Totalabsturz für Kern

27. September 2018 19:32; Akt: 27.09.2018 20:16 Print

Raketenstart für Rendi-Wagner im Polit-Ranking

Im neuen Politiker-Ranking zeigt sich: Die Österreicher bedenken Pamela Rendi-Wagner mit großen Vorschusslorbeeren, sie überflügelt gar den Kanzler.

Bildstrecke im Grossformat »

Die neue SPÖ-Parteiobfrau darf sich über hervorragende Beliebtheitswerte freuen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während ihr die Genossen mit einer "Schau’ ma mal"-Attitüde begegnen, ist sie gleich zum Start die beliebteste Politikerin Österreichs. Die erste große Umfrage, durchgeführt von "Unique Research" (500 Befragte) nach dem SP-Vorsitzwechsel:

Umfrage
Pamela Rendi-Wagner als neue SPÖ-Chefin. Wie finden Sie das?
48 %
22 %
30 %
Insgesamt 13305 Teilnehmer

Pamela Rendi-Wagner sichert sich gleich einmal die "Pole Position". 37 % ist sie in den vergangenen 14 Tagen positiv aufgefallen, nur 10 % negativ. Der Saldo ist mit + 27 sogar besser als jener von VP-Chef und Kanzler Sebastian Kurz (+ 16).

Ihr Problem vorerst: geringe Bekanntheit. "Die Herausforderung liegt darin, diese hohe Niveau zu halten", so Meinungsforscher Peter Hajek.

Totalabsturz für Kern

Christian Kern fährt nach seinem chaotischen Rücktritt mit 52 % einen der schlechtesten Negativwerte aller Zeiten ein. Gestartet war er im September 2016 noch mit 48 % Positivnennungen.
Sebastian Kurz bleibt bei den Positivnennungen mit 38 % knapp vorne, verbessert sich im Vergleich zum August (34 %) leicht.

Beate Meinl-Reisinger profitiert von der Übernahme des Neos-Vorsitzes – und ihrer Schwangerschaft. Sie lag im August bei + 10 %/– 15 %, jetzt bei + 17 %/– 12 %. Dieses Phänomen gab es schon bei Elisabeth Köstinger.

Kickl und Kneissl fallen

Herbert Kickl fällt die BVT-Affäre auf den Kopf (s. r.). Sein Problem: Die Causa um eine "Info-Sperre" für kritische Medien ist in dieser Umfrage noch gar nicht voll erfasst. "Keine guten Aussichten für die Zukunft", analysiert Hajek.

Karin Kneissl hat die Einladung von Wladimir Putin zu ihrer Hochzeit beruflich nicht gut getan. Sie lag im August mit + 13 % und – 11 % noch leicht im positiven Bereich. Das hat sich mit + 14 % und – 26 % ins Negative gedreht.

Kleine Gewinnerin

Beate Hartinger-Klein darf sich zumindest als kleine Gewinnerin fühlen: Ihr Negativwert verbesserte sich im Vergleich zum August von – 38 % auf – 22 %.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bob)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zachaeus am 27.09.2018 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Und wer

    ist da befragt worden? Der Parteivorstand der Roten?

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 27.09.2018 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haha hahaha

    ... überholt den Kanzler: das glaubt ihr wohl selbst nicht! Umfrage in der SPÖ - Zentrale oder was?

    einklappen einklappen
  • saxo am 28.09.2018 00:57 Report Diesen Beitrag melden

    jööööööööh!

    Ein echter Hit ist der Vergleich mit einem Raketenstart. Die schönste Rakete ist nämlich die Feuerwerksrakete. Sie wird gezündet, startet, steigt auf . . . . und zerplatzt. Der prächtige Leuchtsternregen hält dann nur ein, zwei Sekunden lang an. ---- Zum Schluss fällt nur mehr die ausgeglühte Hülle herunter und bleibt auf dem Balkon der Gemeindewohnung liegen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • hand am 01.10.2018 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorgänger

    de wird genau so verschwinden, wie die ganzen Vorgänger

    • jj.wischer am 02.10.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

      hmmm, das glaub ich nicht so ganz

      weil eine frau rendi-wagner ist eine ganz andere persönlichkeit als jene, die die roten in den letzten jahrzehnten 'hervorgebracht' haben. nicht nur weil sie um ein vielfaches sympathischer und glaubwürdiger wirkt, als frau wird man ihr nicht umsonst viele vorschusslorbeeren streuen. hoffe nur dass sie sich von den alpha-rüden der spö nicht beeinflussen und aufreiben lässt. ich wünsche ihr viel kraft für ihre aufgabe, die wird sie brauchen.

    einklappen einklappen
  • Hans am 28.09.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Im Ernst?

    Ich sterbe vor Lachen. Der Schulzzug ist wieder unterwegs. Diesmal bei uns in Österreich.

  • Dr Wagner Opfer? am 28.09.2018 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Piero

    Ein trügerisches Ergebnis ich sehe viel mehr bei dieser Umfrage die Abrechnung mit Kern Wagner kann maximal ein Hoffnungsschimmer sein nachdem sie erst wenige Stunden SPÖ Vorsitzende ist und sie als solche noch nicht zu beurteilen ist erst der politische und SPÖ interne so wie die Opposition Tagesgeschäft begonnen hat und sie taten setzt wird man sie einschätzen und beurteilen können auch nicht öffentliches Auftreten oder zu Wort melden im Nationalrat lässt aber Schwächen bei ihr erkennen die alt SPÖler werden versuchen sie fern zu steuern und Wagner wird zu Gunsten eines alt SPÖlers verheizt!

  • Patrizia am 28.09.2018 11:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sag mal so

    Würde man Kerns Worte benutzen, müsste man zur Umfrage sagen "reiner Mumpitz"!

  • Lorenz am 28.09.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    Knittelfeld

    Wir stürzen ab aber unseren Spitzen sind die Minister und Versorgungsposten wichtiger. Es ist Zeit für einen Führungswechsel in der FPÖ!