Schwer verletzt

21. Juli 2018 17:19; Akt: 21.07.2018 17:33 Print

14-Jähriger bei Mutprobe im Intimbereich verbrannt

Ein 14-jähriger Jugendlicher erlitt am Donnerstag bei einer Mutprobe in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) schwere Verbrennungen im Intimbereich.

Die Unterhose des Jugendlichen zeugt von der Tat. (Bild: Matthias Lauber)

Die Unterhose des Jugendlichen zeugt von der Tat. (Bild: Matthias Lauber)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Offenbar im Rahmen einer Mutprobe wollten in der Nacht auf Donnerstag mehrere Jugendliche einem 14-Jährigen mit Benzin die Haare im Intimbereich wegbrennen. Der Jugendliche erlitt dabei schwere Verbrennungen, berichtet die Polizei. Bereits am Mittwoch soll die Gruppe Benzin gekauft und sich die Mutprobe ausgedacht haben.

In der Nacht habe sich dann einer der Jugendlichen bereit erklärt, der Mittelpunkt der Mutprobe zu sein. Wie es von der Polizei Marchtrenk heißt, habe sich der 14-Jährige bis auf die Unterhose entkleidet und auf ein Wiesenstück gelegt. Dann habe er seine Unterhose runtergezogen, sodass ein anderer Jugendlicher den Benzin hingießen konnte.

Ein weiterer Jugendlicher entzündete das Benzin. Der 14-Jährige erlitt dabei schwere Verbrennungen im Intimbereich. Die Polizei appelliert nach der Tat an die Bevölkerung: Jugendliche sollten von den Eltern animiert werden, sinnvollen Beschäftigungen nachzugehen und die Jugendlichen selbst sollten sich nicht auf riskante Mutproben einlassen. Ob der 14-Jährige bleibende Schäden davonträgt, ist bisher unklar.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau am 21.07.2018 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Maria

    Eigentlich könnte man im Alter von 14 Jahren erwarten, dass sie denken können! Gute Besserung!

    einklappen einklappen
  • Nena am 21.07.2018 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Worte...

    Man lernt schon einem Kleinkind das man nicht mit Feuer spielt

  • Ronny am 21.07.2018 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    14jäheiger

    Ferien zu lang denen ist nur fad! Eltern sollten die Kinder auch ein wenig beschäftigen!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dieter Spitzbauer am 22.07.2018 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IQ sinkt !

    Schon als Kleinkind wurde mir beigebracht Messer, Feuer , schere , Licht ist für kleine Kinder nichts In der heutigen Zeit Wunder ich mich über keinen einzigen Artikel mehr , die Menschheit hat aufgehört zu denken

  • Helga Kerschberger am 22.07.2018 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Jugendlicher bei Mutprobe verletzt

    Wichtig ist es bei den Kindern schon sehr früh mit Selbstwert und Vertrauen- in sich selbst hinein zu horchen was das eigene Gefühl betrifft und wahr nimmt.Denn so haben sie auch weniger Scheu davor sich ihren Eltern oder Geschwistern anzuvertrauen.

  • Peter Kogler am 22.07.2018 10:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich!

    Der hat das sicher nicht freiwillig gemacht!Das ist jedem,auch noch so dummen Menschen klar, was passiert wenn man Benzin auf jemand liegenden gießt und entzündet. Man brennt. Nicht nur die Schamhaare. Die haben den Bub wissentlich in Brand gesteckt. Wahrscheinlich war er ein Mobbingopfer an dem sich seine Peiniger ausgetobt haben.

  • Holzköpfe aller Länder vereinigt euch am 22.07.2018 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ein angehender Raketentechniker

    Nachdenken ist wohl nicht seine Stärke.

  • inkarex am 22.07.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    komisarrex

    Es ist schon schlimm auf was für Ideen die jungen heute kommen, Hoffentlich bleiben keine Schäden. Aber auch NL hat Verbrennungen am ganzen Körper und ist bereits das zweite mal Verheiratet und Vater von vier Kidern. Also Kopf hoch und durch Alles gute

    • Fragender am 22.07.2018 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      Frage

      Wer ist NL? Muss man den kennen?

    • Tina04 am 22.07.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fragender

      Niki Lauda - Ist ein ehemaliger österreichischer Automobilrennfahrer, Unternehmer und Pilot. Er startete zwischen 1971 und 1985 in der Formel 1 und wurde dreimal Weltmeister. (Quelle: Wikipedia)

    einklappen einklappen