Gleichberechtigung

23. April 2019 20:45; Akt: 23.04.2019 20:45 Print

Kanada: Münze feiert 50 Jahre Schwulenrechte

In Kanada kommt nun eine Münze in Umlauf, die den 50-jährigen Fortschritt in der Gleichberechtigungspolitik für Schwule und Lesben zelebriert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Durch einen Gesetzesbeschluss wurden in Kanada 1969 homosexuelle Handlungen von "einwilligenden Personen", die 21 Jahre oder älter waren, entkriminalisiert. Um dieses Jubiläum gebührend zu begehen, wurde heute von der "Royal Canadian Mint" eine offizielle "Gleichheits"-Münze präsentiert. Die Royal Canadian Mint ist die kanadische Münzprägeanstalt.

Umfrage
Wie gefällt Ihnen die Münze?

Die Münzen haben einen Wert von einem kanadischen Dollar. Die Rückseite der Münze wurde von Joe Average, einem Künstler aus Vancouver, gestaltet. Zu sehen sind zwei ineinander verwobene Gesichter. Es soll aber auch Spielraum für Interpretationen geben: Die Gesichter können zu zwei Individuen gehören, oder sie können laut Aussage des Künstlers unterschiedliche Aspekte einer einzigen Person zeigen.

Ebenfalls eingeprägt sind die im zweisprachigen Kanada gebräuchlichen Worte für Gleichberechtigung "Égalité" und "Equality". Insgesamt werden drei Millionen dieser Münzen in Umlauf kommen. Auf der Vorderseite der Münze ist das Staatsoberhaupt, Queen Elizabeth II., zu sehen.

Der kanadische Finanzminister Bill Morneau freut sich jedenfalls über die neue Münze: "In den letzten 50 Jahren und darüber hinaus haben Kanadier für ihr Recht auf Liebe, Heirat, Familie und ein offenes authentisches Leben gekämpft. Die Equality-Münze steht für ihre Triumphe und ermutigt uns alle, ein besseres Kanada mit mehr Inklusion aufzubauen - denn, wie es bei der Münze selbst ist: Je mehr Gleichstellung wir in Kanada haben, desto reicher sind wir alle."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.