"Sowas habe ich noch nicht erlebt"

25. Dezember 2018 17:54; Akt: 25.12.2018 17:58 Print

Ikea-Glas explodiert – Junge Frau muss ins Spital

Nachdem ein Schweizer eiskalte Trinkschokolade aus einem Ikea-Glas getrunken hatte, explodierte es – ohne jegliche Fremdeinwirkung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem die Schweizerin S. G.* mit der Familie für das weihnachtliche Frühstück einkaufen war, bereitete sich ihr Mann eine eiskalte Trinkschokolade vor. Dazu nahm er eines der soeben gekauften IKEA-Gläser vom Typ "Pokal" aus dem Schrank. Kurz nachdem er den letzten Schluck aus dem Glas getrunken hatte, explodierte es – Splitter flogen in alle Richtungen. "So etwas habe ich noch nicht erlebt", schildert G. gegenüber dem Schweizer Nachrichtenportal "20 Minuten".

Umfrage
Nutzen Sie die "Pokal"-Gläser von IKEA?
23 %
10 %
4 %
15 %
48 %
Insgesamt 564 Teilnehmer

Die 25-jährige Tochter, die ebenfalls am Tisch saß, hatte womöglich einen Splitter ins Auge abbekommen. "Als meine Tochter ihr Auge auswaschen wollte, hatte sie starke Schmerzen." Deshalb habe sie der Vater ins Universitätsklinikum Zürich gefahren.

Wie konnte das passieren?

"Ich möchte alle Besitzer dieser Gläser warnen, damit das nicht weiteren Personen passiert", so G. Sie selber könne sich nicht erklären, wie das passieren konnte: "Niemand hat das Glas zu diesem Zeitpunkt angefasst."

Wie IKEA-Sprecher Manuel Rotzinger auf Anfrage sagt, handle es sich dabei um keinen Produktionsfehler: "Grundsätzlich sind die Gläser für kalte und warme Getränke geeignet. Das Glas ist so konzipiert, dass es in kleine Stücke zerfällt, sobald sich auch nur ein kleiner Riss im Glas befindet. Dies kann etwa passieren, wenn es unsanft auf einer harten Oberfläche abgestellt wird."

*Name der Redaktion bekannt

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nzy)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael Gunsam am 25.12.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ikea

    von alleine geht das nicht, schon wieder ein shitstorm um in die Medien zu kommen, dann sollen sie nicht einfrieren etc ohne Fremdeinwirkung geht das nicht, nicht immer den Anderen die Schuld zuschieben

    einklappen einklappen
  • Oli J am 26.12.2018 00:31 Report Diesen Beitrag melden

    O Mann

    Das Glas dürfte heiß aus dem Geschirrspüler uler gekommen sein und die trinkschokolade war eiskalt.... Hätte mit jedem Glas passieren können ....ist mir mit einem andern Hersteller auch passiert, direkt in der hand zerfallen...erschreckend die Unwissenheit unserer Gesellschaft

  • Christian am 25.12.2018 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Schrott, nein, danke!

    Man darf sich von einem Billigsdorfer IKEA Produkt nicht viel erwarten, das billigste ist für das Unternehmen, dass jährlich Milliarden Euro Gewinn macht, teuer genug!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ich74 am 26.12.2018 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja...

    Wir haben das Pokal-Modell schon einige Jahre (immer wieder gekauft,weil wirs auch für den Partyraum benutzen). Bis jetzt ist noch nie etwas passiert,außer es ist jemandem aus der Hand gerutscht. Haben auch andere Ikea-Trinkgläser,die weitaus dünner sind,als das Pokal-Modell....auch da ist noch nichts passiert...war wahrscheinlich Pech-oder wirklich Unwissenheit (kalt auf heiß). Wie auch immer...der jungen Frau gute Besserung und dass ihrem Auge nichts passiert ist...

  • Hannes am 26.12.2018 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Möglich

    Ja das kann passieren wenn Wärme und Kälte aufeinander treffen. Schlecht finde ich das sie das Glas so konzipiert haben das es in kleine Teile zerfällt. Ich würde größere Teile besser finden, die fliegen nicht so weit und verteilen sich nicht überall. Wenn so ein Ikeaglas auf den Boden fällt ist das eine riesige Sauerei, die Splitter sind überall.

  • PeterKarl am 26.12.2018 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch ein guter Trick .

    Nehme eine leere Bierflasche, gib ein ein Cent Stück hinein und schüttel die Flasche. Wenn du es richtig machst, löst sich nach 5 Minuten der Boden ab. Gutes Gelingen.

  • Judge Dredd am 26.12.2018 08:21 Report Diesen Beitrag melden

    Justice

    naja nicht immer ist Heiss auf Kalt oder umgekehrt die Ursache mir zersprang mal ein glas durch bloße berührung Dürfte wohl in der Produktion zuviel Spannung erhalten haben ! Ähnlkch wie das bei Glasscheiben der Fall sein kann wenn da zuviel Spannung drauf ist zerspringt das Teil schon nur durchs Schief anschauen !

  • erich07 am 26.12.2018 07:51 Report Diesen Beitrag melden

    Kalt-heiß

    Wenn man kalt mit heiß mischt, passiert das halt. Scheinbar sind die seitenlangen Beipackzettel heutzutage nötig.