Leichen-Krimi

20. April 2018 05:00; Akt: 20.04.2018 08:39 Print

Ist vermisste Jenni die nackte Tote aus dem See?

Eine Woche ist seit dem schockierenden Leichenfund in der Rust Bucht vergangen. Die Ermittler haben noch keine konkrete Spur.

Handelt es sich bei der Toten um Jennifer? (Bild: LPD Wien, Clemens Oistric)

Handelt es sich bei der Toten um Jennifer? (Bild: LPD Wien, Clemens Oistric)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag ruhte die Suche nach den noch fehlenden Leichenteilen am Neusiedler See. "Mensch und Tier brauchten eine Pause", erklärt Staatsanwalt Roland Koch. Am Freitag sollen Leichenspürhunde und Cobrataucher weiter nach den fehlenden beiden Händen, einem Fuß und einem Bein der See-Toten suchen.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Österreich sicher?
16 %
47 %
37 %
Insgesamt 16375 Teilnehmer

Doch wer ist die zerstückelte Frau? "Wir haben noch keinen konkreten Verdacht", sagt Koch. Aktuell wird auch die DNA der seit Feburar vermissten Wienerin Jenni S. (21) abgeglichen. Sie verschwand von einem Tag auf den anderen spurlos.

Verbindung zu Abgängigen-Krimi?

Staatsanwalt Koch: "Wir überprüfen jede Frau, die ins Profil – weiblich, zwischen 20 und 40 Jahre alt – passt. An Spekulationen beteiligen wir uns aber nicht." Der Ex-Freund von Jenni – ein Gärtner aus Niederösterreich – wird im Abgängigen-Krimi mittlerweile als Verdächtiger geführt. Im Zuge der Suche nach der Vermissten, wurde wie berichtet auch der Ottensteiner Stausee im Waldviertel abgesucht.

Eines steht aber fest: "Wir werden so lange suchen, bis alle Leichenteile gefunden wurden", so Staatsanwalt Koch.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(coi)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Barbier am 20.04.2018 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt zollen

    Vielleicht wäre es besser nicht ständig zu schreiben ist es Jenny , ist es Fanny, oder doch .... Ich denke das es für die Familien der vermissten Personen nicht so prickelnd ist wenn sie Mutmaßungen in der Zeitung lesen. Es wäre doch bestimmt angemessener auf die Ergebnisse zu warten und erst dann bekanntgeben wer die Verstorbene ist. Denkt mal an die Hinterbliebenen und nicht an die Leute die geil darauf sind Neuigkeiten zu erfahren . (Eine mit den Augen rollende Mitleserin)......

    einklappen einklappen
  • Pinguin am 20.04.2018 06:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermisste Jenni

    Ich hoffe nicht das es Jenni ist und noch am Leben ist! Das muss für die Eltern ein Horror sein wenn man nicht weiß wo ihr Kind ist!

  • Ich am 20.04.2018 08:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermisst

    Ich wünsche Allen Familien von vermissten Kindern viel Kraft und Geduld!!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Agate Christian am 20.04.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Almost always

    Es ist immer der Gärtner ;)

  • Schauhin am 20.04.2018 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    Mehr Sexualdelikte und Gewaltverbrechen

    Als junge Frau lebt es sich heutzutage viel gefährlicher. Es tut mir in der Seele weh, wenn so junge Menschen aus dem Leben scheiden welches noch nicht einmal recht begonnen hat. Mein aufrichtiges Beileid.

  • Calimero am 20.04.2018 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meldung

    Die beiden ungarischen Fälle können angeblich ausgeschlossen werden !

  • Drakensang am 20.04.2018 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Vollkommen egal wer es nun ist oder nicht ... Das ganze ist einfach nur irr widerlich und mir dreht es regelmäßig fast den Magen um, wenn ich an das Ganze denke. Ich meine damit die ganze Zerstückelung und frage mich was in einem Menschen vorgeht um einen Leichnam so zu zerstückeln.

  • Knut Randauch am 20.04.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ungewißheit

    Wer die bedauernswerte Frau auch immer ist, für die Familie ist monatelanges Schwanken zwischen Hoffnung und Verzweiflung vielleicht schlimmer als eine traurige Gewißheit.