Matthias Messner

20. März 2019 15:27; Akt: 20.03.2019 16:23 Print

Spürhunde suchen derzeit nach ZDF-Schauspieler

In Perchtoldsdorf läuft am Mittwochnachmittag eine große Suchaktion nach dem vermissten Matthias Messner. Auch Hunde sind im Einsatz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Seit Sonntag Nachmittag wird Matthias M. aus Perchtoldsdorf vermisst. Er ist von einem Spaziergang nicht zurückgekehrt und ist ohne Geld und Handy unterwegs gewesen.

Matthias M. ist 1m85 groß, hager, hat braune Augen und braune Haare. Zweckdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Perchtoldsdorf.

Danke für Ihre Mithilfe!"

Zettel mit diesem Text und einem Foto des ZDF-Schauspielers Matthias Messner hängen an mehreren Stellen in Perchtoldsdorf und Umgebung.

Große Suchaktion gestartet
Der 42-Jährige wird seit Sonntag, dem 17. März 2019, vermisst. Im Raum Perchtoldsdorf starteten Familie und Freunde am Mittwoch um 15 Uhr eine Suchaktion, auch speziell ausgebildete Hunde hatten sie dabei.

Von seinem Wohnort aus soll bis in den Perchtoldsdorfer Wald hinein gesucht werden. Über Mithilfe waren die Suchenden im Vorfeld dankbar, das Echo auf Social Media ist jedenfalls enorm. Tausende Male wurde die Vermisstenmeldung dort geteilt, Medien aus dem gesamten deutschsprachigen Raum berichten über den Fall.

Rosenheim Cops
Matthias Messner wurde in Südtirol geboren und studierte in Wien Schauspiel. Danach arbeitete er am Theater und auch fürs Fernsehen.

Bekannt ist er unter anderem aus der ZDF-Erfolgsserie "Rosenheim Cops" oder aus "Just Married". Seit 2014 ist Matthias Messner bei "Shakespeare in Mödling".

Alle Infos lesen Sie hier:
Riesen-Suche: Rosenheim-Cops-Star in Wien vermisst

ZDF-Schauspieler (42) in Wien vermisst

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bleibt zu am 20.03.2019 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffen das er

    Nicht der nächste in einem Bach verunglückte ist.. von Heimtückischen Gewässern hörte man zuletzt recht oft..

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bleibt zu am 20.03.2019 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffen das er

    Nicht der nächste in einem Bach verunglückte ist.. von Heimtückischen Gewässern hörte man zuletzt recht oft..