Klosterneuburg

06. Februar 2019 10:16; Akt: 06.02.2019 13:54 Print

Wieder Supermarkt mit Küchenmesser überfallen

Erneuter Coup mit einem Küchenmesser auf eine Supermarkt-Filiale, diesmal in Klosterneuburg: Ein männlicher Täter konnte mit Bargeld flüchten.

Dieses Lebensmittelgeschäft in Klosterneuburg wurde überfallen. (Bild: Marina Valentini)

Dieses Lebensmittelgeschäft in Klosterneuburg wurde überfallen. (Bild: Marina Valentini)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Raubüberfall Dienstagabend gegen 19.15 Uhr in Klosterneuburg auf einen Lebensmittelmarkt: Ein unbekannter Täter kam kurz vor Ladenschluss, bedrohte eine Angestellte (43) mit einem Küchenmesser, sagte in gebrochenem Deutsch: "Aufmachen, aufmachen!"

Der Mann packte einen geringen Bargeldbetrag in einen Plastikbeutel mit roter Aufschrift und konnte flüchten. Die 43-Jährige blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock.

Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet, sie verlief vorerst negativ.

Täterbeschreibung

Mann, ca 20-25 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit einer dunklen Hose, einem braunen Pullover und hellen Schuhen, das Gesicht war mit einer schwarzen Haube und einem dunklen Schal zum Teil verdeckt. Er war mit einem Messer mit schwarzem Griff und einer Klingenlänge von rund 20 Zentimeter bewaffnet.

Die Polizei bittet um Hinweise an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Nummer 059133 303333.

Es könnte ein Serientäter in NÖ aktiv sein. Erst am 30. Jänner hatte ein Unbekannter mit einem Messer einen Supermarkt in St. Andrä-Wördern (ebenfalls Bezirk Tulln) überfallen ("Heute" berichtete).

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 06.02.2019 10:59 Report Diesen Beitrag melden

    Zusammenhang ...

    Wer einen Zusammenhang sieht zwischen der dramatischen Häufung solcher Vorfälle und der vor vier Jahren völlig aus dem Ruder gelaufenen illegalen Masseneinwanderung, der ist ein böser Rechtsradikaler. Gute Menschen hingegen halten sich vor solchen Problemen die Augen zu und fordern mehr Toleranz den Tätern gegenüber und höhere Geldgeschenke fürs illegale Zuwandern. (Ende der Ironie)

  • katja am 06.02.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    tag täglich, egal wann, egal wo!

    als konument und zeuge hat man wieder einmal ein richtig tolles einkaufserlebnis!

  • EUsebius am 06.02.2019 10:33 Report Diesen Beitrag melden

    faksimile

    ein mann. messer, flucht. alarmfahndung negativ. Polizei ermittelt. nach dem täter wird gefahndet. vorerst ergebnislos. die frage ist nur, wie oft am tag !

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wachmann am 06.02.2019 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Gleich schreit der Ludwig.....

    Waffen- und Messerverbot für das ganze Bundesgebiet, ich lach mich krumm.....

  • Sabine am 06.02.2019 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist so

    denn viele Menschen werden in Österreich diskriminiert und bekommen keine legale Einkommensmöglichkeit geboten, die ein menschenwürdiges Dasein ermöglicht

    • Denknach am 06.02.2019 13:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Sabine

      ja genau und das berechtigt Solche dann wegen einem Butterbrot Jemanden zu ermorden, hoffe sie haben keine Kinder oder Geschwister die es treffen könnte.

    einklappen einklappen
  • Fritz L. am 06.02.2019 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Supermarktüberfall

    Vorgangsweisen und Zeit könnte auf gleiche Täterschaft wie im Penny von HL vor einer Woche hinweisen.

  • lucifer am 06.02.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    den kopf im plastiksackerl, genügt wohl.

    wenn es 2500 kopfgeld bringt ! einen steckbrief tot oder lebendig ! gesetzliche deckung bei ergreifung ( so oder anderst) des verbrecher, dann... ja , dann gibt es was zu verdienen , die verbrecher werden von selber weniger,.. neue verbrechen werden verhindert .. die gefängnisskosten sinken exorbitant.. die polizei kann in ruhe strafzettel wegen falsch parkens ausstellen.. alles ist gut..

  • katja am 06.02.2019 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    tag täglich, egal wann, egal wo!

    als konument und zeuge hat man wieder einmal ein richtig tolles einkaufserlebnis!