Brutaler Überfall in Wien

05. Februar 2018 08:03; Akt: 05.02.2018 08:37 Print

Maschinenpistolen-Coup, jetzt sprechen Angestellte

Unbekannte stürmten am Freitag ein Handygeschäft in der Donaustadt. Sie bedrohten die Angestellten mit einer "Mac-10"- Maschinenpistole und flüchteten mit 10 iPhones.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Verdächtigen dürften den Handyshop in der Erzherzog-Karl-Straße (Wien-Donaustadt) ausspioniert haben. Am Freitag um 18:15 Uhr schlugen sie dann zu- "heute.at" berichtete hier.

So lief der Coup im Detail ab

Vollmaskiert stürmte das Trio das Geschäft. Auf Bildern aus der Überwachungskamera ist deutlich zu sehen, wie ein Täter mit einer "Mac-10" Maschinenpistole bedrohte. "Sie schrien 'Nicht bewegen, nicht bewegen!'", berichtet der Sohn des Handyshop-Besitzers gegenüber "Heute" bei seinem Besuch in der Redaktion zusammen mit einem weiteren Mitarbeiter des Geschäfts.

Während ein Räuber den Verkäufer und seinen Vater mit der Schnellfeuerwaffe in Schach hielt, zerschlugen zwei Komplizen mit Hämmern die Glasvitrinen. "Sie stahlen ungefähr zehn iPhones und flüchteten".

Der Coup dauerte nur wenige Sekunden. "Leider haben nicht gesehen, welches Auto sie fuhren. Der Schaden beträgt 6.000 bis 7.000 Euro".

Zum Glück wurde niemand verletzt. Hinweise werden an die Kripo erbeten unter der Telefonnummer 31 310 67800.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Black_Dog27 am 05.02.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll man von diesem Artikel halten?

    In der Krone schreibt man das der Verkäufer ein Familienvater allein im Geschäft war! Sein Sohn der auch im Geschäft arbeitet sich aber zu diesen Zeitpunkt beim Friseur aufhielt. Wer schmettert jetzt. Die Krone oder Heute.

    einklappen einklappen
  • Angel66 am 05.02.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Aja...eh...a paar Sekunden...

    Die Versicherung wird sich das schon genauer anschauen, wer da wen "überfallen" hat...nimmt ja jetzt zu...die "Überfälle" untereinander...und die brutalen "Übergriffe"....bleibt ja alles in der Familie....lach....das muß man alles aushalten, denn sonst......

  • franka am 05.02.2018 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Sorry ich kenne das Geschäft. ungefähr 10 i Phone's und ein Schaden von rund 6-7000 Euro? der hat doch nie und nimmer so teure i phone's .und gerade die 10 teuersten ? diese Shop Betreuer haben die teurere ware doch nicht in der Vitrine. versicherungsbetrug ? es gilt die unschuldsvermutung

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ritzinger F. am 05.02.2018 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    immer ärger.....

    Wen wundert es wenn der Türsteher von der B-Disco für unerlaubten Waffenbesitz 3 Monate bedingt bekommt, die lachen sich einen Ast ab was wir für Dodeln sind in Östistanien.

  • Erich am 05.02.2018 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Können nix anfangen damit

    Nur sind die iPhone für die Räuber wertlos,die werden von Apple sofort gesperrt.

  • franka am 05.02.2018 09:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Sorry ich kenne das Geschäft. ungefähr 10 i Phone's und ein Schaden von rund 6-7000 Euro? der hat doch nie und nimmer so teure i phone's .und gerade die 10 teuersten ? diese Shop Betreuer haben die teurere ware doch nicht in der Vitrine. versicherungsbetrug ? es gilt die unschuldsvermutung

  • Angel66 am 05.02.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

    Aja...eh...a paar Sekunden...

    Die Versicherung wird sich das schon genauer anschauen, wer da wen "überfallen" hat...nimmt ja jetzt zu...die "Überfälle" untereinander...und die brutalen "Übergriffe"....bleibt ja alles in der Familie....lach....das muß man alles aushalten, denn sonst......

  • Lukas am 05.02.2018 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    mir wurscht

    ein murat überfällt den anderen , solange keine österreicher beteiligt sind , ist es ja relativ egal

    • Korbi am 05.02.2018 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lukas

      Und sie können durch die Kleidung direkt auf den Ausweis sehen oder woher wollen sie das wissen?

    einklappen einklappen