Masern

04. Februar 2019 05:55; Akt: 08.02.2019 08:03 Print

Drei von vier befürworten Impfpflicht für Kinder

Kinder sollten gegen Masern geimpft werden müssen. Dieser Meinung sind 77 Prozent der Österreicher. Nur 17 Prozent lehnen eine Impfpflicht ab.

Die Ergebnisse der "Heute"-Umfrage.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zumindest was die Masern bei Kindern betrifft, sind die Österreicher keine Impfmuffel.

Umfrage
Sind Sie für eine Masern-Impfpflicht für Kinder?
54 %
42 %
2 %
2 %
Insgesamt 1373 Teilnehmer

So sind 46 Prozent der Befragten "sehr" für eine Impflicht, 31 Prozent sind "eher" dafür. Das zeigt die "Heute"-Frage der Woche von Unique Research (500 telefonisch und online Befragte, max. Schwankungsbreiten ± 4,4 Prozent).

"Sehr" gegen eine verpflichtende Masern-Impfung für Kinder sind nur sieben Prozent der Befragten, "eher" dagegen ist jeder Zehnte. Die breite Zustimmung zur Impfpflicht zieht sich quer durch alle Gesellschaftsschichten und Parteien.

FP-Anhänger skeptisch

Am skeptischsten sind die Anhänger der FP. Rund ein Viertel von ihnen lehnt die Impfpflicht ab. Trotzdem sind die Befürworter mit 71 Prozent deutlich in der Mehrheit.

Das heißt: Die Linie von FP-Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein, die gegen eine verpflichtende Impfung ist, kommt auch bei der eigenen Klientel nicht gut an.

Am meisten Zustimmung zur Impfplicht kommt von VP-Anhängern mit insgesamt 89 Prozent. Mit 51 Prozent ist die Mehrheit sogar "sehr" dafür.

Auch die SP-Sympathisanten sind mit einer klaren Mehrheit von 83 Prozent für die verpflichtende Masern-Impfung für Kinder.

Daten

Methodenmix: Telefonische und Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragten

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 Prozent

Feldarbeit: 28. bis 31. Jänner 2019

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Penelope am 04.02.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Hmm unser Kind ist zwar...

    ...gegen Masern geimpft, hatte aber nach der Kombiimpfung massive Fieberkrämpfe... welche dann im Spital lieber als "Schüttelfrost" deklariert wurden um eine Impfnebenwirkung auszuschließen. Klar, weil man ja über mehrere Jahre hinweg alle paar Wochen auftretende Fieberkrämpfe (schmerzerfülltes Schreien, Verkrampfen der Muskeln) nicht von Schüttelfrost unterscheiden kann. Komisch, vor 2015 gab es kaum Masernfälle - und jetzt will man als Konsequenz politischen Versagens bei der Grenzsicherung eine Impfpflicht einführen? Na ganz sicher.

    einklappen einklappen
  • Martin am 04.02.2019 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Najo

    Nein bin dagegen, weil das meiner Meinung nach unter Körperverletzung fällt. Ich darf dazu niemanden zwingen. Zum einen ob mans glaubt oder nicht sind Impfungen nicht gesund sie helfen beim einen haben aber Nebenwirkungen. Die Pharma wird wieder unterstützt. Hauptpunkt ist die Verpflichtung jeder Mensch ist frei und sollte selbst entscheiden dürfen und nicht vom Staat sich das vorschreiben laasen. Kommt dann eh anders man muss nicht aber die KiGa nehmen dann nur mehr geimpfte kinder, es wirs schon so gedreht das es kommt

    einklappen einklappen
  • Susanne am 04.02.2019 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verstehe ich nicht

    Ich verstehe das hier nicht! Wer will kann doch sich und seine Kinder impfen lassen. Dann sind die sicher! Und wer Risiko mag, der spart sich Zeit und Geld. Ganz einfach!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Chris am 05.02.2019 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ja gut

    Und jetzt ist wieder schluss mit Pharma- Werbung, es reicht.

