IS-Sympathisanten verhaftet

30. Juni 2017 17:02; Akt: 30.06.2017 17:32 Print

Messer-Massaker auf Mallorca vereitelt

Am Mittwoch wurden sechs Dschihadisten festgenommen. Dadurch wurde offenbar ein blutiger Anschlag auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca verhindert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Europaweit wurden am Mittwoch sechs mutmaßliche Dschihadisten verhaftet, "heute.at" berichtete, alleine vier davon auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca.

Wie jetzt durch das Anklageprotokoll des zuständigen spanischen Gerichts bekannt wurde, soll einer der Verdächtigen, der Marokkaner Abdelkader M., eine blutige Mordserie nach dem Vorbild des Messer-Anschlags vom 3. Juni in London geplant haben.

M. ist einer von vier Verdächtigen, die durch den britischen Hassprediger Tarik Chadlioui radikalisiert worden sein sollen, wie die "Daily Mail" am Freitag berichtet. Das spanische Gericht habe demnach mitgeteilt, dass durch die Verhaftungen ein Anschlag auf den bei Touristen sehr beliebten Wochenmarkt in Inca, der drittgrößten Stadt der Insel, verhindert werden konnte.

"Abdelkader M. hat offen über sein Vorhaben gesprochen ein Märtyrer zu werden und hatte eine Art Massaker auf dem Hauptplatz von Inca geplant, wo er Passanten niederstechen wollte", so Santiago Pedraz vom Höchstgericht in Madrid. Über die vier Männer wurde die U-Haft verhängt.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mario T am 30.06.2017 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    "Friedensreligion"

    Gute Arbeit von der spanischen Polizei. Auch in Wien gibt es einige Moscheen in der tagtäglich WEGA, Kripo usw kommen muss.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mario T am 30.06.2017 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    "Friedensreligion"

    Gute Arbeit von der spanischen Polizei. Auch in Wien gibt es einige Moscheen in der tagtäglich WEGA, Kripo usw kommen muss.