Vor laufender Kamera

18. Juni 2019 14:41; Akt: 18.06.2019 20:00 Print

Merkel bekommt bei Hymne Zitteranfall

Ein Video von Angela Merkel gibt Grund zur Sorge. Als die deutsche Bundeshymne startete, fing sie plötzlich zu zittern an und hörte nicht auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstag besuchte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski die deutsche Bundeskanzlerin vor dem Kanzleramt. Das frisch gewählte Staatsoberhaupt aus der Ukraine wurde mit dem Militär begrüßt. Die Bundeswehr-Kapelle spielte zudem die Nationalhymne. Dafür stellten sich sowohl Merkel als auch Selenski auf ein Podest. Und dann passierte es: Die deutsche Bundeskanzlerin fing plötzlich unkontrolliert zu zittern an.

Selenski scheint entweder nicht zu merken was passiert oder ist womöglich selbst mit der Situation überfordert. Jedenfalls reagiert er nicht. Personen im Hintergrund scheinen die Bundeskanzlerin zu beobachten, rühren sich aber auch nicht vom Fleck.

Merkel selbst faltet immer wieder die Hände zusammen und lässt sie danach wieder baumeln. Es scheint so, als würde sie sich anstrengen, still zu stehen. Es gelingt ihr jedoch nicht. Der ganze Körper zittert.

Merkel: "Mir geht es sehr gut!"

Erst als die Hymne vorbei ist, scheint sich die deutsche Bundeskanzlerin wieder zu fassen. Sie salutierte noch den Soldaten und verschwand danach mit Selenski ins Bundeskanzleramt.

Bei einer anschließenden Pressekonferenz erwähnte sie den Vorfall nicht, wurde jedoch von Reportern darauf angesprochen. Ihre Antwort: "Ich habe inzwischen mindestens drei Gläser Wasser getrunken. Das hat anscheinend gefehlt. Insofern geht es mir sehr gut!"

Auch Selenski äußerte sich zu dem Vorfall: "Und was Frau Merkel anbelangt: Ich stand neben ihr und glauben Sie mir: Sie war in Sicherheit."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kreereiwa am 18.06.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

    Bei dem was sie ...

    verursacht hat (ist vorsichtig ausgedrückt) würde ich ununterbrochen zittern.

    einklappen einklappen
  • Peter am 18.06.2019 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    Merkwürdig...

    Schaut nicht gut aus. Ist ihr klargeworden was sie getan hat?

    einklappen einklappen
  • Django am 18.06.2019 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann ich mir gut vorstellen,

    nachdem Sie die Deutsche Autoindustrie völlig zerstört hat.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Korbi am 19.06.2019 06:27 Report Diesen Beitrag melden

    Der Beginn von etwas ganz großem

    Alois Mock hatte zu Beginn seiner Erkrankung auch diese Zitteranfälle . Wie es ausgegangen ist weiss man ja . Gott hab ihn selig .

    • Kreereiwa am 19.06.2019 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      Das überirdische Gericht ...

      hat ein gerechtes Urteil gesprochen.

    einklappen einklappen
  • Gesetzesfuzzi am 19.06.2019 06:03 Report Diesen Beitrag melden

    Unterzuckerung

    So ein Tamtam. Merkel litt vermutlich an Unterzuckerung und hat tatsächlich zu wenig getrunken. Wenn man posieren muss - egal bei welchen Temperaturen, ist es kein Wunder, dass man sich mal nicht so wohl fühlt. Die meisten gaffen und verurteilen, alsob sie selbst perfekt wären. Ein bedenklicher Gesellschaftswandel.

  • S.Oliver am 18.06.2019 23:46 Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich diese ewig politisierenden

    alles Hasser. Immer und überall das Selbe Thema um das sich scheinbar ihr ganzes Leben dreht. Politiker sind auch nur Menschen und wenn die mal krank werden, muß man sie zwar nicht bemitleiden aber auch nicht verhöhnen. Wer selbst nichts hinbekommt, verspritzt eben immer und überall sein Gift. Na und die Gleichgesinnten drücken sich fleißig gegenseitig Daumen rauf.

    • Reini am 19.06.2019 05:39 Report Diesen Beitrag melden

      Bemitleide sie

      Du Heini du, die hat uns auch nicht bemitleidet nach dem was sie uns angetan hat und immer noch tut. Nach jedem Verbrechen eines neuen an unserer Bevölkerung - wo waren da die Worte des bedauerns. Sie soll für alle ihre Taten leiden aber anständig. Kannst du sie ja bemitleiden.

    • Gesetzesfuzzi am 19.06.2019 06:05 Report Diesen Beitrag melden

      Ihre Einstellung...

      ...ist aber bei weitem noch viel mehr bemitleidenswerter! Sie verstehen das Menschsein nicht.

    • heute2019 am 19.06.2019 06:52 Report Diesen Beitrag melden

      Vielleicht versteh

      ich das Menschsein sehr wohl, wer weiß? Aber irgendwann und irgendwo hört sich das auf!!!!!

    • S.Oliver am 19.06.2019 08:00 Report Diesen Beitrag melden

      Gibt keinen Heini

      nur einen Oli. Bemitleiden muß nicht sein, aber auch nicht verteufeln! Ihr habt ja gar kein anderes Thema mehr und wenn es das Asylantenthema nicht wäre, würdet ihr eben ein anderes finden und zu dem eures Lebens machen. Hauptsache raunzen und jammern. Auch wenn es of gar nicht paßt. Krank sind alle Menschen arme Würstchen und verdienen keinen Hohn.

    einklappen einklappen
  • Statistiker am 18.06.2019 22:01 Report Diesen Beitrag melden

    Negative Einstellung

    Merkel hasst die deutsche Bundeshymne, überhaupt alles, was mit Deutschland zusammenhängt. Kein Wunder, dass es sie dabei schüttelt.

  • Anonymer Informant am 18.06.2019 21:23 Report Diesen Beitrag melden

    Könnte ihre Doppelgängerin Nr 3

    gewesen sein! Mit bürgerlichem Namen Heidi Steinschneider...

    • Beobachter Fraunz am 18.06.2019 21:40 Report Diesen Beitrag melden

      Nun ja, es scheint tatsächlich,

      als trüge sie bei der Pressekonferenz eine andere Halskette, als noch Minuten zuvor beim Abschreiten der Reihen.

    • Hubert Staller am 18.06.2019 21:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Informant

      Woher wissen Sie, dass es 3 Doppelgängerinnen gibt?

    einklappen einklappen