Video: Doskozil schlägt Holzbrett k.o.

Hans Peter Doskozil überraschte am Freitag bei einem Besuch der Young-Ung-Taekwondo-Schule in Wien-Alsergrund. Mit nur einem Schlag zeigte er, dass er dem Titel des Verteidigungsminister durchaus auch körperlich gerecht wird.
Großmeister Andreas Held bereitete dem Verteidigungsminister einen herzlichen Empfang. Anschließend traten dessen Schüler zum Rapport an: Zwei Stunden lang präsentierten die Talente aller Altersgruppen ihr Können bei Sprüngen, Kicks, Bruchtests, Akrobatik und Freikämpfen. Zuletzt führte der Großmeister vor Augen, was auf dem Gipfel der Kampfkunst möglich ist.

"Ich bin sehr beeindruckt"

"Hier wird auf hohem Niveau Breitensport und auf höchstem Niveau Leistungssport betrieben. Und das an 365 Tagen im Jahr. Dieses geniale System erhält sich selbst und kommt ohne jede Förderung der öffentlichen Hand aus. Ich bin sehr beeindruckt und gratuliere Ihnen allen", zeigte sich Doskozil begeistert von der Show.

 Zum Abschluss bewies der Verteidigungsminister noch, dass er auch selbst durchaus in der Lage ist, sich zu schützen. Gleich beim ersten Versuch durchschlug Doskozil ein massives Holzbrett bei einem Bruchtest. 

Die jungen Kampfsportler verliehen dem wehrhaften 46-Jährigen prompt die Ehrenmitgliedschaft ihrer Schule und bezeichneten in einer Aussendung den Besuch als "historischen Tag" in ihrem 14-jährigen Bestehen. 

TimeCreated with Sketch.; Akt: