Meilenstein

04. Februar 2019 16:37; Akt: 04.02.2019 17:34 Print

Erster Bollywood-Film über lesbische Liebe in Indien

Erst seit dem vergangenen September ist Homosexualität in Indien nicht mehr bei Strafe verboten. Nun startet der erste Bollywood-Film, der homosexuelle Liebe positiv darstellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst im September 2018 wurde in Indien Homosexualität legalisiert. Davor galt ein Gesetz der englischen Kolonialherren aus dem 19. Jahrhundert, das "fleischlichen Verkehr wider die Ordnung der Natur" mit bis zu zehn Jahren Gefängnis bestrafte.

Die Legalisierung ist eine Sache, die Akzeptanz eine andere. Deshalb läuft seit Anfang Februar in indischen Kinos erstmals ein Bollywood-Streifen, der homosexuelle Liebe als etwas Positives darstellt. "Ek Ladki Ko Dekha Toh Aisa Laga" heißt der Film, auf Deutsch bedeutet das soviel wie "Wie ich mich fühlte, als ich dieses Mädchen sah" – ein durchaus zweideutiger Titel.



Der Trailer zu "Ek Ladki Ko Dekha Toh Aisa Laga".

Der Film beginnt zunächst mit dem Werben mehrerer Männer um die Liebe einer jungen Frau, sie aber weist alle Liebesbekundungen zurück, da sie im Geheimen jemand anderen liebt. Dieser Abschnitt, der sich über weite Teile des Films zeiht, unterscheidet sich nicht von herkömmlichen Bollywood-Blockbustern, was etwa die Filmkritik der "Times of India" bemängelt. Erst nach uns nach wird enthüllt, dass die geheime Liebe der Umworbenen eine Frau ist. Die homosexuelle Liebe der beiden Frauen wird zwar von den Eltern am Ende des Films (Spoiler!) akzeptiert, aber im Film selbst kaum thematisiert.

"Ich sage dem Publikum nicht, was richtig ist"

"Niemand will sich eine Predigt anhören", sagt Regisseurin Shelly Chopra Dhar gegenüber dem britischen "Guardian". In der traditionellen indischen Kultur orientiere man sich an Geschichtenerzählern und an Folklore. Heutzutage übernehme das Kino diese Rolle. "Ich sage dem Publikum nicht, was richtig ist, aber sie können es durch meine Figuren erfahren", so Chopra Dhar.

Es gab bereits früher indische Arthouse- und Independent-Filme, die Homosexualität thematisiert haben. "Ek Ladki Ko Dekha Toh Aisa Laga" ist allerdings der erste Bollywood-Blockbuster, der das Thema auch in breite Bevölkerungsschichten, vor allem in ländliche Regionen trägt.

Wohl auch deshalb ist der Film eher zögerlich bei der Darstellung der gleichgeschlechtlichen Liebe. Um einen Meilenstein in indischen Kino dürfte es sich aber trotzdem handeln.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.