ÖVPler unterstützt VDB

03. November 2018 21:20; Akt: 10.11.2018 13:03 Print

Für Migrationspakt: Karas stellt sich gegen Kurz

Der ÖVP-Delegationsleiter im EU-Parlament schaltet sich in die aktuelle Debatte ein. Jedoch ist er nicht auf der Seite des Bundeskanzlers.

Außenminister Sebastian Kurz mit Europa-Delegationsleiter Othmar Karas (beide ÖVP) (Bild: Lisi Niesner)

Außenminister Sebastian Kurz mit Europa-Delegationsleiter Othmar Karas (beide ÖVP) (Bild: Lisi Niesner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist der erste Mann aus der ÖVP, der sich in der Migrationspakt-Debatte gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz stellt. Der ehemalige Vizepräsident des europäischen Parlaments stellt sich ganz klar hinter Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Umfrage
Österreich lehnte den UN-Migrationspakt ab: Was sagen Sie dazu?
81 %
18 %
1 %
Insgesamt 11787 Teilnehmer

Auf Twitter postete Othmar Karas: "Danke Herr Bundespräsident. Das Bemühen um Zusammenarbeit ist der richtige Weg! UNO & Europäische Union sind unsere Antwort auf Nationalismus & Protektionismus"

UNO bedauert Entscheidung

Zuvor warnte Van der Bellen, dass das Ansehen Österreichs leiden würde, wenn an den UN-Migrationspakt ablehnt. Der Bundeskanzler hingegen bleibt bei seiner Meinung: "Ich habe ein Gespräch mit dem Bundespräsidenten zum Migrationspakt geführt", so Kurz in einer Stellungnahme zur APA. "Dabei habe ich betont, dass wir uns klar zum Multilateralismus bekennen, aber der Inhalt stimmen muss. Die Bundesregierung lehnt daher den Migrationspakt nach eingehender Prüfung ab."

Karas selbst ist derzeit auf USA-Reise. In New York traf er auf UNO-Generalsekretär Antonio Guterres, der die Entscheidung der österreichischen Bundesregierung "sehr bedauere".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Perkele am 03.11.2018 21:39 Report Diesen Beitrag melden

    EU Angestellter?

    Vertritt Hr.Karas eigentlich die Österreicher oder die Migrationsindustrie.

    einklappen einklappen
  • Kommentar am 03.11.2018 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Schlecht kann einem werden

    Sofort aus der Partei schmeissen und fertig. Soll er in Zukunft die Zigaretten für Van der Bellen holen, wenn er so gerne hinter ihm steht.

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 03.11.2018 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ein verkappter Linker

    Dieser Karas betreibt ja schon länger Oppositionspolitik gegen seine eigenen Partei! Wie lange lässt sich Kurz das gefallen?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • weissnicht am 11.11.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Zurück in die Vergangenheit

    Karas möchte die ÖVP halt gerne wieder bei 18 Prozent sehen.

  • Johann am 11.11.2018 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Migrstionspakt

    Weiter rechts als der BK kann man gar nicht mehr stehen.

  • Thomas Fugger am 10.11.2018 18:10 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Globale Migration, eine Weltwirtschaft - welche in ihrer aktuellen Ausrichtung gegen Menschenrechte und gegen die Umwelt wirkt -, eine zu schnelle Klimaerwärmung/-veränderung: Hier kann nur globale Zusammenarbeit Abhilfe schaffen.

  • Frau am 05.11.2018 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Riki

    Jetzt ist dann mal Schluß alle gehen auf Kurz und Strache los die haben das richtige gemacht und stehen auf der Seite der Bürger so gehört sich das in einem Land

    • Hackler am 05.11.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

      Besser Informieren

      Laut einem Medienbericht hat die ÖVP gegen den UN-Migrationspakt gestimmt um einen gefallen der FPÖ zu erfüllen,und die FPÖ wird nix unternehmen wenn die Notstandshilfe abgeschafft wird um der ÖVP einen gefallen zu tun. Jetzt kann der Österreicher selber entscheiden was gut ist und wie er an der Nase herumgeführt wird.

    • Franz am 10.11.2018 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Satire

      Gute Satire seit Jahren

    • Johann am 11.11.2018 11:07 Report Diesen Beitrag melden

      Kur und Strache

      Was haben die beiden bisher richtig gemacht, nenne nur eine Sache die nicht zum Nachteil der Bevölkerung ist.

    einklappen einklappen
  • Österreichischer Patriot am 04.11.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so Herr Karas

    Dieser Herr Karas ist ein super Typ,werde ihn wieder Wählen und meine ganze Familie. Seine Sichtweise ist fantastisch.