Mobile World Congress

25. Februar 2018 19:20; Akt: 28.02.2018 17:18 Print

Hier reißen sich alle um die neuen Huawei-Tablets

von Rene Findenig, Barcelona - Auf neue Smartphones verzichtet Huawei am Mobile World Congress. Dafür gibt es neue Tablets und ein MateBook X Pro.

Diese neuen Geräte hat Huawei im Gepäck. (Video: heute.at)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Edles Design und starker Sound und hohe Auflösung, auf diese drei Faktoren setzt Huawei beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Präsentiert wurden die neuen MediaPad M5 Tablets sowie das fast randlose MateBook X Pro, letzteres erst im Juni, die Tablets bereits im März. Am MWC drängten sich die Journalisten deshalb jetzt schon um die gezeigten Geräte.

Umfrage
Welches Betriebssystem läuft auf Ihrem Computer?
17 %
70 %
9 %
1 %
1 %
2 %
Insgesamt 2013 Teilnehmer

Die 10,8 und 8,4 Zoll großen MediaPads M5 bieten eine ungewöhnlich hohe Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel. Verbaut ist ein 2.5D-Glas, das durch die leichte Krümmung besonders gut in der Hand liegen soll. Das bestätigte auch der erste Eindruck beim Ausprobieren im Anschluss an die Präsentation. Angeboten wird das MediaPad M5 mit edlem Metallgehäuse in der Farbe Space Gray.

Ab 429 Euro

Abheben sollen sich die Android-8.0-Tablets mit angepasster Nutzeroberfläche auch durch Premium-Features wie eine automatische Bild- und Videoverbesserung, harman/kardon-Lautsprecher mit 3D-Sound und starke 7.500 mAh-Akkus. 

Die Hauptkamera knipst mit 13 MP, die Frontkamera mit 8 MP. Als Prozessor werkt ein Kirin-960S-Chip mit bis zu 4GB Arbeitsspeicher. In Österreich wird es ab April vorerst nur das Das Huawei Gerät mit 10,8 Zoll geben. Preis: ab 429 Euro (WiFi) und 479 Euro (LTE).

Außerdem hat Huawei noch eine Pro-Version des MediaPad M5 gezeigt. Das Gerät unterstützt den neuen druckempfindlichen M-Pen. Hier beginnen die Preise bei 499 bzw. 549 Euro.

Fast randloses MateBook X Pro

Nach dem Launch des MateBook X kommt auch hier eine Pro-Version. Das nur 1,33 Kilo leichte und 14,6 Millimeter dünne Notebook mit Metallgehäuse lässt sich auch per 10-Punkte-Touchscreen am fast randlosen 13,9-Zoll-Display (3.000 x 2.000 Pixel) im 3:2-Format bedienen. Im Inneren des neuen MateBook findet sich ein Intel Core i5-Prozessor samt NVIDIA GeForce MX150 Grafikeinheit. Im stärksten Modell gibt es gar i7-Chips der achten Generation.


Da ist sie, die Webcam im Huawei MateBook X pro. (Video: heute.at)

Auffallend im Hands on: satter Sound durch Dolby Atmos Soundsystem, extrem schnelles Starten durch den Fingerabdruckscanner, der auch der Power-Knopf ist und die in der Tastatur versenkbare Kamera. Letztere nimmt keinen Platz am Display weg und lässt sich per Fingerdruck ausfahren, wenn man sie braucht.

30 Minuten laden, sechs Stunden arbeiten

Durchhalten soll das Gerät rund 14 Stunden im Dauerbetrieb. Geladen werden kann das MateBook X Pro per Schnellladung über USB, 30 Minuten sollen 6 Stunden Arbeitszeit bringen. Verbaut ist noch ein zweiter USB-C-, ein USB-A-Anschluss und ein klassischer Kopfhöreranschluss.

Das Huawei MateBook X Pro ist in Österreich ab Juni in der Farbe Mystic Silver zu haben Angeboten wird vorerst nur das günstigste Modell um 1.499 Euro.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dr. Frankenstein am 25.02.2018 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    ..alamierend..

    Irgendwie haben diese Nerds alle den gleichen Haltungsschaden. Ich mach mir langsam echt Sorgen..

  • Milbo am 25.02.2018 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Gähn

    Da bleib ich lieber bei meiner gtx1080 ti i9 32gb ram etc..

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dr. Frankenstein am 25.02.2018 21:35 Report Diesen Beitrag melden

    ..alamierend..

    Irgendwie haben diese Nerds alle den gleichen Haltungsschaden. Ich mach mir langsam echt Sorgen..

  • Milbo am 25.02.2018 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Gähn

    Da bleib ich lieber bei meiner gtx1080 ti i9 32gb ram etc..