Terror in Sri Lanka

22. April 2019 07:24; Akt: 22.04.2019 15:26 Print

Hier betritt ein Attentäter eine der Kirchen

Eine Reihe von koordinierten Anschlägen auf Kirchen und Hotels hat am Ostersonntag in Sri Lanka hunderte Opfer gefordert. Alles dazu im Newsticker.

Bildstrecke im Grossformat »
Aufräumarbeiten nach dem Terror: Sicherheitspersonal überprüft die Kirche St. Sebastian in Negombo. Mindestens 290 Menschen sind tot, weitere 500 verletzt. In Sri Lanka kam es am Ostersonntag zu mehreren Explosionen. In den Sozialen Medien kursieren Bilder aus dem Innern der Kirche St. Sebastian in Batticaloa. Priester bringen sich nach der Explosion in Kochchikade in Sicherheit. Die Detonationen ereigneten sich in mehreren Kirchen und Luxushotels. Verwüstung in der römisch-katholischen St.-Sebastians-Kirche in Negombo. Mindestens 67 Menschen starben beim Anschlag auf die römisch-katholische Kirche. Im Luxushotel Shangri-La in Colombo detonierte ebenfalls ein Sprengsatz. Die Zionskirche in Batticaloa, rund 280 Kilometer östlich der Hauptstadt Colombo, wurde ebenfalls zu einem Schauplatz des Terrors. Die ersten sechs Explosionen fanden innerhalb einer Stunde statt. Später ereignete sich noch eine siebte und eine achte Detonation. In Orugodawatta, einem Vorort im Norden der Hauptstadt Colombo, riss ein Selbstmordattentäter nach Polizeiangaben drei Polizisten mit in den Tod. Entsetzen und Trauer im ganzen Land. Die Opferzahl steigt laufend. Auch mehrere Ausländer wurden getötet. Sieben Personen wurden verhaftet. Die Regierung spricht von einer koordinierten Aktion mit dem Ziel, "Tod und Chaos" über das Land zu bringen. Österreich hat seine Reisehinweise für Sri Lanka nach den Anschlägen angepasst. Die Behörden verhängten eine Ausgangs- und eine Social-Media-Sperre im Land. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete am Dienstag (23. April), dass sich die Organisation IS zu den Terror-Anschlägen bekennt.

Zum Liveticker im Popup
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(roy/dmo/efi/sda/afp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ist Er am 22.04.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Mag.

    Inzwischen ist es amtlich bestätigt, was jeder klar denkende von vornherein wusste: es ist laut ORF von den Behörden Sri Lankas bestätigt, dass Islamisten die Terroranschläge verübten.

    einklappen einklappen
  • Sonja am 22.04.2019 16:30 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Das musste man gar nicht bestätigen das es islamisten waren. Wahrscheinlich Rache für das Attentat von Neuseeland. Aber in noch grösserem Ausmass

  • koarllustig am 22.04.2019 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder ein Angriff....

    ... Weltweit werden Kirchen geschlossen und/oder abgerissen ... dazu werden weltweit Christen verfolgt und getötet... es ist was es ist, .... ein Angriff auf die Christen, der global vehement zunimmt. Islamisten dafür verantwortlich zu machen, ist mir zu vorschnell, zu einfach bei der Hand, und mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht wirklich korrekt ! Nach langer Suche meinerseits, laufen die Fäden ganz wo anders zusammen ! Nach dem Motto: order a chao ! PS: Recherchiert mal selber, aber bitte nicht in den ganzen Mainstream Medien Gleichklang !

Die neuesten Leser-Kommentare

  • HVK am 22.04.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Koffer packen!

    Rache wofür? Die Toten waren völlig unschuldig. Ein Vorgeschmack auf unsere Zukunft, wenn nicht endlich gegengesteuert wird. Es ist ohnehin schon 5 nach 12. Mit diesen Irren ist ein Zusammenleben unmöglich.

  • Wien am 22.04.2019 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Einfach den koran lesen und man weiß bescheid.

  • Karl am 22.04.2019 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    Terroranschlag

    Es ist traurig das sowas in der heutigen Zeit passiert. aber ich stelle mir vor wenn solche Anschläge in Moscheen passiert wären wie wäre da die Berichterstattung und der Aufschrei aber es waren nur Christen.

  • koarllustig am 22.04.2019 19:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder ein Angriff....

    ... Weltweit werden Kirchen geschlossen und/oder abgerissen ... dazu werden weltweit Christen verfolgt und getötet... es ist was es ist, .... ein Angriff auf die Christen, der global vehement zunimmt. Islamisten dafür verantwortlich zu machen, ist mir zu vorschnell, zu einfach bei der Hand, und mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht wirklich korrekt ! Nach langer Suche meinerseits, laufen die Fäden ganz wo anders zusammen ! Nach dem Motto: order a chao ! PS: Recherchiert mal selber, aber bitte nicht in den ganzen Mainstream Medien Gleichklang !

  • Metatron am 22.04.2019 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    News

    Die Polizei hat heute auch vor Gericht enthüllt, dass die Frau und ein Bruder des Verdächtigen Insan Seelawan gestern bei Explosionen ums Leben gekommen sind (21). Seine Frau hatte eine Bombe gezündet, als Sicherheitskräfte das Haus des Verdächtigen stürmten. Ihre beiden Kinder waren auch anwesend, als die Bombe explodierte. Die Polizei enthüllte auch, dass der Bruder des Verdächtigen auch eine Bombe explodierte, als die Sicherheitskräfte versuchten, ihn festzunehmen. Bei den Explosionen wurden 3 Polizisten getötet.