Body Positivity

02. April 2019 10:45; Akt: 02.04.2019 17:51 Print

H&M zeigt Bikini-Models mit "normaler" Figur

Der Modekonzern verzichtet bei Bikinis und Dessous komplett auf Retusche und zeigt auch Dehnungsstreifen, Cellulite und Pölsterchen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Gegensatz zur Filter-Fülle auf Sozialen Medien verzichten mittlerweile immer mehr Modelabels weitgehend auf Retusche.
Im Onlineshop des schwedischen Textilherstellers H&M geht es auch mehr und mehr natürlich zu. Bereits letztes Jahr hat das Unternehmen begonnen, sich einem Foto-Realismus anzunähern. Mit der neuen Kampagne führt es das aufgenommene Konzept jetzt fort und baut es weiter aus.

Ein Stück echtes Leben

Umfrage
Wie finden Sie die Kampagne?
82 %
9 %
2 %
7 %
Insgesamt 455 Teilnehmer

Seit 2013 arbeitet H&M mit Plus-Size-Models. Mittlerweile stehen neben klassischen Modelkörpern Frauen mit Normalfigur,
Dehnungsstreifen, Cellulite, Pölsterchen, Narben und Tattoos.
Die Bikini-Modelle sind bis Größe 48 verfügbar. Fans drückten auf Facebook ihre Freude über die neue Kampagne aus. Es herrschte Begeisterung darüber, dass endlich durchschnittliche Frauen zu sehen waren.

Ein österreichisches Plus-Size-Model spricht im Heute-Video Klartext:


Wenn Kalkstein schmeichelt

Damit geht auch ein Aufatmen durch die Damenwelt: Denn die Zeit für die Anschaffung eines neuen Bikinis steht wieder vor der Tür. Für die meisten Frauen bedeutet das, sich auch einer unangenehmen Situation auszusetzen. Umkleidekabinen sind häufig mit schonungsloser Beleuchtung ausgestattet - wenngleich das nicht unbedingt verkaufsfördernd sein dürfte. Hinzu kommt der Durchschnitts-Hautton eines mitteleuropäisch angesiedelten Menschen nach einem langen Winter. Mittlerweile scheint auch H&M bemerkt zu haben (wie die Modebranche in großen Teilen), dass perfekt in den seltensten Fällen realistisch ist.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dsgl am 02.04.2019 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Die Damen sind alle echt fesch. Man muß nicht immer gertenschlank sein. Gefällt mir !

    einklappen einklappen
  • Amlacher am 02.04.2019 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    Selber Schuld

    wenn man so ausschaun will wie es Werbung vorzeigt. Man sollte sich wohl fühlen und einigermassen beweglich. Insofern war mir die Werbung noch nie ein Vorbild und hat mich deswegen auch nie gestört! Mir war es, ist und wird hoffentlich weiterhin egal sein was ein Bild mir vorschreiben will.

  • SCHRUMPFKOPF am 02.04.2019 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wahres leben

    kein betrug mit photoshop?, ich bin geschockt (Ironie off).

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Teresa am 03.04.2019 07:22 Report Diesen Beitrag melden

    Extreme

    Zwischen Anorexie und Adipositas gibt es offenbar nix mehr!

  • Desert Eagle am 02.04.2019 22:50 Report Diesen Beitrag melden

    An die Mädels von Bild 5 und 6:

    "Iß was g'scheit's!"

  • Wastl am 02.04.2019 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bis Dato hat sich Die Welt

    Über die dürren Model aufgeregt jetzt werden Frauen gezeigt aus dem wirklichen Leben ist es auch nicht recht Ihr habt alle einen Knall

    • Anna87 am 02.04.2019 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wastl

      Bravo Wastl!!!!! Das trifft den Nagel auf den Kopf. Aber immer wenn Menschen Frust übers eigene Leben haben machen sie andere runter und regen sich über alles und jeden auf. Wenn ein Mensch glücklich mit sich selbst ist braucht er das nicht. Viele arme, arme Menschen hier...

    • Tanja am 03.04.2019 08:08 Report Diesen Beitrag melden

      niemand hat sich über normale Models aufgeregt

      Die Models in Prospekten waren ja nie so dürr wie die Laufsteg Models (die wirklich teilweise krankhaft untergewichtig sind). Die waren wir ganz normale Frauen. Der heutige Trend Adipositas zu promoten finde ich aber abartig. Das trägt sogar schon Früchte. Die junge Generation von Frauen wird immer fetter UND KOMMT SICH GUT DABEI VOR. ungefähr so wie rauchen vor 30 Jahren. Man findet es cool und tut es um dazu zu gehören. Ich finde das bedenklich

    • Eva D. am 03.04.2019 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wastl

      Danke, besser hätte ich es auch nicht sagen können.

    • Thorsten M. am 03.04.2019 11:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Tanja

      Sind diese Frauen für Sie normal? Wenn es das ist, tun mir die aus gesunheitlichen Gründen dürren Frauen... und auch die unterernährten Frauen in ärmeren Ländern leid. Denn die werden dann wohl niemals "normal" sein. Der Hersteller kann sich Models aussuchen, wie er will. Der Kunde ist der, der dieses "flasche Bild" zu einer Schlagzeile macht.

    einklappen einklappen
  • Tanja am 02.04.2019 19:26 Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur widerwärtig

    Und zwar nicht die Damen an sich (die zum mir einfach nie Leid), sondern die Gesellschaft, die von einem ungesunden Laster ins nächste schlittert und noch viel mehr die Unternehmen, die das schamlos ausnützen. War es vor einigen Jahren noch cool und modern zu rauchen, so ist es jetzt Adipositas. Wir sollten von Unternehmen die solche Trends ausnutzen Abstand nehmen.

  • K.Autz am 02.04.2019 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Billiger Opportunismus.

    Adipositas ist nicht normal sondern eine Krankheit. Ich nehm die Blonde;-)

    • Eva D. am 02.04.2019 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @K.Autz

      Die sind nicht adipös sondern haben eine normale weibliche Figur und sind keine Hungerhaken.

    einklappen einklappen