Nach Eklat

08. November 2018 13:50; Akt: 08.11.2018 16:06 Print

Verbreitet Trump-Sprecherin Fake-Video?

Nach dem Eklat bei der Pressekonferenz greift Trumps Pressesprechrin Sander jetzt CNN-Chefreporter Jim Acosta an: Er hätte eine junge Frau angefasst.

 (Bild: zVg)

(Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eklat bei Donald Trumps Pressekonferenz nach den Midterm-Wahlen: Der US-Präsident beschimpfte CNN-Chefreporter Jim Acosta (47), nannte ihn, weil er kritische Fragen stellte, "Feind des Volkes". Eine Mitarbeiterin von Trump versuchte, Acosta das Mikrophon herunter zu nehmen.

"Rüdes Verhalten gegenüber einer Mitarbeiterin"

Doch damit nicht genug: Nur kurze Zeit später entzog das Weiße Haus Acosta die Akkreditierung – er darf das Weiße Haus somit nicht mehr betreten. Die Begründung von Pressesprecherin Sarah Sanders (36) ist absurd: Sie begründet den Rauswurf nicht mit seiner kritischen Fragestellung, sondern weil Acosta sich "rüde gegenüber einer jungen Mitarbeiterin verhalten habe". So etwas werde das Weiße Haus in Washington "nicht tolerieren".

Dass sich CNN jetzt stolz über die Arbeit Acosta zur Wort meldete sei laut Sanders "nicht nur widerlich, sondern auch ein Beispiel ihrer empörenden Missachtung für alle, auch junge Frauen, die in dieser Regierung arbeiten".


Fake-Video auf Twitter verbreitet

Es dauerte nicht lange und Sanders postete auf Twitter ein Vide. Darin zu sehen: Eine Sequenz, in der Acostas Arm den Arm der jungen Frau als sie ihm das Micro runternehmen will, berührt. Die Sequenz ist so beschleunigt, dass es aussieht, als sei es ein Schlag – in Wirklichkeit hat Acosta die Frau aber gar nicht berührt. Betrachtet man das Video in normaler Geschwindigkeit, erkennt man, dass sich die Arme der beiden lediglich berühren, als die junge Frau nach dem Mikrofon greift.

Auf Twitter sorgt das Fake-Video von Sanders bereits für Debatten:

Auch Acosta selbst hat sich zu dem Vorwurf zu Wort gemeldet: "Ich kann nur sagen, dass ich versucht habe, das Mikrofon in der Hand zu behalten. Ich habe meine Hände nicht gegen sie erhoben und sie nicht angefasst, wie sie es behaupten. Es ist sehr unglücklich, dass das Weiße Haus das sagt."

Diese Stars haben gewählt:
Midterms - Diese Stars haben gewählt Midterm Elections


Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(isa)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • stealth71 am 09.11.2018 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man sich den Beginn

    des videos ansieht, ist ersichtlich, dass die Frau ihn bereits vorher mit der rechten Hand im Brustbereich berührt hat, dann auf links gewechselt hat. Wenn es jetzt einem Mann schon als Frauenattacke ausgelegt wird, dass er passiv dasteht, wenn eine Frau heranstürmt, ihn aktiv angreift und er sich sogar entschuldigt, dass er bei ihr angekommen ist, was ich von ihr nicht gehört hätte, dann gute Nacht.

  • Hans am 08.11.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nicht mehr nachvollziehbar

    Und schon geht es weiter mit dem Trump Bashing. Gerade CNN hat sich als Nachrichtensender in den vergangenen Monaten erheblich selbst diskreditiert. Sie haben sich eindeutig immer auf Seiten der Demokraten positioniert. Sie haben ein, ich sag es mal milde, sonst werde ich wegzensiert, mehr als zweifelhaftes "Wahrheitssystem" verbreitet. Die Reporter sind jedesmal durch ständiges ins-Wort-fallen negativ aufgefallen. Fazit: Die wollen gar keine korrekten Informationen verbreiten, die Trump nützen könnten. Schrecklicher Journalismus.

    einklappen einklappen
  • Marie am 08.11.2018 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Wie kommt der "reporter" eigentlich dazu eine frau anzufassen nachdem ihm seine frage schon beantwortet wurde und er aufgefordert wurde das mikrofon zurückzugeben? Benehmen hat der "mensch" absolut keines ! Finde es gut das man ihn ausgeschlossen hat und weiterhin ausschließen wird. Wer nicht weiß wie man sich zu benehmen hat der hat in so einer position nichts zu suchen , ganz einfach. !