    • Censorship am 06.02.2019 14:49 Report Diesen Beitrag melden

      @Chris

      Leider, ihre Pillen haben ja offenbar nicht gewirkt...

    einklappen einklappen
  • Susanne am 04.02.2019 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verstehe ich nicht

    Ich verstehe das hier nicht! Wer will kann doch sich und seine Kinder impfen lassen. Dann sind die sicher! Und wer Risiko mag, der spart sich Zeit und Geld. Ganz einfach!

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 17:44 Report Diesen Beitrag melden

      @Susanne

      Als Eltern trägt man halt auch die Verantwortung für Andere und nicht nur für sich. Wer sagt Ihnen denn, ob die Kinder der Impfgegner auch "Risiko mögen"? Vielleicht würden Sie lieber gesund bleiben.

    • Censorship am 06.02.2019 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      @Susanne

      Man riskiert eine Pandemie, riskiert das leben seiner Kinder, oder deren Gesundheit und die Allgemeinheit, darf dann die lebenslange Behandlung bezahlen, weil SIE sich Geld sparen wollen... Gibt nicht schlimmeres, als Chemtrail-Schnüffler aka Verschwörungsfanatiker...

    einklappen einklappen
  • Penelope am 04.02.2019 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Hmm unser Kind ist zwar...

    ...gegen Masern geimpft, hatte aber nach der Kombiimpfung massive Fieberkrämpfe... welche dann im Spital lieber als "Schüttelfrost" deklariert wurden um eine Impfnebenwirkung auszuschließen. Klar, weil man ja über mehrere Jahre hinweg alle paar Wochen auftretende Fieberkrämpfe (schmerzerfülltes Schreien, Verkrampfen der Muskeln) nicht von Schüttelfrost unterscheiden kann. Komisch, vor 2015 gab es kaum Masernfälle - und jetzt will man als Konsequenz politischen Versagens bei der Grenzsicherung eine Impfpflicht einführen? Na ganz sicher.

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 17:37 Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Fieberkrämpfe führen zum Bewusstseinsverlust. Wenn ihr Kind verschmerzerfüllt geschrieen hat, handelte es sich mit Sicherheit NICHT um Fieberkrämpfe und Ihre Ärzte hatten also Recht. Vor 2015 gab es deshalb kaum Masernfälle weil die Impfrate so hoch lag. Die ungeregelte Massenzuwanderung und die "Mode", sich nicht impfen zulassen, haben zu einer Zunahme der Masern geführt.

    • Penelope am 04.02.2019 18:40 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Das stimmt nicht, ein Fieberkrampf BEGINNT mit Bewusstseinsverlust, darauf folgt die tonische Versteifung; erst danach folgen klonische Zuckungen. Er war für die Dauer der Krämpfe auch nicht ansprechbar und/oder beruhigbar, konnte beim Notarzt seine Hände nicht anspannen etc. - aber gut dass du meinst alles zu wissen ;) Und wenn man dann nach 30 Minuen mal ins Spital kommt ist es ja meist schon vorbei...

    • Censorship am 06.02.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Schön, dass die Pimperlhausfrau mehr weiß, als ein Arzt... Geist ist praktizierender Arzt...

    einklappen einklappen
  • isabell am 04.02.2019 15:25 Report Diesen Beitrag melden

    es gehört

    eine impfpflicht für kinder vorallem vür die wichtigen impfungen masern mumps röteln pocken keuchhusten und eltern die ihre kinder nicht impfen lassen gehören bestraft ich kann gar nicht verstehen wieso manche eltern ihre kinder einfach nicht impfen lassen was ist der grund angst? ich finde es völlig verantwortungslos .

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 15:44 Report Diesen Beitrag melden

      @isabell

      Diesen Eltern ist der inszenierte Kampf gegen die mächtige Pharmaindustrie wichtiger als das Wohl ihrer Kinder. Sie fühlen sich in ihrem Robin-Hood-Image wohl und kämpfen meist undifferenziert gegen alles, was in ihren Augen eine Autorität darstellt. Dabei ist ihnen das Wohl anderer gleichgültig. Selbst dann, wenn es sich um die eigenen Kinder handelt.

