Anleitung

09. Dezember 2018 16:07; Akt: 09.12.2018 16:07 Print

WhatsApp bietet geheime Tricks – wir verraten alle

WhatsApp ist nicht nur zum Texten da. Wir zeigen Ihnen, was der Messenger sonst noch alles kann und verraten, wie Sie die Funktionen richtig einsetzen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Texte, Bilder und Videos verschicken. Das ist es wohl, wofür WhatsApp am meisten genutzt wird. Doch wussten Sie, dass man den Messenger auch am Computer nutzen, Freunden den eigenen Standort zukommen lassen oder sogar gelöschte Nachrichten wiederherstellen kann? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Beste aus Ihrer WhatsApp-App herausholen.

Umfrage
Nutzen Sie WhatsApp?

1
Lieblingskontakt festlegen

Sie haben einen Freund oder Verwandten, mit dem Sie mehr schreiben als allen anderen WhatsApp-Kontakten? Oder den Sie ganz schnell finden wollen, auch wenn Sie nicht so oft schreiben und er dementsprechend in der Kontaktliste nach unten rutschen würde. Dann legen Sie ihn oder sie doch als favorisierten Kontakt fest! Das geht so: Einfach einen Chatverlauf in WhatsApp mit dem Finger einige Momente antippen, bis er grau unterlegt ist. Dann oben im Menü die Stecknadel auswählen, schon bleibt der Chat an oberster Stelle in der App fixiert.

2
Standort teilen

Mal wieder unterwegs und der Freund, mit dem man sich dringend treffen will, findet das richtige Kaffeehaus nicht? Dann machen Sie ihm die Suche einfacher. Wer in einem WhatsApp-Chat das Büroklammer-Symbol im Nachrichtenfeld antippt, findet die Option Standort". Tippen Sie darauf, bekommt Ihr Kontakt eine vorgegebene Zeit lang Ihren Standort auf einer Karte angezeigt und kann Sie dann per Ortung finden. Allerdings muss für die Funktion die GPS-Ortung des Handys aktiviert sein.

3
Gelöschtes wiederherstellen

Gelöschte Nachrichten in WhatsApp sind nicht vollständig verloren. Mit diesem einfachen Trick für Android-Nutzer lassen sie sich wiederherstellen, allerdings nur, wenn man brav die Backup-Funktion von WhatsApp genutzt hat. Diese findet sich unter "Menü" > "Einstellungen" > Chats" > "Chat-Backup" und muss schon aktiv sein, bevor die betroffene Nachricht gelöscht wird. Dann einfach WhatsApp deinstellieren, die App neu installieren und beim Einrichten "mit Backup wiederherstellen" wählen. Schons sind alle Nachrichten, auch die gelöschte, wieder da.

4
Am PC nutzen

WhatsApp lässt sich auch am PC nutzen, was praktisch ist, wenn man am Computer Arbeiten erledigt und dabei schnell per tastatur Nachrichten an die Kontakte verschicken kann. Sie surfen dazu auf https://web.whatsapp.com/, öffnen am Smartphone die WhatsApp-Anwendung und wählen "Menü" > "WhatsApp Web" (Android) oder "Einstellungen" > "WhatsApp Web" (iOS) aus. Scannen Sie nun mit dem Handy denQR-Code auf dem Computerbildschirm, können Sie WhatsApp am PC nutzen. Mittlerweile bietet WhatsApp auch eine Desktop-App an, die findet sich hier.

5
Hintergrund ändern

Nutzer müssen nicht immer auf das etwas langweilige, gräuliche Hintergrundbild von WhatsApp starren. Wer Farbe in die Chats bringen oder die App personalisieren will, kann sein eigenes Hintergrundbild festlegen. Das geht so: In der App rechts oben auf die drei Menüpunkte tippen und "Einstellungen" > "Chats" > "Hintergrund" auswählen. Hier können entweder vorgefertigte Muster gewählt werden, oder man nutzt einfach ein eigenes Bild je nach Geschmack.

