Cullinan

09. Januar 2019 08:23; Akt: 09.01.2019 08:23 Print

Rolls-Royce-SUV feiert Premiere in Wien

Auf der Vienna Auto Show feiert der neue Rolls Royce Cullinan seine europäische Messepremiere.

Bildstrecke im Grossformat »

Rolls Royce Cullinan

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das neue Jahr startet für Autofans in Österreich mit der Vienna Auto Show. Eines der teuersten Fahrzeuge wird dabei der Rolls Royce Cullinan sein, der erstmals in Europa zu sehen ist.

Mit dem Cullinan hat Rolls Royce seinen ersten SUV auf den Markt gebracht. Er ist nach dem größten je gefundenen Diamanten benannt, der heute Teil der britischen Kronjuwelen ist.

Das Design erinnert etwas an den Phantom, dennoch wirkt der Cullinan deutlich bulliger. Er ist zudem der erste Rolls Royce mit umklappbarer Rückbank und kann auch mit zwei verschiedenen Ausführungen im Fond bestellt werden.

Es gibt ihn entweder in einer Konfiguration mit drei Sitzen im Fond, oder mit nur zwei Einzelsitzen und einer breiten Mittelkonsole, die auch eine Kühlbox beinhaltet.

Luxus pur
Bei einer Länge von 5,34 Meter bietet der Rolls Royce Cullinan natürlich auch viel Platz für die Passagiere. Der Fahrer kann sich über ein modernes Cockpit freuen, die Technik stammt dabei von BMW, das Design aber von Rolls Royce.

Feinste Materialien prägen den Innenraum, auf Wunsch gibt es auch einen LED-Sternenhimmel, der für ein besonderes Ambiente sorgen soll.

Das Kofferraumvolumen liegt bei 526 Liter, auf Wunsch gibt es für die zwei geteilte Heckklappe auch eine Sitzmöglichkeit. Überhaupt sind die Optionen für den Cullinan sehr umfangreich, durch die Bespoke-Abteilung kann man jedes Exemplar zudem noch weiter individualisieren lassen.

Ordentlich Power
Damit der Luxusliner mit einem Eigengewicht von 2.660 Kilogramm auch für ordentlich Fahrspaß sorgt, ist ein 6,75 Liter 12-Zylinder Benzinmotor unter der großen Haube zu finden.

Die Leistung des Aggregats liegt bei 571 PS (420 kW) und liefert bei 1.600 U/Min ein maximales Drehmoment von 850 Nm. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 15 Liter pro 100 Kilometer liegen und ist sicher etwas optimistisch angegeben.

Wie schnell der Cullinan von 0 auf 100 km/h sprintet hat Rolls Royce nicht verraten, er ist aber bis zu 250 km/h schnell.

Geländetauglich
Eine Luftfederung sorgt für perfekten Komfort und führt jede Sekunde Millionen von Berechnungen aus, damit der Cullinan den höchsten Komfort bietet. Damit man auch abseits befestigter Straßen noch gut voran kommt, gibt es erstmals in einen Rolls Royce einen Allradantrieb.

Die Watttiefe liebt bei 540 Millimeter, womit der Rolls Royce Cullinan ein wirklich waschechter Offroader ist. Vermutlich wird er den meisten Kunden aber zu schade sein, um auch im Gelände damit unterwegs zu sein.

Einen genauen Preis für Österreich hat Rolls Royce noch nicht verraten, man kann aber davon ausgehen, dass dieser in der Region eines schönen Einfamilienhauses liegen wird.

Stefan Gruber, autoguru.at

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.