#Reichenhetze

20. Januar 2018 15:20; Akt: 20.01.2018 18:01 Print

Twitter kontert Kurz-Sager mit Rassismus-Berichten

Kanzler Kurz sprach sich im TV gegen die "Hetze" auf Besserverdiener aus. Twitter-User berichten nun über Erfahrungen mit Alltagsrassismus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Natürlich habe er eine rote Linie, erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Mittwoch in einer deutschen Fernsehsendung. "Und die gibt es nicht nur nach rechts sondern auch in andere Richtungen."

Kurz meinte, dass andere Parteien gegen Menschen, die reich sind und viel verdienen gehetzt hätten. Und das sei genauso falsch wie Hetze gegen andere Gruppen, so Kurz in der Talkshow von Sandra Maischberger.

Geschichten über Rassismus

Gestartet vom Twitter-User "VannyFerrari" findet seit Freitag eine Debatte unter dem Hashtag #Reichenhetze statt. Mit Geschichten über Alltagsrassismus wollen viele Menschen darauf hinweisen, dass Kritik an Reichen nicht mit Diskriminierungen gegen Minderheiten gleichgesetzt werden soll. Am Samstagnachmittag hatten sich bereits Hunderte Nutzer in über 1.000 Tweets zu Wort gemeldet.






















Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WehrtEuchEndlich am 20.01.2018 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einseitig plump

    Schon komisch, dass bei den ganzen Aufzählungen kein einziges Beispiel der ewig gleichen Linken Hetzleiern vorkommt!

  • Manni01 am 20.01.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Was ich da so lese hat aber nichts mit

    #reichenhetze zu tun. Für mich sind das alles Belege für Rassismus und nichts weiter. Womöglich haben sich die Twitteruser nur vertan?

    einklappen einklappen
  • arbeiter karl am 21.01.2018 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    rassismus lebt in wien

    in wien muss ich mich als schwabo beschimpfen lassen , darf aber nicht tschusch sagen !

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • arbeiter karl am 21.01.2018 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    rassismus lebt in wien

    in wien muss ich mich als schwabo beschimpfen lassen , darf aber nicht tschusch sagen !

    • Max Mustermann am 23.01.2018 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      @arbeiter karl

      Alles kann man sagen, wenn man sich von niemandem ein schlechtes Gewissen wegen "politischer Inkorrektheit" einimpfen läßt. Ich praktiziere das schon mein ganzes Leben so.

    einklappen einklappen
  • Spartacus am 21.01.2018 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    LOL " Hetze gegen Reiche"

    "Die vor denen kriechen, welche über ihnen stehen, treten stets diejenigen mit Füßen welche unter ihnen stehen" . -Henry Thomas Buckle. Immer schon brav so wie es die da oben wollen, auf nur auf Migranten/ Flüchtlinge einen Zorn haben, derweil die Reichen auf tausenden Milliarden Euro sitzen und keine vermögensbezogenen Steuern zahlen... Wer etwas für die große Mehrheit der Bevölkerung erreichen will, muss der winzigen Minderheit der superreichen etwas wegnehmen.

  • Hans im Glück am 21.01.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Die Reichen tun mir auch furchtbar leid.

    Die sind so arm, dass sie sich Politiker kaufen müssen die ihre Interessen vertreten, weil keiner das ehrenamtlich machen will.

  • WehrtEuchEndlich am 20.01.2018 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einseitig plump

    Schon komisch, dass bei den ganzen Aufzählungen kein einziges Beispiel der ewig gleichen Linken Hetzleiern vorkommt!

  • Manni01 am 20.01.2018 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Was ich da so lese hat aber nichts mit

    #reichenhetze zu tun. Für mich sind das alles Belege für Rassismus und nichts weiter. Womöglich haben sich die Twitteruser nur vertan?

    • gerraldo am 20.01.2018 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manni01

      Nö, sind nur wieder ein paar Richtigtuer, die darauf hinweisen wollen, dass "Hetze" nur gegen Ausländer stattfinden kann bzw. diese viel schlimmer ist, als gegen z.B. "Reiche" (weil Kurz das als Beispiel gebracht hat).

    einklappen einklappen