Gotteslästerung

02. Februar 2019 11:52; Akt: 02.02.2019 12:57 Print

Muslime laufen Sturm gegen diese Nike-Schuhe

Muslime fühlen sich von einem Nike Laufschuh angegriffen. Der Grund: auf der Sohle des Schuhs wurde angeblich der Schriftzug "Allah" entdeckt.

Moslems protestieren gegen diese Nike Air Max (Quelle: Glomex/SAT.1)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Sportartikelhersteller Nike muss aktuell viel Kritik von Muslimen aus aller Welt einstecken. Sie bezichtigen das Unternehmen, den Namen Gottes im wahrsten Sinne des Wortes mit Füßen zu treten.

Konkret geht es um das Modell "Nike Air Max 270", das mit dem heutigen Tag seit exakt einem Jahr im Handel erhältlich ist. Denn das Logo auf dessen Fußsohle ähnle dem arabischen Schriftzug des Wortes "Allah". Wie das genau aussieht, sehen Sie im Video oben.

Die Causa losgetreten hatte ein User namens Saiqa Noreen vor knapp zwei Wochen mit einer Change.org-Petition, die Nike dazu bringen soll, den gotteslästerlichen Schuh aus dem Verkauf zu nehmen.

"Respektlos und beleidigend"

"Es ist ungeheuerlich und erschreckend, dass Nike den Namen Gottes auf einem Schuh erlaubt. Das ist respektlos und extrem beleidigend Muslimen und dem Islam gegenüber", heißt es im Begleittext dazu. Schuhe gelten bei Muslimen als besonders unrein, weil sie mit dem Boden in Berührung kommen. Bisher haben knapp 30.000 Menschen diesen Aufruf unterschrieben.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass der Schuhhersteller in so einen Fettnapf tritt. Schon 1997 hatte es einen ähnlichen Vorfall gegeben. Nike hatte damals versichert, die Kontrollen verschärfen zu wollen.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 02.02.2019 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Genug

    Bitte Nike lasst den Schuh wie er ist. Es ähnelt nur dem Wort. Wir müssen vor diesen Subjekten nicht immer einen Kniefall machen.

  • Bert.K am 02.02.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Mit den entsprechenden Drogen

    kann man in vielen Schriftzügen etwas erkennen . Mich erinnert es eher an ein umgekehrtes Logo einer bekannten Fast Food Kette !

  • mizzi lenk am 02.02.2019 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    Man packt es nicht mehr!

    Es reicht! Es reicht, es reicht!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Runner am 05.02.2019 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Achtet auf die Lage des Schnürsenkels

    Man braucht schon sehr viel Phantasie, um in einem 180° gedrehten Schriftzug das arabische Wort Gottes zu entdecken. Kein Witz: Eine Muslime hat auf meinen Schuh gesehen und meinte in der Lage des Schnürsenkels das Wort ghabi zu sehen.

  • Manager am 04.02.2019 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    So schneidet sich Nike selbst ins Fleisch und verliert Millionen Kunden.

  • Como am 04.02.2019 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Kipferl

    Ich esse keine Kipferl mehr, denn die schauen aus wie der Halbmond bei den Muslimi - es wird immer blöder.

  • ceres am 04.02.2019 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt

    Und ich habe auf meinem im Orient hergestellten Teppich ein Muster entdeckt, das an das Hackenkreuz erinnert. Und jetzt; den Teppich vernichten, oder was ?

  • JoKl am 04.02.2019 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kann nur Marketingtrick sein ...

    Guter Marketingtrick von Nike! Gratulation!! denn ernst kann (darf) man das Gezetere ja nicht nehmen ...