    • Sabine schmitz am 04.02.2019 16:05 Report Diesen Beitrag melden

      Pharma nein DANKE

      Ja genau einfach mal eine 6 oder 7 Fach Impfung mit allen möglichen Mitteln in ein Neugeborenes jagen und schauen was passiert? Denkt doch mal logisch ... das kann nicht gut sein! Bin nicht geimpft und wurde nie geimpft ... bin seit 34 Jahren nicht einmal krank gewesen !! Meine Freunde alle geimpft sind ständig krank .... ich kann aber dennoch bei ihnen sein und werde nicht krank!! Komisch oder? Muss wohl Superkräfte haben ... nein ich Ernähre mich gut und gebe meinem Körper ruhe wenn er schwach ist und so werde ich nicht krank .... andere Fressen Tabletten wie Smarties und gehen Arbeiten !

    • Vorstadtmama am 04.02.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Den Kampf führen die Behörden gegen die impfwilligen Eltern. Jene, die ihre Kinder impfen lassen, müssen die Unterschrift unter ein unangenehmes Dokument setzen und fühlen sich schuldig. Die anderen sind fein raus und werden nicht weiter behelligt. Warum ist es nicht umgekehrt? Impfen ist wieder (die Unterschriftspflicht ist neu) normal und wer es nicht tut, muss unterschreiben?

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 16:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Sabine schmitz

      Schon wieder versucht jemand, mit einer Einzelerfahrung eine ganze Wissenschaft mit Zehntausenden Studien zu widerlegen. Warum wohl lag die durchschnittliche Lebenserwartung vor 100 Jahren noch bei 40 Jahren und heute bei 80 Jahren? Weil die Luft gesünder ist? Wohl kaum! Es sind nachweislich die Verdienste der modernen Medizin.

    • Penelope am 04.02.2019 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer

      Das ist beinahe ausschließlich auf die hygienischen Bedingungen zurückzuführen, damals haben die Menschen ihre Fäkalien noch auf der Straße platziert und in Spitälern gab es keine mit heutigen Produkten vergleichbaren Desinfektionsmittel... natürlich war die Lebenserwartung da wesentlich niedriger ;)

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 17:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Masern werden bekanntlich NICHT in erster Linie durch Fäkalien übertragen. Mit Ihrem Argument lässt sich das Aussterben von Cholera & Co. in Europa erklären, sicher aber nicht, dass Maserninfektionen seltener geworden sind. Wie lässt sich also der deutliche Rückgang von Masern erklären, wenn nicht durch Impfungen? Wäre es die bessere Hygiene, dann müssten ja alle Infektionskrankheiten seltener geworden sein, was aber nicht der Fall ist.

    • Penelope am 04.02.2019 18:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Geh komm, sonst kannst doch auch differenzieren oder nicht? Du hast von der gestiegenen Lebenserwartung gesprochen und nicht von Masern im speziellen, und diese höhere Lebenserwartung ist eben primär auf die hygienischen Verhältnisse zurückzuführen.

    • Robert am 04.02.2019 18:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Von der ich Farben zur eu! Geiles Video von dr rath. Alles überprüfbare Fakten. Herr dr Löwinnen -Gott hab ihn selig- hat auch spitzen Vorträge gehalten. Frage wie wird in Israel Krebs behandelt? Mhoch3 liebe Grüße

    • Penelope am 04.02.2019 19:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Du meinst "von der IG Farben zur EU", ja ist ein interessanter Clip. Empfehle aber die Doku "Endgame" aus dem Jahr 2009, so gut wie alle darin genannten Fakten sind nachrecherchierbar... und die "Liste von Teilnehmern an Bilderbergkonferenzen" kann man sich mittlerweile ja sogar auf Wikipedia ansehen.

    • Censorship am 06.02.2019 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Interessant, die Hygiene war im antiken Griechenland, Rom ebenso hoch, wie bei uns, dennoch lag die Lebenserwartung bei rund 45 Jahren... Eventuell spielt da ja doch Medizin, Heilkunde eine Rolle?? Und genau DAS, wollte Geist ausdrücken! Und keine vergleichbaren Desinfektionsmittel? Alkohol, gab es nicht? Warum muss man hier teilweise, wie mit kleinen Kindern reden?

    einklappen einklappen
  • Censorship am 04.02.2019 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Ignorante Mörder...

    Nicht nur für einen Impfzwang, ich bin auch dafür, Kinder solcher gefährdenden Ignoranten, der Fürsorge zu unterstellen und auch das Kindergeld...

