Pilz mit Rundumschlag

01. Februar 2019 11:09; Akt: 01.02.2019 11:59 Print

"Die FPÖ ist eine Partei von Verfassungsfeinden"

Nachdem FPÖ-Innenminister Kickl mit seiner Klage gegen Pilz vor Gericht abblitzte, holt der "Jetzt"-Mandatar zum Rundumschlag aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Nationalratsabgeordnete Peter Pilz hatte FPÖ-Innenminister Herbert Kickl im Zuge der Razzia beim Verfassungsschutz als "Gefahr für die öffentliche Sicherheit" bezeichnet. Kickl klagte auf Widerruf, blitzte beim Wiener Handelsgericht aber ab, wie Pilz in einer Pressekonferenz am Freitag bekanntgab.

"Ich fühle mich sehr sicher im österreichischen Rechtsstaat", sagte Pilz im leicht triumphalen Tonfall. Ein zweites Verfahren läuft derzeit allerdings noch. Pilz hatte seine Äußerungen im ersten Verfahren nämlich noch erweitert und Kickl "eine Gefahr für Österreich" genannt. Daran hielt er auch am Freitag fest und holte gleich zum Rundumschlag gegen die türkis-blaue Regierung aus.

"Partei von Verfassungsfeinden"

"Ich glaube, dass Herbert Kickl eine Gefahr für Österreich, für den österreichischen Rechtsstaat ist", sagte Pilz. Und er setzt nach: "Die FPÖ ist eine Partei von Verfassungsfeinden. Eigentlich sollte sie vom Verfassungsschutz beobachtet werden."

"Meine Befürchtung ist die Orbanisierung Österreichs durch Sebastian Kurz"

Auch an ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz ließ Pilz kein gutes Haar. "ich glaube wir müssen uns langsam von der Vorstellung verabschieden, dass Sebastian Kurz ein Bollwerk des Rechtsstaates, der unabhängigen Medien und der Unabhängigkeit der parlamentarischen Kontrolle gegenüber FPÖ-Provokateuren ist", sagte der "Jetzt"-Mandatar.

"Ich hab keine Angst, dass Österreich ein freiheitlicher Parteistaat wird ... meine Befürchtung ist die Orbanisierung Österreichs durch Sebastian Kurz", sagte Pilz. FPÖ, Strache und Kickl würden Kurz und der ÖVP nur als "Rammbock gegen alle rechtsstaatlichen und parlamentarischen Hindernisse" dienen. Deshalb würde die Regierung auch zusammenhalten, "weil Türkis und Blau zusammengehören, weil sie ein gemeinsames Projekt sind".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • beobachter am 01.02.2019 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr suspekt..........

    Hat dieser Pilz auch gegen Faymann und Konsorten gewettert als diese den Rechtsstaat ausgehebelt haben um zig Tausende Illegale vollkommen unkontrolliert ins Land zu lassen? Mehr als suspekt......

    einklappen einklappen
  • Pathfinder am 01.02.2019 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Der Pilz fühlt sich im

    österreichischen Rechtsstaat sicher, sagt er. Seit der Einstellung des Verfahrens gegen ihn wegen sexueller Nötigung glaub ich ihm das sogar. Er wird halt auch seine Freunde haben.

    einklappen einklappen
  • derwiener am 01.02.2019 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wer im glashaus sitzt

    sagt der, der als spitzenverdiener in einer sozialwohnung wohnt und in alkoholisierten zustand frauen belästigt ......

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Thomas Steurer am 04.02.2019 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Spaltpilz

    Der Spaltpilz geht mir, seit es ihn gibt, unsäglich auf die Nerven. Ein U-Ausschuß nach dem anderen, nur zu seiner Profilierung ! Außer Spesen nichts gewesen.

  • Hermann am 04.02.2019 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Giftpilze

    Der Pilz gehört endlich weg. Und was die Neos glauben da ist der Pilz noch ein Lercherl.

  • Tom Tom am 03.02.2019 17:00 Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt nicht

    He Hr Pilz, das ist ein Blödsinn was Sie von sich geben!

  • Knut Randauch am 02.02.2019 23:44 Report Diesen Beitrag melden

    Was die Gemeindewohnung

    anbelangt: Ich mag das Schwammerl auch nicht. Aber wenn einer jahrzehntelang in dieser Wohnung wohnt, vielleicht von Jugend an, alle kennt: die Nachbarn, den Greißler, den Trafikanten ... soll er jetzt wegziehen, nur weil er mehr verdient?

  • Pilz Filz am 02.02.2019 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pilzwassersuppe

    Vom Pilz hatte ich seinerzeit viel gehalten, abgesehen davon dass er bei der falschen Partei war. Mittlerweile ist er aber vom Herrenpilz zum Fliegenpilz mutiert.