In Welser Schule

20. Mai 2019 18:00; Akt: 20.05.2019 16:21 Print

16-Jährige von Mitschüler mit Umbringen bedroht

Er soll Mitschüler in Wels mit dem Umbringen und ein Mädchen (16) gestalkt und sexuell belästigt haben. Ein 19-Jähriger sitzt derzeit in U-Haft.

Der Verdächtige wurde in die Welser Justizanstalt eingeliefert.  (Bild: justiz.gv.at)

Der Verdächtige wurde in die Welser Justizanstalt eingeliefert. (Bild: justiz.gv.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Martyrium einer 16-jährigen Schülerin begann laut Polizei bereits vergangenen Dezember. Ein Mitschüler des Mädchens, das die Welser HBLW besucht, soll regelrecht besessen von ihr gewesen sein.

Die Vorwürfe sind widerwärtig: Der 19-Jährige soll die Schülerin massiv sexuell belästigt haben. Demnach habe er ihr zwischen die Beine gegriffen und an die Brust gefasst. Zudem soll er sie am Hals geküsst haben.

Drohungen auch per Whats-App

Auch über Whats-App-Nachrichten hat er laut Anklage die 16-Jährige bedroht. "Wenn du etwas sagst, dann bringe ich dich um", soll eine Drohung gelautet haben.

Als sich das Opfer Hilfe bei einem anderen Mitschüler (17) suchte, soll der Verdächtige auch ihren Unterstützer bedroht haben. Laut Polizei habe der 19-Jährige ihm mit dem Ersticken gedroht. Und um seine Drohung zu untermauern, den 17-Jährigen mit einem Kleiderbügel gewürgt.

Auch eine Schaufel soll der Beschuldigte in die Schule mitgebracht haben. Er habe dazu gesagt: "Schau, damit vergrabe ich dich heute noch." Außerdem übermittelte er ihm laut Polizeibericht Fotos und Videos von dessen Wohnungstür.

Horror endete nach einem halben Jahr

Erst nach einem halben Jahr fand der Horror endlich ein Ende. Die beiden Opfer vertrauten sich einer Lehrerin an. Als Beweis zeigten sie ihr die digitalen Botschaften. Eine Anzeige bei der Polizei war die Folge.

Die Anschuldigungen waren derart massiv, dass der Beschuldigte sogar in U-Haft genommen wurde.

Bei der Einvernahme zeigte sich der 19-Jährige zum Teil geständig. Er gab an, es wäre alles nur Spaß gewesen.

Ähnlich gelagerte Fälle der letzten Tage

Erst vergangene Woche schockten zwei Polizeieinsätze an Linzer Schulen die Landeshauptstadt. Zunächst bedrohte ein 17-Jähriger in Linz-Urfahr Mitschüler mit einem Messer.

Wenige Tage danach soll ein 12-Jähriger in einer anderen Schule eine Lehrerin mit einer Schere bedroht haben (wir berichteten).

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mip)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bitte nachdenken am 21.05.2019 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    Düstere Zeiten

    Jetzt alle Freiheit5en für Migranten - rot schaut immer weg!

  • Florence am 21.05.2019 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Mad World...

    Eine Neubürgerkrankheit? Dagegen gibt es keine Impfung, nur der Weg zurück zum Ursprung samt ganzer Familie. Ich kann mir schon denken um was für eine Gestalt es sich hierbei handelt. Ganz bestimmt nicht autochthon.

  • Christian am 20.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wo Kickel weg ist....

    ...wird sicher wieder alles besser ! ;)

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Florence am 21.05.2019 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Mad World...

    Eine Neubürgerkrankheit? Dagegen gibt es keine Impfung, nur der Weg zurück zum Ursprung samt ganzer Familie. Ich kann mir schon denken um was für eine Gestalt es sich hierbei handelt. Ganz bestimmt nicht autochthon.

  • Bitte nachdenken am 21.05.2019 07:03 Report Diesen Beitrag melden

    Düstere Zeiten

    Jetzt alle Freiheit5en für Migranten - rot schaut immer weg!

  • Christian am 20.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wo Kickel weg ist....

    ...wird sicher wieder alles besser ! ;)