehr wohl darüber bescheid wissen, etwas weniger negativ ausfallen.

  • maX am 06.04.2019 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fairness ist Fr. Abend im TV gefragt

    Wenn man sich heute Sa. 06.04.2019 Seitenblicke angeschaut hat, sieht man wie destruktiv alle über den Hr. Petzner gesprochen hat. Ich bin der Meinung, dass eine Unterhaltungssendung auch Eibe bleiben soll und nicht zu einem Machtkampf zwischen Publikum und Jury werden sollte. Je unfairer und arroganter die Jury und Moderatoren gegenüber Hr. Petzner werden, desto mehr Zuseher sollten für IHN anrufen.

    • Elzbieta am 07.04.2019 13:14 Report Diesen Beitrag melden

      Fra

      SIE haben recht ich schaue nicht ORF 1weil das für mich kein unterhaltunssendung ist.Juroren sitzen wie beim eigenem Begräbnis, Sarkisowa? Wer ist diese Frau nieweo los Weixselbraun eine schlaftablete kein Humor gar nicht.Der ältere Moderator Eberhartingen wersucht lustig zu sein!!! Insgesamt eine katastrofe ORF sollte sich schemmen ein Albtraum wenn man mit RTL ist's Danse vergleich.Juroren perfekt es wird viell gelacht es ist lustig das ist eine urterhaltungssendung 10 Punkte für RTL

    einklappen einklappen
  • Maria Hofer am 06.04.2019 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wann geht der endlich?

    Der Petzner "tanzt" wie ein Elefant im Porzellanladen, redet ohne Punkt und Komma, einfach nur peinlich.

  • Susanne am 06.04.2019 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    untalentiert

    Der Petzner kann absolut nicht tanzen. Da braucht man kein Tänzer oder Juror zu sein um das zu sehen. Ich finde es eine Frechheit das der immer noch dabei ist.

  • Francesco am 06.04.2019 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Billiger geht's nimmer

    Es ist traurig, dass sich der ORF solchem Kasperltheater hingeben muß, nur um die Einschaltquoten zu pushen.