Meghan hat zu Hause geboren

06. Mai 2019 16:46; Akt: 06.05.2019 16:58 Print

Alles, was wir über das Baby Sussex wissen

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind am Montag erstmals Eltern geworden. Die 37-Jährige hat in den frühen Morgenstunden einen Jungen zur Welt gebracht.

Bildstrecke im Grossformat »
Meghan und Harry haben jetzt einen eigenen Instagram-Account. Dieser knackte binnen sechs Stunden die Millionenmarke. Meghan Markle winkt bei der Fahrt zur Trauung aus dem Auto. (Credit: Darren Staples) Ankunft zur Hochzeit: Prinz Harry und Meghan Markle treffen am Vorabend der Hochzeit auf Schloss Windsor ein - die Nacht vor der Hochzeit werden sie nicht gemeinsam verbringen. Die US-Serienschauspielerin wurde von einer Sekunde auf die andere weltberühmt, beneidet, gehasst und verehrt. Markle, deren Mutter schwarz ist, muss sich seitdem auch vermehrt mit rassistischen Anfeindungen auseinandersetzen. Der Traum eines jeden Mädchens: Prinz Harry designte den Verlobungsring selbst. Der Mitteldiamant stammt aus Tansania, in dem er mit Meghan schon gemeinsam war, die beiden Diamanten links und rechts davon sind aus dem Besitz von Prinzessin Diana. Harry kann mit seiner Verlobten lachen - das wird den beiden vieles erleichtern, wenn harte Zeiten kommen. Rachel Meghan Markle wurde am 4.8.1981 geboren und ist damit drei Jahre älter als ihr blaublütiger Ehemann. HRH Prince Henry Charles Albert David of Wales, der zweite Sohn von Prinzessin Diana und dem Thronfolger Prinz Charles wurde am 15.9.1984 geboren. Eines der ersten gemeinsamen Fotos: Bei einer Hochzeit auf Jamaica gelang einem Paparazzo dieses Foto. Weltweit begann man zu ahnen: Bald könnte eine Verlobung folgen. Meghan Markle ist geschieden. Von 2011 bis 2013 war sie mit Trevor Engelson verheiratet. Vor einer Generation wäre das im britischen Königshaus noch undenkbar gewesen. Erster offizieller Auftritt: Harry nahm Meghan 2017 zu den Invictus Games in Toronto mit. Wenige Wochen vor der Hochzeit wurde Meghan vom Erzbischof von Canterbury getauft. Das "Instrument of Consent", in dem Queen Elizabeth hochoffiziell die Erlaubnis gibt, dass ihr Enkel Prinz Harry Meghan Markle heiraten darf Wenige Tage vor der Hochzeit stellte Madame Tussauds die Wachsfigur von Meghan Markle fertig. Sie bekam einen Ehrenplatz neben der von Prinz Harry Meghan haben die Wachskünstler - was nicht immer der Fall ist - ganz gut erwischt. Prinz Harry ist sogar hübscher als in Wirklichkeit. Prinz William, Meghan Markle und Prinz Harry bei einem der ersten gemeinsamen offiziellen Auftritte - beim Gedenken an die Gefallenen im Krieg. Harry und William tragen ihre Orden, alle drei eine rote Mohnblume, die an die Opfer erinnert. Gut behütet: Meghan wurde von Anfang an für ihren Stil gelobt. Wie auch schon bei Kate entwickelt sich alles, was sie trägt, zum Kassenschlager. Auf "Dienstreise": Im März 2018 reisten Harry und Meghan Markle gemeinsam nach Belfast. Mitglieder der königlichen Familie absolvieren unzählige offizielle Termine. Prinzessin Anne, die Tochter der Queen, ist eine der fleißigsten. Bei ihr sind es über 400 pro Jahr. Hier werden Meghan Markle und Prinz Harry getraut: St George's Hall in Windsor Castle Besuch in Wales: Meghan und Harry bei einem Termin im Cardiff Castle, vier Monate vor der Hochzeit Heiß begehrtes Gut: Die Hochzeitseinladungen gingen an 600 Gäste, darunter Sir Elton John, Beyonce oder Victoria Beckham. Monatelang wurde spekuliert, wer eingeladen wird und wer nicht. Weil Harry "nur" Platz sechs in der Thronfolge belegt, wurde auf offizielle Staatsgäste, andere Könige und hochrangige Politiker verzichtet. Meghan Markle ist übrigens keine Prinzessin, egal ob sie mit einem Prinzen verheiratet ist oder nicht. Prinzessin kann man nämlich nur werden, wenn man eine geborene Royal ist. Auch Kate, die immerhin später einmal Königin wird, darf diesen Titel nicht tragen. Kate ist die Duchess of Cambridge. Begegnung mit ihrem Volk: Prinz Harry und Meghan Markle bei einem Besuch in Nottingham Meghan Markle ist mütterlicherseits ein Einzelkind. Ihr Vater, Thomas Markle hat zwei ältere Kinder. Samantha Grant und Thomas Markle Jr. Beide haben im Vorfeld der Hochzeit schmutzige Wäsche gewaschen und wurden zur Hochzeit nicht eingeladen. Ihren Job muss Meghan Markle aufgeben. Bereits vor der Hochzeit stieg sie aus der Serie "Suits" aus. Prinz Harry und sie müssen jetzt für Nachwuchs sorgen. Da Markle (Geburtsjahr 1981) nicht mehr die Jüngste ist, muss sie Gas geben - zumindest ein bisschen. Paparazzifotos, die Gold wert sind: Harry und Meghan plantschen entspannt auf Jamaica in der Brandung. Auch ihren Kleiderstil wird Meghan anpassen müssen. Zu eng, zu kurz oder zu tief ausgeschnitten gibt es ab sofort nicht mehr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Babyfreude in Großbritannien: Am 6. Mai hat der Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry das Licht der Welt erblickt. Das teilte das Paar auf ihrer offiziellen Instagram-Seite @SussexRoyal mit.

