Männer prügelten mit Meißeln auf Opfer ein

Mit einem Flach- und einem Spitzmeißel schlugen die Männer auf das Opfer ein.
Mit einem Flach- und einem Spitzmeißel schlugen die Männer auf das Opfer ein.Bild: LPD Wien
Nach einem Streit in einem Lokal in der Schlachthausgasse in Wien-Landstraße wurde ein 48-Jähriger mit schweren Eisen-Meißeln verprügelt.
Das 48-jährige Opfer war am frühen Samstagabend gegen 18 Uhr mit zwei weiteren Männer in einem Lokal in Wien-Landstraße aneinandergeraten.

Laut Aussage eines der Angreifer hatte der 48-Jährige, ein Kosovare, von ihm Geld gefordert. Der 48-Jährige streitet dies jedoch ab. Gekannt sollen sich die drei Männer vorher nicht haben. Der Streit verlagerte sich ins Freie auf die Schlachthausgasse wo es handgreiflich wurde.

Meißel als Schlagstöcke

Nach einer kurzen Rauferei zogen die beiden Kontrahenten des Opfer, ein 41-jähriger Albaner und ein 34-jähriger Serbe, einen Flach- und einen Spitzmeißel aus ihren Taschen und schlugen damit auf den 48-Jährigen ein.

Dieser erlitt eine nicht lebensgefährliche Rissquetschwunde am Kopf und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Beschuldigten wurden festgenommen. Die beiden Steinmetz-Werkzeuge wurden bei ihnen sichergestellt. (red)

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LandstraßeWienKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema