Verkehrsunfall in Wien

08. November 2018 11:23; Akt: 08.11.2018 11:39 Print

Hund entkam Frauerl, das 2,4 Promille intus hatte

Die 46-Jährige Wienerin wurde angezeigt. Der Hund verursachte einen Verkehrsunfall auf der Schüttelstraße. Eine Person ist verletzt.

Unfall in Wien (Archivfoto) (Bild: picturedesk.com/APA)

Unfall in Wien (Archivfoto) (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 46-jährige Österreicherin führte am Mittwoch zwei Hunde, die ihr vom Besitzer überlassen worden waren, am Treppelweg des Donaukanals.

Die Frau verlor vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung die Kontrolle über einen der Hunde.

Der Hund, er war nicht angeleint und trug keinen Maulkorb, lief unmittelbar vor ein Fahrzeug auf die Schüttelstraße im zweiten Wiener Gemeindebezirk und wurde von dem Auto trotz Notbremsung erfasst.

Ein zweiter Autolenker (39) prallte aufgrund des abrupten Bremsmanövers gegen das Heck des ersten Lenkers (50).

Der 39-Jährige sowie seine 20-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt, der 50-Jährige blieb unverletzt. Der Verbleib des Hundes ist bislang unbekannt. Bei der 46- Jährigen wurde ein Alko-Vortest durchgeführt, welcher einen Blutalkoholgehalt von 2,4
Promille ergab. Sie wurde zur Anzeige gebracht.

Lesen Sie mehr Storys aus Wien
Streit um Leine eskalierte, Herrl und Hunde verletzt >>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ehklar am 08.11.2018 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Na das wird teuer für die Dame! Aber "die Kontrolle verloren" hat sie gar nicht. Mangels Leine hat sie gar keine Kontrolle über den Hund gehabt. Sie war darauf angewiesen, dass der Hund mit der Besoffenen mitgeht. Bis es ihm halt gereicht hat...

    einklappen einklappen
  • Pasl am 08.11.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Unverantwortlich

    Der arme Hund. Aufgrund unverantwortlichen Besitzern muss dieser darunter Leiden. Gute Besserung, dem Hund und den Autofahrern.

  • Kathi am 08.11.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Tja Wien die Stadt der Alpträume.

    Lauter Besoffene und Zugekiffte. Wann werden diesbezüglich endlich die Gesetze verschärft? Aber anständig! Bei der derzeitigen Kuscheljustiz kein Wunder, dass soviele zugedröhnt und betrunken sind, weil sie wissen, dass ihnen nicht viel passiert. Und das ärgste, die Autofahrer werden auch immer mehr, die unter Drogen und Alkoholeinfluß alle anderen gefährden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Didi am 09.11.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Hr

    Ich würd sagen die hinteren haben zu wenig sicherheitsabstand gehalten

  • Kathi am 08.11.2018 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Tja Wien die Stadt der Alpträume.

    Lauter Besoffene und Zugekiffte. Wann werden diesbezüglich endlich die Gesetze verschärft? Aber anständig! Bei der derzeitigen Kuscheljustiz kein Wunder, dass soviele zugedröhnt und betrunken sind, weil sie wissen, dass ihnen nicht viel passiert. Und das ärgste, die Autofahrer werden auch immer mehr, die unter Drogen und Alkoholeinfluß alle anderen gefährden.

  • Pasl am 08.11.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Unverantwortlich

    Der arme Hund. Aufgrund unverantwortlichen Besitzern muss dieser darunter Leiden. Gute Besserung, dem Hund und den Autofahrern.

  • Ehklar am 08.11.2018 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Na das wird teuer für die Dame! Aber "die Kontrolle verloren" hat sie gar nicht. Mangels Leine hat sie gar keine Kontrolle über den Hund gehabt. Sie war darauf angewiesen, dass der Hund mit der Besoffenen mitgeht. Bis es ihm halt gereicht hat...

    • genug am 08.11.2018 12:11 Report Diesen Beitrag melden

      Ehklar

      ich bezweifle, dass ein regreß sonderlich erfolgreich wäre !?

    • Ebenfalls am 08.11.2018 15:28 Report Diesen Beitrag melden

      Unwichtig

      Oder für den nachfolgenden Autofahrer, mangels Sicherheitsabstand.

    einklappen einklappen