Nach Strache-Skandal

19. Mai 2019 15:10; Akt: 19.05.2019 15:44 Print

LH Doskozil geht im Burgenland in Neuwahlen

Der burgenländische Landeshauptmann Doskozil geht nach dem Ibiza-Skandal um FPÖ-Chef Strache in Neuwahlen.

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ)  (Bild: picturedesk.com)

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neuwahlen im Burgenland: Hans Peter Doskozil (SPÖ) zieht im Burgenland wie angekündigt die Konsequenzen und geht in vorgezogene Neuwahlen.

Bereits am Samstag, kurz nach den Rücktritten von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und FPÖ-Klubchef Johann Gudenus, ließ Doskozil anklingen, dass er die rot-blaue Koalition auf Landesebene prüfen werde.

Koalition bleibt bis zur Neuwahl bestehen

Am Sonntagnachmittag wurde dann die Entscheidung bekanntgegeben, dass es vorgezogene Wahlen im Burgenland geben wird.

Die Koalition wird zunächst aber weiter bestehen bleiben und bis zu den Wahlen weiterarbeiten, heißt es aus dem Burgenland. Der genaue Wahltermin steht noch nicht fest. Dieser soll am Montag bekannt gegeben werden.

Das Burgenland ist damit die erste Landesregierung, die aus dem Ibiza-Skandal rund um den nunmehrigen Ex-FPÖ-Chef Strache Konsequenzen zieht. Auch in Oberösterreich und Niederösterreich sitzt die FPÖ in der Regierung.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realität am 19.05.2019 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was für ein Skandal

    Wo war den Ibiza bisher ein Skandal? Bei den Eurofightern ist es auch still geworden, ein wirklicher Skandal und wie sieht es bei den KH Nord Machenschaften aus wo auf einmal keiner Verantwortung übernehmen will, während die Österreicher Ihr Leben lang dafür blechen, Frau Wesely schnell einen Spitzenjob bekommen hat, ein Bürgermeister der kein Baumeister ist und nicht mitbekommt wohin das Geld verschwindet, dafür mit Spitzenpension seine Pension im grünen verbringt? ...und da gibts noch mehr!

    einklappen einklappen
  • wütend am 19.05.2019 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wienerin

    Sie werden schon sehen wenn sie mit rot zusammenarbeiten dann geht es ihnen so wie uns Wienern...

    einklappen einklappen
  • KawaZZR1400 am 19.05.2019 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SPÖ

    Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall..... Nicht wahr lieber Genosse Dosko.... Freundschaft

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kannitverstan am 27.06.2019 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wäre an der Zeit

    Schallende Ohrfeigen zu verteilen.

  • Ferry am 21.05.2019 03:05 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Ich hoffe doch, dass am Mittwoch auch die ÖVP die Regierungsbank räumen muss, sonst Hege ich den Verdacht von Abmachungen

  • Lucy am 19.05.2019 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Sippenhaftung

    Seit wann herrscht in Österreich Sippenhaftung?? Aber das ist eben typisch rot!!

  • Richard am 19.05.2019 20:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neuwahlen in wien

    in Wien auch gleich, wenn dann gleich überall.

  • Ferdl am 19.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Also das versteht jetzt wirklich keiner mehr! Was hat das mit dem dummen Versagen von Strache zu tun. Na hoffentlich gibt es da keine Retourkutsche.