6
Lichteffekte nutzen

Vielen Nutzern ist bekannt, dass sie an Kontakte individuelle Töne vergeben können, um sie schon am Klang auseinanderzuhalten. WhatsApp bietet aber auch eine individuelle Vibration und eigene Lichteffekte für die Kontakte an. Tippen Sie dazu auf das Profilbild eines Kontakts und dann auf das kleine i-Symbol. Dann wählen Sie im sich öffnenden Fenster "Eigene Benachrichtigungen" aus. Hier können Sie Nachrichtenton, Vibration und Lichteffekt für jeden Kontakt bestimmen – oder ihn oder sie auch komplett stumm schalten.+

7
Nachrichten zitieren

Sie wollen schnell eine Nachricht weiterleiten oder kommentieren und dazu nicht erst den Nachrichtentext kopieren, wieder in einen neuen Chat einfügen und mühsam erklären, vom wem der Text stammt? Dann hilft Ihnen das schnelle Zitieren. Dazu kurz auf eine Chat-Text tippen und im Menü oben den Pfeil nach links auswählen. So wird der zitierte Text im derzeit aktiven Chatfenster zitiert – alternativ kann man die zu zitierende Nachricht auch nach rechts wischen. Wer beim Antippen einer Nachricht im Menü oben den Pfeil nach rechts wählt, kann den Text auch in einem anderen Chat teilen.

8
Gruppenpause einlegen

Besonders Gruppenchats können schnell nerven, etwa wenn man sich im Urlaub befindet und die Arbeitskollegen gefühlte 200 Nachrichten pro Stunde über WhatsApp verschicken. Keine Sorge, Sie müssen die Gruppe nicht verlassen oder das Smartphone stumm schalten, um ihre Ruhe zu haben. Eine Pause von der Gruppe legen Sie ein, wenn Sie den Gruppenchat anwählen, und oben im sich öffnenden Menü den durchgestrichenen Lautsprecher auswählen. Hier können Sie den Chat für acht Stunden, eine Woche oder ein Jahr stumm schalten – und festlegen, ob Sie auch keine Text-Benachrichtigung über neue Gruppennachrichten bekommen wollen. Funktioniert übrigens auch bei einzelnen Kontakten.

9
Privatsphäre bestimmen

Sie sollten sich ansehen, was andere Nutzer über WhatsApp über Sie einsehen können! Wählen Sie dazu die drei Menüpunkte oben rechts aus und tippen Sie auf "Einstellungen" > "Account". Hier haben Sie die Macht über Ihre Privatsphäre und können Dutzende Sicherheitsoptionen ändern, etwa wer Ihr Profilbild und Ihre Infos sehen kann, ob Ihre Chatpartner Lesebestätigungen bekommen sollen oder ob bestimmte Nummern von Haus aus blockiert werden sollen. Unsere Empfehlung: Die "Verifizierung in zwei Schritten". Sie verhindert noch sicherer einen fremden Zugriff auf Ihre WhatsApp-Daten.

10
Broadcast einrichten

Sie wollen mehrere WhatsApp-Kontakte zu einer Veranstaltung einladen, doch haben keine Lust auf eine neue WhatsApp-Gruppe und die Antworten der anderen sollen auch nicht alle Beteiligten sehen? Dann kommt die oft unterschätzte und etwas versteckte Broadcast-Funktion zum Einsatz. Wählen Sie die drei Menüpunkte oben rechts aus und tippen Sie auf "Neuer Broadcast". Jetzt können Sie alle gewünschten WhatsApp-Kontakte hinzufügen und eine Nachricht wie bei einer Gruppe zeitgleich an alle versenden. Der Clou: Jeder Empfänger bekommt die Nachricht und kann Ihnen direkt persönlich antworten – ohne zu wissen, dass es ein Massen-Text ist.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfi)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mitdenker am 10.12.2018 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    Danke...

    Danke dafür, dass dieses Mal nicht ausschließlich ein nerviges Video für die Informationsübertragung genutzt wurde ...!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • mitdenker am 10.12.2018 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    Danke...

    Danke dafür, dass dieses Mal nicht ausschließlich ein nerviges Video für die Informationsübertragung genutzt wurde ...!