Auch in Wien

02. Juli 2019 05:30; Akt: 03.07.2019 07:25 Print

Google warnt vor überfüllten Öffis

Der Suchmaschinen-Riese Google wird künftig Warnungen vor überfüllten U-Bahnen und verspäteten Bussen anbieten.

Google wird künftig vor vollen U-Bahnen warnen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Google wird künftig vor vollen U-Bahnen warnen. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es gibt kaum Unangenehmeres, als bei Sommerhitze etwa in einer überfüllten U-Bahn durch die City gondeln zu müssen. In über 200 Städten weltweit – darunter Wien – führt Google deshalb eine „Gedränge-Vorhersage“ ein.

Umfrage
Sind Sie mit den Wiener Linien zufrieden?

Wer seine Tour via Google Maps plant, soll so gleich wissen, ob es zur gewünschten Zeit „normalerweise nur wenige freie Sitzplätze“ gibt – oder ob man voraussichtlich sitzen kann. Die Prognosen basieren auf einer Umfrage, die Google in den vergangenen Monaten unter Fahrgästen durchführte. In Wien selbst funktioniert das Konzept erst in Ansätzen, etwa im Fall der U4.

Ebenfalls in Google Maps integriert wird eine Verspätungsvorhersage für Busse. Die soll selbst dann funktionieren, wenn Öffi-Betreiber keine Daten in Echtzeit liefern. Google nutzt dafür künstliche Intelligenz, die sich an zahlreichen Variablen orientiert – unter anderem der aktuellen Verkehrslage auf der Strecke.


Die Bilder des Tages


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Misandrew am 02.07.2019 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    Funktionsupgrade für Touristen

    Der Großteil aller Fahrgäste des oeffentlichen Verkehrs ist berufs- oder schulbedingt unterwegs und hat daher schlichtweg keine andere Wahl, als immer zu ähnlichen Stoßzeiten zu reisen, was diese neue Funktion praktisch irrelevant macht.

  • maX am 02.07.2019 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So sind meine Erfahrungen

    U-Bahnen ganz toll, doch das gemeine ist bei den neuen Zügen, es gibt Klimaanlagen und fast kein Fahrer dreht SIE auf. Wartezeiten bei gewissen Straßenbahnen sind eine Frechheit!!!! Auch viele schon mit Klima, gesteckt voll, die Luft steht und der Fahrer ignoriert das. Alles in allem unterer Durchschnitt. Wenn man schon die Autos von Wiens Straßen verschwinden lassen möchte, BITTE mehr dazu beitragen. Und egal ob Sommer oder Winter, 40% der Rolltreppen sind immer wegen angeblicher Reparaturen nicht in Betrieb. Da stimmt doch einiges nicht.

  • wünsch ich mir am 02.07.2019 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    weniger Busse, mehr U Bahn

    Die Wiener Linien sollten viel kürzere U Bahn Intervalle umsetzen. Bei allen Linien. Dafür weniger Busse. Da wartet man 5 Minuten aufwärts auf eine U Bahn. Oftmals sogar 10 Minuten unter tags oder abends. Jedoch fahren/pressen sie mit ihren Doppelbussen alle 2, 3 Minuten bei mir durch die Gasse (Betonung auf Gasse) und auch anderswo. Die Busse lärmen extrem, nerven, verbreiten Abgase, Feinstaub und stossen massiven Infraschall aus der ganze Häuser zum erschüttern, vibrieren, donnern bringt und auch die dicksten Wände durchdringt und in Schwingung versetzt.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Misandrew am 02.07.2019 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    Funktionsupgrade für Touristen

    Der Großteil aller Fahrgäste des oeffentlichen Verkehrs ist berufs- oder schulbedingt unterwegs und hat daher schlichtweg keine andere Wahl, als immer zu ähnlichen Stoßzeiten zu reisen, was diese neue Funktion praktisch irrelevant macht.

  • wünsch ich mir am 02.07.2019 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    weniger Busse, mehr U Bahn

    Die Wiener Linien sollten viel kürzere U Bahn Intervalle umsetzen. Bei allen Linien. Dafür weniger Busse. Da wartet man 5 Minuten aufwärts auf eine U Bahn. Oftmals sogar 10 Minuten unter tags oder abends. Jedoch fahren/pressen sie mit ihren Doppelbussen alle 2, 3 Minuten bei mir durch die Gasse (Betonung auf Gasse) und auch anderswo. Die Busse lärmen extrem, nerven, verbreiten Abgase, Feinstaub und stossen massiven Infraschall aus der ganze Häuser zum erschüttern, vibrieren, donnern bringt und auch die dicksten Wände durchdringt und in Schwingung versetzt.

  • maX am 02.07.2019 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So sind meine Erfahrungen

    U-Bahnen ganz toll, doch das gemeine ist bei den neuen Zügen, es gibt Klimaanlagen und fast kein Fahrer dreht SIE auf. Wartezeiten bei gewissen Straßenbahnen sind eine Frechheit!!!! Auch viele schon mit Klima, gesteckt voll, die Luft steht und der Fahrer ignoriert das. Alles in allem unterer Durchschnitt. Wenn man schon die Autos von Wiens Straßen verschwinden lassen möchte, BITTE mehr dazu beitragen. Und egal ob Sommer oder Winter, 40% der Rolltreppen sind immer wegen angeblicher Reparaturen nicht in Betrieb. Da stimmt doch einiges nicht.