Meinl-Reisinger ätzt

06. Februar 2019 05:30; Akt: 05.02.2019 21:53 Print

Fitmacherin Vera: Die Neos hätten da Fragen

Dass die Regierung Vera Russwurm zur Gesundheitskoordinatorin macht, finden die Neos eher krank.

Meinl-Reisinger schießt gegen Vera.
 (Bild: Twitter)

Meinl-Reisinger schießt gegen Vera. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Parteichefin Meinl-Reisinger ätzt, dass die ORF-Talklady den Job nur erhalten habe, weil sie Kanzler Kurz als "so schön und jung angehimmelt" habe. Tatsächlich hatte sie ihn bei einer Parteiveranstaltung als "charmant" und "gutaussehend" tituliert.

Gesundheitssprecher Loacker sieht in Russwurm ein "willfähriges Instrument für die Showpolitik der Regierung" und bringt eine Anfrage an Gesundheitsministerin Hartinger ein.

Er will etwa wissen, ob der Posten ausgeschrieben wurde, ob Russwurm über ein eigenes Büro verfügt, wie lange der Vertrag läuft und ob sie eine Gage bekommt. Letzteres wissen "Heute"-Leser bereits seit gestern: Sie bekommt maximal Spesenersatz.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bob)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 06.02.2019 06:26 Report Diesen Beitrag melden

    Lustige NEOS

    Die Plappertasche Reisinger ist eine würdige Nachfolgerin des NEOS-Clowns. Sie ist fast schon so lustig wie er. Wo wird sie nach den nächsten Wahlen Unterschlupf finden?

    einklappen einklappen
  • Olli am 06.02.2019 07:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neos haben Fragen

    Die Meinl-Reisinger hats schon gecheckt, dass ihre Partei zu nix bring. Also tuts halt ständig querulieren u. rumzicken.

    einklappen einklappen
  • Expinker am 06.02.2019 08:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neos Fragen nicht gefragt

    Die soll ihr Kind bekommen und dann daheim mit dem Kochlöffel ihre Reden schwingen, da hört sie wenigstens niemand.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nimmer Lang am 06.02.2019 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Stuten beißen

    Die Meinl-Reisinger genauso unnötig wie die Jetzt Stern

  • zachaeus am 06.02.2019 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Ausschreibung

    Ja, ich kann versichern: Dieser Posten wurde genauso gesetzeskonform ausgeschrieben wie der des Roten Heinzi! Ehrenwort!

    • Sebastian am 07.02.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

      @zachaeus

      Oder wie der Nationalbank Präsident.

    einklappen einklappen
  • Neutralität und am 06.02.2019 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wasser

    Die Neos sind bald Geschichte.. wer unsere Neutralität und über Wasser verkaufen und verraten will hat NICHTS in Österreich verloren

  • lucifer am 06.02.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

    egal

    aaach, lasst sie ganzen banksitzer doch reden, meinen, verurteilen, fragen,.... wen juckts ?? ein interview mit kratky ,wolf und den wrabez oder wie die wurbalas heißen mögen..egal es kommen wahlen.. das alte ,abgewählte system mobilisiert die letzten reserven...dann -haben fertig-

  • Censorship am 06.02.2019 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Schwer bedenkliche Organisation NEOs...

    "Krank" macht mich eher eine Partei, die mit ihrer Forderung die Neutralität zu beenden, die Zerschlagung Österreichs fordert... Wie viel bekamen die letzten Hochverräter? Ach ja 14 Jahre....