WG-Leben

13. Juli 2019 07:15; Akt: 12.07.2019 15:25 Print

Fünf Vorteile von einer WG mit jemand Fremdem

Die Vorstellung seine Privatssphäre mit einer unbekannten Person (oder mehreren) zu teilen, mag etwas unbehaglich erscheinen. Es bringt jedoch einige Vorteile.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Zusammenleben mit den besten Freundinnen scheint per se eine wünschenswerte Wohnsituation darzustellen. Schließlich umgeht man so das Risiko, womöglich bei einem Messi-Bewohner oder einer energieraubenden Labertante zu landen. Statt die Freundschaft zu stärken, entpuppt sich die BFF-WG manchmal aber eben auch als wahrer Beziehungs-Killer. Schule, Studium, Arbeitsplatz: Mit Menschen, denen wir häufig über den Weg laufen, gehen wir - sofern sie sich auf derselben Wellenlänge befinden - leicht neue Freundschaften ein. Auch eine WG bietet die Chance, Bekanntschaften zu schließen, die im besten Fall sogar zu engen Freundschaften heranreifen. Treffen verschiedene Charaktere aufeinander, bedeutet das auch immer, dass Unstimmigkeiten entstehen. Wir alle haben unterschiedliche Vorstellungen von Ordnung, Sauberkeit oder Einrichtung. Eine WG mit fremden Roomies ist deshalb eine ideale Möglichkeit, die eigene Kompromissbereitschaft zu trainieren und zu lernen, sich für eigene Bedürfnisse gezielt ein- und durchzusetzen. In der selbst gewählten Friends Bubble tummelt sich oftmals eine Ansammlung des gleichen Interesse-Typs. Sein Zuhause mit Mitbewohnern zu teilen, deren Vorlieben, Hobbys und Ansichten sich von den eigenen unterscheiden, regt neue Gedankengänge an, bringt hitzige und spannende Debatten, erweitert das Wissen und dient als Inspirationsquelle. Zuhause bei der Familie oder mit Freunden tun sich manche bei Essen und gemeinsamen Plänen schwer, sich mal auszuklinken. Bei einer zusammengewürfelten WG mit Fremden fällt einem das Neinsagen einfacher, da wir uns Fremden gegenüber weniger verpflichtet fühlen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie haben sich schon länger überlegt, ob sie eine WG gründen sollten und haben vielleicht auch gesehen, wie angenehm das Zusammenleben funktionieren kann und wie sich Freundschaften daraus entwickeln können? Außerdem wohnen Sie in einer Stadt und verdienen wenig und/oder studieren und hätten gerne mehr am Monatsende übrig? Mittlerweile beschränken sich WGs nicht einmal fast ausschließlich auf die Studienzeit. Auch viele Berufstätige nehmen das Angebot schon allein wegen der hohen Mietpreise an.

Umfrage
Haben Sie WG-Erfahrung?

In der Bildreihe zeigen wir Ihnen fünf Vorteile des Zusammenziehens mit Fremden.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(friday)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: