Erklärung

04. März 2018 14:08; Akt: 04.03.2018 14:08 Print

Darum sah Glawischnig so "zerdepscht" aus

Die ehemalige Grünen-Politikerin hat erklärt, was bei der Vorstellung der neuen Stelle bei Novomatic mit ihrem Gesicht los war.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als die Ex-Grünen-Chefin Eva Glawischnig am Freitag ihren neuen Posten beim Glücksspielkonzern Novomatic verkündete, gab es nicht nur negative Reaktionen, sondern auch die Frage, was mit ihrem Gesicht los sei.

Umfrage
Eva Glawischnig wechselt zu Novomatic - was sagen Sie dazu?
9 %
67 %
9 %
15 %
Insgesamt 3560 Teilnehmer

"Ich hatte in den letzten Tagen einen Eingriff beim Kiefer. Ich habe ein Implantat bekommen und nehme derzeit Antibiotika, die ich nicht so gut vertrage. Deshalb habe ich etwas zerdepscht ausgesehen", sagte sie im Gespräch mit der "Kleinen Zeitung".

Die 49-Jährige verteidigte den neuen Job als "Nachhaltigkeitsmanagerin" im Interview mit "Ö3". Umweltschutz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, sozialer Zusammenhalt und Menschenrechte seien auch jetzt noch die wichtigsten Werte für sie.

Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen

Ihr Rücktritt von allen Ämtern am 18. Mai 2017 erfolgte aus gesundheitlichen Gründen. In den Wochen davor hatte sie zwei allergische Schocks erlitten. Sie ist übrigens Ex-Grüne, die Mitgliedschaft ist seit Freitag zurückgelegt.

Glawischnig war von 1999 bis 2017 war Abgeordnete zum Nationalrat für die Grünen. Von Oktober 2006 bis Oktober 2008 war sie als Dritte Nationalratspräsidentin, von 2008 bis 2017 als Bundessprecherin und Klubobfrau der Grünen tätig.

Sowohl ehemalige politische Freunde als auch Gegner fanden spöttische Worte für ihren "Seitenwechsel". "Manche G’schichten kann man gar net erfinden", witzelte etwa der Wiener FPÖ-Klubobmann Toni Mahdalik. Lesen Sie mehr Reaktionen >>>

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Werner H. am 04.03.2018 14:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hochverrat

    Charakterliche Prostitution auf höchster Ebene und 9 Jahre rückwirkender Hochverrat an der ehemaligen Partei samt ihrer Wähler (ich mag Grüne nicht, just for truth !)

    einklappen einklappen
  • ich wünschdirnichtsschlechtes am 04.03.2018 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Wie sie aussieht....

    .....ist völlig egal. Den Schaden am Staat, für den sie verantwortlich ist, sollte sie per Pfändung wieder gut machen. Samt ihren Komplizen.

    einklappen einklappen
  • Drakensang am 04.03.2018 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Irgendwie kapiere ich schon wieder was nicht: Sie legt krankheitsbedingt alle Ämter zurück und geht dann in die Privatwirtschaft? Die Grünen hätten sicher mehr Verständnis für öfteren bzw. längere Krankenstände. Zusammen mit der Tatsache wie sie mit ihren Genossen gegen Novomatic gewettert hat kommt mir der Einstieg bei Novomatic sehr befremdend vor. Nachhaltigkeitsmanagerin: Das kann ich noch nachvollziehen, denn gewettet und gespielt wird immer.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Charline Ch. am 05.03.2018 15:23 Report Diesen Beitrag melden

    Legalisiert Cannabis nicht nur Glückspiel

    ...ich denke halt wie glaubwürdig ist ein Mensch wenn er sich auf einmal 180 Grad wendet? Vielleicht hatte sie auch zu wenig Jobchancen? Bin selber 50...da ist es nimmer so leicht! Aber jeder ist für sich selbst verantwortlich. Als Politikerin könnte ich sie wohl nimmer so ernst nehmen.Dennoch wünsche ich jedem Menschen nur eines! Gesundheit und Glücklichsein! Ich bin gegen das Glücksspiel! Aber gäbe es das kleine Glücksspiel nicht,passiert es halt schwarz! Der Staat wird sich diese beträchtlichen Einnahmen nicht entgehen lassen. Ich tendiere auch zu legalisierung von Cannabis!

  • Christine am 05.03.2018 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Erklärung

    Normalerweise macht der Charakter das Aussehen. In diesem Fall ist der Charakter fikalienverdächtig und das Aussehen auf Grund der Kartoffelform um nichts besser.

  • Alex am 05.03.2018 05:56 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Wie charakter- und rückratlos kann man nur sein? Und das Gesicht ist einfach komplett zugebotoxt und zu Tode operiert mehr nicht.

  • Aaron Hotch am 05.03.2018 02:01 Report Diesen Beitrag melden

    Das absolut Letzte. Der Novomatic-Deal und ihr Gesicht.

  • Fista am 05.03.2018 01:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ja super

    Wie viele leben novomatik auf dem gewissen hat. Dort passen sie sehr gut hin frau g. Geht in die selbe richtung wie die grüne politik. Schande.... wir vergessen nicht