Abgestürzt

12. April 2019 06:14; Akt: 12.04.2019 08:07 Print

Israelische Raumsonde zerschellt auf dem Mond

Die Mondlandung der israelischen Raumsonde "Beresheet" ist in letzter Minute missglückt. Das Weltraumgefährt hatte kurz vor der Landung Antriebsprobleme.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die geplante Landung einer israelischen Raumsonde auf dem Mond ist gescheitert. "Wir sind nicht erfolgreich gelandet", sagte ein Repräsentant der israelischen Nonprofit-Organisation SpaceIL am Donnerstagabend.

Israel sei jedoch das siebte Land der Welt, dem es gelungen sei, in die Umlaufbahn des Mondes zu gelangen. Nach Angaben von SpaceIL war der wichtigste Motor der Raumsonde "Beresheet" beim Landemanöver ausgefallen. Die Kommunikation mit der Sonde ging verloren.

Der "Stolz" der Nation

Israel hatte gehofft, als vierte Nation nach den Großmächten Russland, USA und China auf dem Mond zu landen. Es war die erste privat finanzierte Mission dieser Art.

"Wir sind heute grenzenlos stolz", sagte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu im Kontrollzentrum in Jahud nahe Tel Aviv kurz vor der misslungenen Landung. "Es ist noch ein wichtiger Schritt für die Menschheit und ein riesiger Schritt für Israel." Netanjahu sprach von einer "fantastischen Errungenschaft".

Seit 22. Februar unterwegs

Die Sonde war seit knapp einer Woche um den Erdtrabanten gekreist und hatte dabei mehrere wichtige Manöver gemeistert. Die Landung im Bereich des "Meers der Heiterkeit", einem Mondmeer, steuerte sie dann vom optimalen Punkt aus an.

Die Raumsonde hatte ihre sieben Wochen lange Reise zu dem Erdtrabanten am 22. Februar am Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida begonnen. Sie wurde von einer Falcon-9-Rakete des Raumfahrtunternehmens SpaceX von Tesla-Chef Elon Musk in die Umlaufbahn der Erde befördert.

Die Sonde mit einem Gewicht von knapp 600 Kilogramm und 1,50 Meter Höhe sollte eine israelische Flagge auf dem Mond aufstellen und das Magnetfeld untersuchen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Shabeskeer am 12.04.2019 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Hahaaaa....mindverbot für isrsel,ansonsten stiften sie dort auch noch unfrieden...

  • Micky Mau am 12.04.2019 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    So viel zu den soo hochgelobten

    technischen Fähigkeiten von Azrael. Vergleichbar mit den selbstgebastelten palästinenser Raketen.

  • Nuss am 12.04.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Miri

    Ohhhhh jetzt wollen die auch noch neben Palästina, Mond erobern und eigen nennen. Cleverer Schachzug. Weiter so

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Österreicher am 12.04.2019 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Neid der Besitzlosen

    Hat nicht geklappt. Schade. Aber immer noch mehr als Europa oder Österreich zustande bringen.

    • Micky Mau am 12.04.2019 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Österreicher

      Österreich hatte Hermann Julius Oberth, einen der Gründer der Raketentechnik..

    • Österreicher am 12.04.2019 20:32 Report Diesen Beitrag melden

      Vergangenheit

      Ja richtig. HATTE-Vergangenheit!

    einklappen einklappen
  • Micky Mau am 12.04.2019 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    So viel zu den soo hochgelobten

    technischen Fähigkeiten von Azrael. Vergleichbar mit den selbstgebastelten palästinenser Raketen.

  • Nuss am 12.04.2019 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    Miri

    Ohhhhh jetzt wollen die auch noch neben Palästina, Mond erobern und eigen nennen. Cleverer Schachzug. Weiter so

  • Shabeskeer am 12.04.2019 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Hahaaaa....mindverbot für isrsel,ansonsten stiften sie dort auch noch unfrieden...