Umfrage
Wie wird Prinz Harrys und Herzogin Meghans Bub heißen?

<<< Alle Infos zur Geburt von Baby Sussex lesen Sie HIER >>>

Uhrzeit

"Ihre Königliche Hoheit die Herzogin von Sussex hat um 5.26 Uhr einen gesunden Jungen zur Welt gebracht", heißt es in einem offiziellen Statement des Buckingham-Palastes am Montagnachmittag. Meghan lag seit den frühen Morgenstunden in den Wehen. "Der Herzogin und dem Kind geht es gut".

Größe und Gewicht

Das Baby erblickte in Anwesenheit von Prinz Harry das Licht der Welt und wog bei der Geburt 3,2 Kilogramm.

Geburtsort

Aus der Medienmitteilung geht hervor, dass Meghan eine Hausgeburt hatte – so wie sie es sich im Vorfeld gewünscht hatte.

"Die Mutter der Herzogin, Doria Ragland, ist überglücklich über die Geburt ihres ersten Enkelkindes und ist mit den Königlichen Hoheiten im Frogmore Cottage", wie der Palast mitteilt.

Harrys erste Worte:

"Meghan und dem Baby geht es unglaublich gut. Es war die unglaublichste Erfahrung, die ich mir je hätte vorstellen können. Wir sind absolut begeistert und so dankbar für die Liebe und Unterstützung aller Menschen. Es war unglaublich, also will ich es einfach mit allen teilen", verrät Harry in einem ersten Interview mit"Sky News" vor dem Schloss Windsor.

Erste Gratulanten:

Großmutter Queen Elizabeth (93) erfuhr als Familienoberhaupt als Erste, dass ihr Ur-Enkel auf der Welt ist. Erst danach durften Meghan und Harry die anderen Angehörigen informieren – und die königlichen Familienmitglieder sind erfreut über die Geburt von Baby Sussex.

"Die Queen, der Herzog von Edinburgh, der Prinz von Wales, die Herzogin von Cornwall, der Herzog und die Herzogin von Cambridge, Lady Jane Fellowes, Lady Sarah McCorquodale und Earl Spencer wurden informiert und sind erfreut über die Neuigkeiten", heißt es in der Aussendung.

Erstes Foto:

Bereits in zwei Tagen werde sich die Familie erstmals gemeinsam zeigen, verkündet der frisch gebackene Vater im Interview.

Und auch auf den Namen sowie den möglichen Titel des Nachwuchses müssen sich die Royal-Fans noch ein wenig gedulden. "Wir denken immer noch über den Namen nach. Aber das Baby kam ja etwas später auf die Welt, also hatten wir etwas Zeit, um intensiver darüber nachzudenken", so Harry.

Die Thronfolge:

In der britischen Thronfolge nimmt Baby Sussex übrigens den siebten Rang, hinter seinem Vater Harry, ein. Rang eins hat weiter Prinz Charles (70), an zweiter Stelle steht Prinz William (36). Ihm folgen seine Kinder George (5), Charlotte (4) und Prinz Louis (1) auf den Plätzen drei, vier und fünf.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(kao)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.