Verwüstung in Florida

11. Oktober 2018 07:11; Akt: 11.10.2018 11:04 Print

Hurrikan reißt Güterzug von den Schienen

Hurrikan Michael hat mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern die Küste Floridas erreicht. Mindestens eine Person ist ums Leben gekommen.

Bildstrecke im Grossformat »
Eine einzelne US-Flagge weht inmitten der Trümmer von Mexico Beach im US-Bundesstaat Florida. In dem kleinen Ort, wo der Sturm als erstes auf die Küste getroffen war, zeigte sich am Donnerstag ein schreckliches Bild. Ganze Häuser wurden aus ihren Fundamenten gerissen, wie die Bilder vom Tag nach dem Sturm zeigen. Aus der Luft ist das ganze Ausmaß der Zerstörung zu erkennen. Ganze Straßenzüge sind kaum mehr wiederzuerkennen. Floridas Senator Marco Rubio berichtet auf Twitter, ihm sei gesagt worden: "Mexico Beach ist weg." Im Badeort Panama City riss der Sturm Bäume, Satellitenschüsseln und Ampeln um. Sogar ... Das ist alles was von Teresa Sheffields Appartment im zweiten Stoch eines Hauses in Panama City übrig blieb. Boote krachten wie Spielbälle in einander. Was bleibt, ist ein riesiger Trümmerhaufen. Ein Mobilheim wurde in Springfield vom Sturm einfach umgefegt. In Carrabelle wurden selbst die Straßen übelst zugerichtet. Das Innere einer "Family Dollar Store"-Filiale in Millville wurde vollkommen verwüstet. Das Dach flog mit dem Sturm davon. Gebiete im Nordwesten des Bundesstaates wurden evakuiert. Vom Hurrikan verursachte Wellen krachen gegen Häuser am Alligator Point in Franklin County, Florida. Eine Frau und ihre beiden Töchter beobachten den Ozean, nachdem Hurrikan Michael Panama City in Florida voll getroffen hat. Ein McDonald's Schild wurde von Hurrikan Michael zerstört. Der Wirbelsturm der zweithöchsten Kategorie 4 zerstörte am Mittwoch zahlreiche Gebäude, setzte Häuser unter Wasser, entwurzelte Bäume und riss Stromleitungen um. Hurrikan Michael traf am Mittwoch auf die Küste Floridas - der Sonnenuntergang in Panama City. Zahlreiche Häuser wurden vom Hurrikan beschädigt. Der Hurrikan Michael hat im US-Bundesstaat Florida schwere Verwüstungen angerichtet. In Florida wurde ein Mensch getötet. Gewarnt wurde vor Sturmfluten und extremem Wind mit über 250 km/h. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas. Hurrikan Michael traf am 10. Oktober 2018 mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küste Floridas.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Hurrikan Michael hat im US-Bundesstaat Florida schwere Verwüstungen angerichtet. Der Wirbelsturm der zweithöchsten Kategorie 4 zerstörte am Mittwoch zahlreiche Gebäude, setzte Häuser unter Wasser, entwurzelte Bäume und riss Stromleitungen um.

Bilder aus der als erstes betroffenen Küstengemeinde Mexico Beach zeigten überflutete Strassen und Häuser mit abgerissenen Dächern. Im Badeort Panama City riss der Sturm Bäume, Satellitenschüsseln und Ampeln um. Sogar ein tonnenschwerer Zug wurde von den Sturmböen von den Gleisen gefegt.

Der Chef der Katastrophenschutzbehörde Fema, Brock Long, sagte bei einer Einsatzbesprechung im Weißen Haus, Michael sei der stärkste Sturm im Panhandle (siehe Box) seit 1851. Der nationale Wetterdienst erklärte gar, es gebe keine Aufzeichnungen über einen Hurrikan der Stärke 4 in dieser Region.

Der Hurrikan zog nach Florida in Richtung der Bundesstaaten Georgia und Alabama weiter. Er wurde inzwischen auf die niedrigste Hurrikan-Kategorie 1 heruntergestuft, gemessen wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 145 Stundenkilometern.

"heute.at" berichtete LIVE. Der gesamte Ticker zum Nachlesen:

Zum Liveticker im Popup

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Preinsberger am 10.10.2018 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    In weiser Voraussicht

    ist der Dollar, die Börsenkurse, der Ölpreis und der Goldpreis bereits gefallen

  • emmi33 am 11.10.2018 06:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hurrikan in Florida

    Das Wetter wird immer grauslicher auf unserer Erde, obwohl es in Österreich derzeit noch schön ist. Aber wie lange noch??

  • Favoritner am 11.10.2018 05:28 Report Diesen Beitrag melden

    Katastrophe auch bei uns

    Mustafa, Achmed, Aicha und deren Freunde treffen permanent mit voller Wucht in Österreich ein.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • emmi33 am 11.10.2018 06:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hurrikan in Florida

    Das Wetter wird immer grauslicher auf unserer Erde, obwohl es in Österreich derzeit noch schön ist. Aber wie lange noch??

  • Favoritner am 11.10.2018 05:28 Report Diesen Beitrag melden

    Katastrophe auch bei uns

    Mustafa, Achmed, Aicha und deren Freunde treffen permanent mit voller Wucht in Österreich ein.

  • Preinsberger am 10.10.2018 21:20 Report Diesen Beitrag melden

    In weiser Voraussicht

    ist der Dollar, die Börsenkurse, der Ölpreis und der Goldpreis bereits gefallen