    • Vorstadtmama am 04.02.2019 13:48 Report Diesen Beitrag melden

      Ignorante Behörden

      Die Durchführung einer Impfung erfordert die ausdrückliche Einverständniserklärung der Eltern. Auf dieser sind all die seltenen Nebenwirkungen der jeweiligen Impfungen aufgelistet. Ohne diese Unterschrift wird nicht geimpft. Eltern, die nicht impfen lassen, werden jedoch in Frieden gelassen.

    • Leopoldine am 04.02.2019 14:10 Report Diesen Beitrag melden

      Frau

      Nein. An Masern starb nie jemand, an der Pocken sehr wohl. Im Impfstoff ist Qecksilber etc enthalten

    • Rorschach am 04.02.2019 14:53 Report Diesen Beitrag melden

      Quecksilber?

      Ist der drin, weil es keinen Klimawandel gibt oder weil die Erde eine Scheibe ist? Und dass an Masern "nie jemand" gestorben ist, wird für Sie schwer zu beweisen sein.

    • Wenn richtig am 04.02.2019 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Censorship

      Also sagen Sie das die Selbstbestimmung somit widerrufen werden soll. Ein Politikum darf dann aber auch Überwachung anordnen. Sobald das recht an der Person beschnitten wird, Impfung oder dergleichen darf auch jeder gefährder sofort die Fuss Fessel bekommen.

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 15:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Leopoldine

      Wenn man schon so wenig Ahnung hat, sollte man doch lieber gar nichts sagen als derartigen Unfug zu verbreiten. Die Wahrscheinlichkeit, als Erwachsener an einer Masern-Infektion zu sterben beträgt zwischen 1 und 2 %. Wenn man bei den Pocken auch auf fortschrittsfeindliche Alternative gehört hätte, dann wären Millionen Menschen sinnlos zu Tode gekommen.

    • Robert am 04.02.2019 15:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rorschach

      Adjuvantien wie Quecksilber, Aluminium und formaldehyd sind sogenannte Impfstoff Verstärker. Ein Impfstoff gilt nur dann als solcher wenn eine impfreaktion erzeugt wird! Wer mich zwingen will das in den Blutkreislauf meiner Kinder zu spritzen spielt mit seinem Leben!

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 15:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Dass mit einer Fischmahlzeit mehr Quecksilber in den Körper kommt als mit einer Impfung, wissen Sie nicht. Stimmt's?

    • Jucktmichnicht am 04.02.2019 16:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer

      Solange der Fisch nicht in meine Venen schwimmt hab ich kein Problem :D Noch dazu ich bin Fischer aber k.a wo du deinen Fisch kaufst? Vlt beim Thailänder unten an der Straße?

    • Censorship am 04.02.2019 16:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Wenn richtig

      Selbstbestimmung endet dort, wo gemeingefährliche Personen, ihre Mitmenschen gefährden... Solche Leute spielen wegen einem fast faschistoiden Freiheitsgedanken, mit einer Pandemie! Siehe "Robert"... Übernehmen sie die Verantwortung, wenn sich sich anstecken und als Überträger, ein ungeborenes Kind zu einem Behinderten machen? Solche Leute gehören bestraft und im Notfall weg gesperrt, wie jeder Mörder... Oder um mit den Worten von Mr Spock zu reden, "das Wohl vieler, wiegt schwerer, als das Wohl weniger, oder einzelner...

    • Robert am 04.02.2019 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Was ist der firstpass Effekt? Google mal

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 17:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Nochmals: Ich bin Arzt. Man muss mir nicht erklären, was ein Firstpass-Effekt ist. Ändert aber alles nichts daran, dass in einer durchschittlichen Portion Fisch mehr Quecksilber enthalten ist als in einer Impfdosis. Man kann es drehen und wenden wie man will: Die Steigerung der Lebenserwartung von 40 auf 80 Jahren innerhalb eines Jahrhunderts ist nachweislich der Erfolg von Impfungen und modernen Medikamenten. Das wird schon alleine dadurch belegt, dass die Lebenserwartung in Ländern, in denen es noch keine westliche Medizin gibt, weiterhin dramatisch niedriger ist als bei uns.