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • stealth71 am 09.11.2018 08:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man sich den Beginn

    des videos ansieht, ist ersichtlich, dass die Frau ihn bereits vorher mit der rechten Hand im Brustbereich berührt hat, dann auf links gewechselt hat. Wenn es jetzt einem Mann schon als Frauenattacke ausgelegt wird, dass er passiv dasteht, wenn eine Frau heranstürmt, ihn aktiv angreift und er sich sogar entschuldigt, dass er bei ihr angekommen ist, was ich von ihr nicht gehört hätte, dann gute Nacht.

  • Hans am 08.11.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nicht mehr nachvollziehbar

    Und schon geht es weiter mit dem Trump Bashing. Gerade CNN hat sich als Nachrichtensender in den vergangenen Monaten erheblich selbst diskreditiert. Sie haben sich eindeutig immer auf Seiten der Demokraten positioniert. Sie haben ein, ich sag es mal milde, sonst werde ich wegzensiert, mehr als zweifelhaftes "Wahrheitssystem" verbreitet. Die Reporter sind jedesmal durch ständiges ins-Wort-fallen negativ aufgefallen. Fazit: Die wollen gar keine korrekten Informationen verbreiten, die Trump nützen könnten. Schrecklicher Journalismus.

    • Salzburgerin am 08.11.2018 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hans

      Kann alles stimmen. Trotzdem ist dieser Mr. Trump ein Prolet.

    einklappen einklappen
  • Marie am 08.11.2018 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Wie kommt der "reporter" eigentlich dazu eine frau anzufassen nachdem ihm seine frage schon beantwortet wurde und er aufgefordert wurde das mikrofon zurückzugeben? Benehmen hat der "mensch" absolut keines ! Finde es gut das man ihn ausgeschlossen hat und weiterhin ausschließen wird. Wer nicht weiß wie man sich zu benehmen hat der hat in so einer position nichts zu suchen , ganz einfach. !

    • Censorship am 08.11.2018 15:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Marie

      Das Video haben sie sich nicht angesehen?? Der Reporter stellte eine Frage, Präsident Dump hat ihn beflegelt, die Irre kam sofort angeflogen und versuchte dem Reporter, der eine Antwort auf seine Frage forderte, das Mikrofon zu entreißen... Soviel zum Benehmen diese Leute und ihr Wissen darüber...

    • Marie am 08.11.2018 15:39 Report Diesen Beitrag melden

      ??????

      @Censorship vielleicht sollten SIE sich das video nochmal ansehen. Diesem reporter wurde die frage beantwortet und dann wurde er aufgefordert das mikrofon zurückzugeben ( 1 frage pro reporter , das gilt auch für CNN) , was er nicht tat. Wer dann auch noch eine Frau attackiert braucht sich nicht wundern wenn er zukünftig von solchen Konferenzen ausgeschlossen ist. Danke !

    • Kuschelhase73 am 08.11.2018 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      @Marie - 2

      Ich würde gerne wissen wo Sie sehen, dass der Reporter die Frau attackiert hat. Sehen Sie sich die Videosequenzen an und zwar in normaler Geschwindigkeit und in Slo-Motion. Das ist ein gehöriger Unterschied. Anscheinend sind Sie auf das Fake Video auch hereingefallen, aber in Normalgeschwindigkeit ist ersichtlich, dass es nur zu einer Berührung kommt....das passiert täglich hunderte Male.

    • Censorship am 08.11.2018 16:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Marie

      Die Frage wurde nicht beantwortet, sondern Präsident Dump bekam einen Anfall und benahm sich wie ein kleinesdummes Kind! Eventuell haben sie die dump'sche Version gesehen?

    • Statistiker am 09.11.2018 09:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Censorship

      Wenn du von einem Dump sprichst, sprichst du da nicht von dir?

    • Censorship am 09.11.2018 13:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Statistiker

      Eigentlich von Hill-Billy-Dump und seine Dumpetts hier im Forum.. ;) Gelungener Konter von ihnen, wirklich einfallsreich... :D :D

    einklappen einklappen