Nach einem Tag

03. Oktober 2018 09:30; Akt: 03.10.2018 11:47 Print

135.000 unterschrieben schon für GIS-Abschaffung

Zehntausende haben das Volksbegehren "ORF ohne Zwangsgebühren" bereits unterschrieben. Jetzt muss sich das Parlament mit der GIS-Gebühr befassen.

Großer Erfolg für das Volksbegehren

Großer Erfolg für das Volksbegehren "ORF ohne Zwangsgebühren". Bereits an Tag 2 konnten über 100.000 Unterstützer angesammelt werden. (Bild: Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Volksbegehren "ORF ohne Zwangsgebühren" der Christlichen Partei Österreichs (CPÖ) knackte bereits an Tag 2 seiner Eintragungswoche die 100.000 Unterstützermarke. Damit muss sich jetzt auch das Parlament mit der Abschaffung der Gis-Gebühren beschäftigen.

Umfrage
Sollen die ORF-Gebühren abgeschafft werden?
80 %
6 %
14 %
Insgesamt 18154 Teilnehmer

Vor dem Start der Eintragungswoche konnten bereits 69.100 Unterstützungserklärungen eingesammelt werden, es fehlten also noch 30.900 um das Volksbegehren zu einem Erfolg zu machen. Laut Informationen der Christlichen Partei sei dieses Ziel bereits am Morgen des zweiten Tages der Eintragungswoche erreicht gewesen.

Christliche Partei will Ergebnis verdoppeln

Für Rudolf Gehring, den Generalsekretär der Christlichen Partei, ist damit aber trotz der "sehr bescheidenen Mittel" seiner Partei noch nicht Schluss - er peilt noch mehr Unterstützungserklärungen an: "Ich will nicht vermessen sein, aber ich denke, das Doppelte - also 200.000 Unterschriften - müssten schon möglich sein. Oder noch mehr,“ so Gehring im Gespräch mit Krone.at

Zu den anderen beiden Volksbegehren (Raucher- und Frauen) sind derzeit noch aktuellen Zahlen verfügbar, beide Initiativen konnten aber bereits vor dem Start der Eintragungswoche über 100.000 Stimmen für ihre jeweilige Sache gewinnen.

Interaktive Karte: So viel zahlten wir im europäischen Vergleich

Video: Das sagen die Österreicher zu "Don´t smoke"

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mat)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 03.10.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    ORF Volksbegehren

    Ich hoffe natürlich auch, dass die leidige GIS Gebühr endlich abgeschafft wird. Allerdings wurden in der Vergangenheit solche "Begehren" immer wieder behandelt, um dann still und heimlich in einer Schublade zu verschwinden.. Immerhin hat der ORF ja einen Bildungsauftrag und viele weiße Elefanten.

    einklappen einklappen
  • wogi am 03.10.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    Zwangsgebühr

    Bildungsauftrag: Ha, dass ich nicht lache. Die Zeiten sind vorbei. So viel Werbung, wie der ORF hat, müsste es auch möglich sein, davon zu existieren. Die Privaten können es auch. Und GIS zahlen und dann trotzdem keinen ORF empfangen können (bei SAT-Schüssel, man braucht auch noch die ORF-Karte, alle 5 Jahre neu!!) ist der eigentliche Witz an der Sache. Ein Kino muss auch von den Einnahmen leben ohne Zwangsgebühr und muss mit seinen Einnahmen ordentlich wirtschaften. Weg mit der Zwangsgebühr und Abschaffung der ORF-Karte.

    einklappen einklappen
  • Snens am 03.10.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    FPÖ Versprechen? Nichts Wert!

    Eigentlich ziemlich traurig, dass hier das Volk die initiative ergreifen muss, obwohl eben dafür die FPÖ gewählt wurde. Die haben versprochen das die, die GIS abschaffen und jetzt auf einmal sinds anderer Meinung. Ein reiner Betrug am Wähler. Als Privatperson könnte man wegen sowas verklagt werden, aber die dürfen sich ja alles erlauben.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Renate am 04.10.2018 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Bin dafür die Gisgebühr gehört abgeschafft.

  • Heinz am 04.10.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Vor der Wahl

    Hr. Strache hat die Abschaffung der GIS versprochen.

  • Kurti am 03.10.2018 23:15 Report Diesen Beitrag melden

    Erdoganismus

    Dann bekommen wir statt dessen einen Propagandersender a la Erdogan, den wir aus Steuermitteln finanzieren dürfen.

    • Penelope am 06.10.2018 00:19 Report Diesen Beitrag melden

      Stattdessen?

      Der ORF bringt ja schon Propaganda in reinster Form, daher ist das Wort "stattdessen" eher fehl am Platz ;)

    einklappen einklappen
  • Silberstein am 03.10.2018 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freundschaft

    Dreht den Rotfunk endlich das Geld ab !

  • Nil am 03.10.2018 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Diese GIS ist ja Ärger als die Kirchensteuer. Bei der Kirchensteuer habe ich wenigstens das Recht zu kündigen. Das ist Abzocke auf höchsten Niveau wo einen mündigen Bürger sämtliche Freiheiten über Selbstbestimmung genommen werden. Diese Regierung soll wie versprochen das ändern öder zumindest einen bindende Volksbefragung durchführen.

    • Sciencer am 03.10.2018 18:23 Report Diesen Beitrag melden

      Zwang? Ich glaube nicht

      Es hat vor Jahren eine Sammelklage in Wien gegen die GIS gegeben. Deren Ergebnis ist NIE veröffentlicht worden - im Gegensatz zur medienwirksamen Einreichung der Klage. Warum wohl?

    einklappen einklappen