4 Tage vor Ibiza-Skandal

05. Juli 2019 05:30; Akt: 05.07.2019 08:47 Print

Hofer erhöhte Gagen der ÖBB-Aufsichtsräte um 50%

Aufsichtsräte von ÖBB und Asfinag dürfen sich freuen: Kurz vor dem Ende der Koalition erhöhte der damalige Infrastrukturminister Hofer (FP) deren Gagen ordentlich.

Ex-Verkehrsminister Norbert Hofer (Bild: picturedesk.com)

Ex-Verkehrsminister Norbert Hofer (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aufsichtsräte der ÖBB-Holding sowie der drei Tochterkonzerne bekommen 14.000 statt bisher 9.000 Euro im Jahr als Basis-Vergütung. Das ist ein Plus von 55,56 Prozent. Die Erhöhung gilt schon rückwirkend für 2018. Zusätzlich wird das Sitzungsgeld von 200 auf 800 Euro pro Meeting vervierfacht, so der "Kurier".

Als für die ÖBB zuständiger Minister war Hofer die "Hauptversammlung", konnte die Gagen alleine festlegen. Anzumerken ist, dass die Vergütungen seit 2004 nicht erhöht wurden. Die ÖBB betonen auch, dass es sich um Beträge handle, "die deutlich unter international üblichen Vergütungen für Kontrollorgane in Großunternehmen liegen. Das gilt auch für den Österreich-Vergleich."

Auch bei einem zweiten Staatsunternehmen gibt's für die Aufsichtsräte mehr Geld: Beim Autobahn-Betreiber Asfinag betragen die Gagen künftig 8.000 Euro. Im Vergleich zu bisher eine Verdoppelung. Auch hier liegt die letzte Valorisierung mehr als zehn Jahre zurück.

Als hätte Hofer es geahnt: Die Erhöhung ging nur vier Tage vor Platzen der Ibiza-Bombe über die Bühne …

Die Bilder des Tages >>>
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • AndreaR am 05.07.2019 06:32 Report Diesen Beitrag melden

    Da wird einem schlecht!

    Die Partei des kleinen Mannes. Unser Geld für.....

  • Bauer Anton am 05.07.2019 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Enttäuscht

    Egal was für eine Partei man wählt, es wird doch nur Blödsinn mit den Steuergeldern gemacht

    einklappen einklappen
  • Fiedler_Stefan am 05.07.2019 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade das man so eine Partei ruiniert

    Mit solchen Entscheidungen schießt sich die FPÖ nur ins aus bei denn Wähler

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Hermine am 08.07.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Enttäuschung

    Es ist keine Partei mehr wählbar ! Alle raus aus dem Parlament und nur mehr Experten angeloben ! Es würde uns viel Ärger , Enttäuschung und Geld sparen !

  • 1002Himmelszelt am 08.07.2019 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Geld für Freunde gibt es immer

    Heer und Justiz sind völlig pleite, für Alte und Behinderte ist kein Geld da, aber diesen politischen Aufsichtsräten schiebt man das Geld in den Allerwertesten. Weil, die verdienen ja ach so schlecht.

  • Belustigt am 07.07.2019 09:44 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Gag ;)

    Gibt es Betroffene? Hat bei dem Verein irgend ein Aufsitzrat für 14.000 Jahresbrutto gearbeitet?

  • Neues am 06.07.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich weg mit den Altparteien

    ÖVP-egal ob neu oder alt, FPÖ und SPÖ, sind nicht wählbar und aus dem Parlament zu entfernen.

  • Friedl am 06.07.2019 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    das wahre Gesicht

    des Norbert Hofer. Ich als Pensionist habe seit 2 Jahren nicht einmal die Inflation abgegolten bekommen.

    • sg. friedl am 07.07.2019 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      leider nicht nur du

      sondern alle pensionsten - natürlich ausgenommen der bonzen die polit-pensionen beziehen - haben weniger als die inflationsrate abgegolten bekommen. jede partei sorgt zuerst für die eigenen schäfchen, zuletzt an die wirklich bedürftigen. als 100% behinderter mensch bekomme ich um 12,- 'zuviel' an pension, deshalb erhalte ich keinen zuschuss vom sozialministeriumservice für den behindertengerechten dringend nötigen umbau meines bades. (für waschtisch und haltegriffe bei dusche und wc).

    einklappen einklappen