Bluttat in Steyr

10. Dezember 2018 10:37; Akt: 11.12.2018 13:42 Print

16-Jährige getötet, Polizei sucht diesen Burschen (17)

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um Saber Akhondzada. Er ist 174 cm groß, hat schwarze Haare und braune Augen. Er wird des Mordes an Michelle F. (16) verdächtigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 16 Jahre alte Michelle F. ist in der Nacht auf Montag in Steyr von ihrer Mutter tot in ihrem Zimmer aufgefunden worden.

Die Tür war mit einem Kasten verstellt und schwer zu öffnen. Die Frau schaffte es trotzdem und fand ihre Tochter reglos. Die 16-Jährige wurde mit einem Messer erstochen.

Ihr Freund, ein 17 Jahre alter afghanischer Staatsbürger, war nicht mehr im Zimmer. Er ist dringend tatverdächtig, er floh offenbar durch das Fenster. Die Polizei fahndet nun nach Saber Akhondzada. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er nach Wien geflüchtet ist - denn dort war er häufig vor der Tat. In Steyr wohnte Saber Akhondzada in einem Asylheim in der Haager Straße. Laut dem Innenministerium ist er "subsidiär schutzberechtigt", er ist also kein Asylwerber.

Die Wohnung, in der die 16-Jährige mit ihrer Mutter gelebt hat, liegt im Hochparterre. Michelle F. hatte mit dem Tatverdächtigen eine On-Off-Beziehung. Das Mädchen ging noch zur Schule, es war das jüngste von drei Kindern.

Laut dem Staatsanwaltssprecher Andreas Pechatscheck wies das Opfer zwei Stiche im Rücken auf. Eine Obduktion wurde angeordnet - das Ergebnis wird am Dienstag feststehen.


Das Landeskriminalamt Oberösterreich bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059/133-40-3333 oder jede Polizeidienststelle.

Alle Stories zur Bluttat in Steyr

16-Jährige ermordet - Freund ist tatverdächtig

Freund versperrte Zimmer der 16-Jährigen mit Kasten

Michelle (16) in ihrem Kinderzimmer getötet

16-Jährige getötet, Polizei sucht diesen Burschen (17)

So trauern Familie und Freund um Michelle (16)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leser am 10.12.2018 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Fahndungsfotos...

    Wow, die Eltern von der 16-Jährige müssen hohe Tiere sein, wenn die Fahndungsfotos noch am gleichen Tag veröffentlicht werden. Sonst werden die Fahndungsfotos nach mehr als 3 Monate veröffentlicht... Hoffentlich findet man den Typen bevor es noch mehr Tote gibt.

    einklappen einklappen
  • Heureka am 10.12.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Nein - wirklich jetzt?

    Ein Fahndungsfoto innerhalb weniger Stunden? Und dann auch noch scharf? I glaub´s net.

    einklappen einklappen
  • Mir Reichts am 10.12.2018 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amtsbekannt?

    Woher hat man solche Fotos? Und was sind das für blaue Flecken am Hals? Anscheinend war er ja schon, Überraschung, amtsbekannt! Was da noch auf uns zukommt, einfach nur gruselig und erschreckend! RIP!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sciencer am 11.12.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gutgläubigkeit?

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Hat dem armen Kind keiner gesagt, wie gefährlich es ist, sich mit Menschen völlig anderer Kulturkreise einzulassen? Vor allem aus Kulturen, in denen "Ehrenmord" oder wie das heißen mag, an der Tagesordnung ist? Wenn der so erzogene Mörder der Meinung war, dass das Mädel ihn betrügt, darf, soll, muss er sie töten. Wusste das Kind nicht, dass man mit solchen Menschen keine "on-off" Beziehung haben kann? Das klappt ja nicht mal bei "unseren" jungen Leuten und endet meist in "arme, allein erziehende Mutter". Zu spät - R.I.P.

  • k lm am 11.12.2018 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Alter abklären

    Röntgen anfertigen von seiner Hand und schaun ob tatsächlich 17

  • Metatron am 10.12.2018 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meldung

    Die unheimliche Serie an Frauenmorden in Österreich reißt nicht ab: Am Sonntag wurde in Steyr das heuer bereits 37. Opfer tot aufgefunden. Es war erst 16 Jahre alt und starb durch mehrere Messerstiche in seinem Kinderzimmer. Durchschnittlich ein weibliches Gewaltopfer alle zehn Tage bedeutet eine der höchsten Quoten in ganz Europa.

    • Und sämtliche am 10.12.2018 16:58 Report Diesen Beitrag melden

      "Experten" stehen

      vor einem Rätsel. Ein nicht zu erklärendes Phänomen.. :0= Mir tut ausschließlich das junge Mädchen leid..

    • megadoc am 10.12.2018 20:13 Report Diesen Beitrag melden

      Tragisch, aber....

      Bei Tötungsdelikten an Frauen nimmt Österreich zwar den ersten Platz ein, aber pro 100.000 Einwohner kommt man in Österreich auf 0,66 Tötungsdelikte, was in der unteren Tabellenhälfte zu finden ist. Zum Vergleich: In Deutschland erhält man einen Wert von 1,17

    einklappen einklappen
  • Wienermadl am 10.12.2018 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mord

    Die Schwester hätte vorher auf die 16-jöhrige aufpassen sollen, jetzt ist es zu spät. warum lässt man such mit diesen Frauenverachtenden Typen ein - Unvorstellbar.

  • karli am 10.12.2018 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Es kommt weil es kommen muss

    "Kandel ist überall" ich war bei Demo in Wien dabei. Es gab 200 Teilnehmer +50 Polizisten