    • Penelope am 04.02.2019 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Tja aber auf der einen Seite wird ständig die Überbevölkerung propagiert und wie böse wir Menschen nicht sind - und dann will man andererseits aber die natürliche Selektion mit aller Kraft verhindern? Irgendwie Schizo, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wobei die Überbevölkerung eh ein gestreuter Mythos ist, schließlich passen alle Menschen nach Zypern und jeder hätte 1m² Platz - in Australien sogar 1000m² ;) Wir sind doch eh nur kleine Ameisen...

    • Kritischer Geist am 04.02.2019 17:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Wir können natürlich auch einen Atomkrieg anfangen. Das würde auch die Menschheit dezimieren. Aber spätestens wenn Ihre eigenen Verwandten dabei umkämen, würden Sie die Sache anders sehen. Mit ihrem Argument könnte man die gesamte moderne Medizin in Frage stellen. Bin gespannt, ob Sie das dann auch tun, wenn Sie selbst krank sind.

    • Penelope am 04.02.2019 18:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Nö, aber eine Kette ist eben immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied... wenn ich z.B. an einer Autoimmunerkrankung leide ist es ja wohl meine Aufgabe mich entsprechend zu schützen und nicht jene der Allgemeinheit sich auf meine Krankheit einzustellen. Wenn eine Person wissentlich an HIV leidet und ungeschützten GV ausübt ist dies sogar strafbar - hier wäre die Idee die Allgemeinheit bzw. das angesteckte Opfer dafür verantwortlich zu machen abstrus. Mit einem ungeimpften Säugling würde ich es auch vermeiden im Krankenhaus herumzuspazieren sondern mich auf die Entbindungsstation beschränken

    • Robert am 04.02.2019 18:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Ärzte gibt es heute nur sehr wenige... aber Pharma vertreter die sich als Ärzte ausgeben. Ich habe eine Vorsorge Ärztin. Kostet zwar ein Vermögen ist es uns aber wert. Ich geh von dem Planeten mit einem guten Gefühl ohne chemo oder transplantat! Aber mit breitem Grinsen, die Lebenszeit nutzen solange man sie hat und nicht krampfhaft verlängern. Aber viele sind halt als Sklaven geboren.... aber wenn man Nihilist ist versteht man das nicht!

    • Penelope am 04.02.2019 19:32 Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Also wenn ich an einer ansteckenden Krankheit leiden würde wäre es meine Aufgabe dafür Sorge zu tragen andere Menschen nicht anzustecken (z.B. Atemschutz); hätte ich ein schwaches Immunsystem würde ich Öffis, Spitäler, etc.. eher meiden. Mit einem Neugeborenen ebenso (natürlich mit Ausnahme der Entbindungsstation, die Hebammen werden ja hoffentlich geimpft sein).

    • Robert am 04.02.2019 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kritischer Geist

      Also macht es laut deiner Expertise keinen Unterschied ob Quecksilber per oral oder iv verabreicht wird. Bitte wo praktizierst du damit ich einen großen Bogen drum mach!

    • Penelope am 05.02.2019 00:37 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Natürlich macht das einen immensen Unterschied - vor allem würde ich mich bei Fisch eher um die Radioaktivität sorgen als um das darin enthaltene Quecksilber ;) Nach Fukushima wurden die Grenzewerte für Fischimporte in die EU ja stark erhöht...

    • Kritischer Geist am 05.02.2019 09:26 Report Diesen Beitrag melden

      @Robert

      Erstens: Schutzimpfungen werden nicht i.v. verabreicht. Zweitens: Der First-Pass-Effekt spielt bei Quecksilber kaum eine Rolle. Drittens: Das in einer Impfdosis enthaltene Quecksilber ist in derartig geringer Menge enthalten, dass es NACHWEISLICH keine Schäden bewirkt. Viertens: Argumentation ad personam ist ein Ausdruck dafür, dass man keine Argumente hat. Also nochmals: Ich Halbwissen mag auf ihre mangelhafte medizinische Bildung zurückzuführen sein - kein Problem. Aber hören Sie bitte auf, gefährliche Dinge zu verbreiten!

    einklappen einklappen