Programm "Fest der Freude"

07. Mai 2019 14:57; Akt: 31.05.2019 12:02 Print

Conchita singt Ode an die Freude am Heldenplatz

Am 8. Mai 1945 kapitulierte Nazi-Deutschland. In Wien wird am Heldenplatz das "Fest der Freude" gefeiert. "Heute.at" hat das Programm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch wird ab 14.05 Uhr das "Fest der Freude" auf ORF III live vom Wiener Heldenplatz übertragen.

Die ORF-III-Moderatoren Peter Fässlacher, Ani Gülgün-Mayr und Patrick Zwerger berichten live vom Heldenplatz. Parallel dazu sitzen Ingrid Thurnher, Andreas Pfeifer und Vera Schmidt im ORF-Zentrum und moderieren dort live Gesprächsrunden mit u.a. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und der Zweiten und Dritten Nationalratspräsidentin Doris Bures und Anneliese Kitzmüller. Außerdem kommen am Wiener Heldenplatz sowie im Studio u.a. Bürgermeister Michael Ludwig, die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen Daniel Chanoch, Käthe Sasso sowie Shaul Spielmann, die Historiker/innen Monika Sommer, Wilhelm Brauneder und Philipp Blom und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zu Wort.

Finnisches Doppelpack: Erste weibliche Dirigentin und erste Geige
Um 19.35 Uhr startet die Live-Übertragung des offiziellen Festakts vom "Fest der Freude". Erst kommen die Redner dran, um 20.15 Uhr startet dann der Höhepunkt des Abends. Die Wiener Symphoniker spielen heuer am Heldenplatz zum ersten Mal unter der Leitung einer Frau. Die junge finnische Dirigentin Eva Ollikainen wird vom ebenfalls finnischen Violinisten Pekka Kuusisto unterstützt.

Conchita singt die Europahymne
Das Konzert endete traditionell mit Ludwig van Beethovens "Ode an die Freude". 2019 wird Conchita "Freude schöner Götterfunken" singen:

"Ode an die Freude" aus Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie ist die Europahymne

Noch mehr Infos auf der offiziellen Homepage des "Fests der Freude"

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lam)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mal ehrlich am 02.05.2019 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    ConchitER?!"

    Conchita nervt nur mehr. Ist ja schön und gut wenn man Frau sein will, aber nun als Fabelwesen aufzutreten ist mir zu viel. man weiß ja gar nicht mehr wie man das ansprechen soll, Herr, Sie, Divers, Trans 1, 2, oder 3.

  • Am absteigenden Ast am 02.05.2019 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    High Society

    Schöner könnte man den Niedergang der EU nicht in Wort und Bild zusammenfassen.

    einklappen einklappen
  • Kannitverstan am 02.05.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider gelingt es

    dass man mit der Auswahl der Künstler manches Event verhunzt.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Peter Riediger am 08.05.2019 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    wurst

    Wieso muss die Wurst das Lied verhunzen! Frechheit und Beleidigung von Beethoven!

  • Klaus und am 07.05.2019 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Erich

    Diese wunderschönen Ditten und diese Figur sind einfach herrlich.

    • Gerhard am 07.05.2019 20:01 Report Diesen Beitrag melden

      Richard

      Eine echte samt Sitzbank wow.

    einklappen einklappen
  • Oma am 07.05.2019 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Teufel

    So eine wunderschöne Frau ist für JEDEN wirklichen Mann ein echtes Erlebnis und Bereicherung!

  • Mond am 07.05.2019 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Kalb

    Grauenhaft! Beethoven dreht sich im Grab um!

    • ein Tontechniker am 08.05.2019 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      @ Mond

      Sie haben keine Ahnung wer Beethoven war, der würde wahrscheinlich sogar ein Fan sein, da er selbst alles und jeden in seiner Zeit provoziert hat, das selbe gilt außerdem auf für Mozart. Künstler mit internationalen Erfolg sind immer Links gerichtet oder nennen Sie mir nur einen einzigen Künstler mit einer rechts bzw. rechtskonservativen Einstellung der einen internationalen Erfolg hatte, diese Künstler haben höchsten einen sehr begrenzten Regionalen Erfolg.

    • Tri Tonus am 09.05.2019 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      Gleich ZWEI Richards

      @Tontechniker: Doch !!! Rechts-gerichtet und dennoch erfolgreich waren z.B. Richard Wagner und Richard Strauss !

    einklappen einklappen
  • Ss am 07.05.2019 18:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt nimmer Wurst

    Eine Beleidigung an Ludwig van Beethoven.