Harndrang und Wetter

31. Oktober 2018 09:03; Akt: 31.10.2018 09:03 Print

Deshalb müssen Sie im Winter öfter auf's Klo

Sie müssen im Winter öfter auf die Toilette als sonst? Das könnte am Wetter liegen. Mediziner haben sogar einen eigenen Begriff dafür.

Verstärkter Harndrang im Winter? Das könnte am Wetter liegen

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass manche Menschen im Winter öfter auf's Klo müssen als sonst könnte tatsächlich am Wetter liegen.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Schuld sind in solchen Fällen tatsächlich die kalten Temperaturen. In der Fachwelt nennt sich das Phänomen "Kältediurese" (Diurese ist die Harnproduktion des Körpers).

Blutdruck steigt
Ein natürlicher Reflex des Körpers bei Kälte ist, das Blut in die Körpermitte zu pumpen um die überlebenswichtigen Organe warm zu halten. Deshalb werden übrigens auch Zehen und Finger als erstes kalt!

Das erhöht allerdings auch den Blutdruck, was dem Körper wiederum signalisiert, überflüssige Körperflüssigkeit loszuwerden. Voila: Harndrang.

Leidensdruck
Menschen die darunter leiden können mit Wärme für Entspannung sorgen. Wer den Unterleib etwa mit einer Wärmeflasche warm hält, hilft der Blasenmuskulatur, sich zu entspannen.

Auch Konzentrationsübungen und Stressabbau können helfen, den Harndrang zu verringern.

Ab wann muss man zum Arzt, wenn man unter ständigem Harndrang leidet? Netdoktor.at verrät es Ihnen hier!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.