"Abgesandelt? Heute ist es noch schlimmer"

Bild: Lisi Niesner

Eine Woche vor Beginn der Wirtschaftskammerwahlen besuchten WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Wiens Wirtschaftsbund-Spitzenkandidat Walter Ruck die "Heute"-Redaktion.

Eine Woche vor Beginn der Wirtschaftskammerwahlen besuchten WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Wiens Wirtschaftsbund-Spitzenkandidat Walter Ruck die "Heute"-Redaktion.

Gute Laune vor dem Aschermittwoch bei den Wirtschaftskammer-Chefs Christoph Leitl und Walter Ruck (beide VP): Nach einem Foto mit roten Clownnasen beantworteten sie Fragen zur Steuerreform, Griechenland und teurem Wohnen.

Christoph Leitl über …


Vermögenssteuern: "Lehne ich ab. Unser Motto ist ,erneuern statt Steuern‘. Mir wäre lieber, man sagt klar, wo man in der Republik einsparen kann."
Registrierkassenpflicht: "Die einzigen, die etwas davon haben, sind die Registrierkassenverkäufer."
Ausnahmen für Marktstandler & Co: "Ach, wo fängt man an, wo hört man auf."
Reformwille der Regierung: "Ich würde nicht sagen, dass Unwille da war. Das Knowhow, wie man gesetzte Ziele durchsetzt, hat gefehlt. Die Koalition muss sich kräftig am Riemen reißen."
Sager über den "abgesandelten Wirtschaftsstandort" im Wahlkampf 2013: "Das war keine Wahlkampfrhetorik. Wir sind damals zum Durchschnitt abgesandelt. Das war ein Weckruf. Und heute ist es sogar noch schlimmer. Wir sind beim Wirtschaftswachstum die Vorletzten in Europa. Das hat das Land nicht verdient."
Griechenland: "Ist uns lieb, soll uns aber nicht noch teurer kommen. Wenn man den Griechen jetzt etwas am Silbertablett serviert, wären Länder wie Irland oder Portugal, die sich bemüht haben, die Deppen. Wenn Athen Geld will, muss es vertragstreu sein."
"Grexit" (Austritt Griechenlands aus der Eurozone): "Für Europa unangenehm, für die Griechen katastrophal. Wenn sie die Katastrophe freiwillig wählen, ist das ihre Sache."

Walter Ruck über …


Firmenabwanderung: "Im Wiener Umland gibt es eine ausgeprägtere Willkommenskultur für Unternehmen. Die Bürokratiekosten in Wien sind zu hoch."
Teures Wohnen: "Bei den Mieten liegt Wien vergleichsweise recht günstig. Die Gebühren enthalten aber einen Teil an versteckter Steuerleistung."
Zustand der VP-Wien: "Ausbaufähig mit Luft nach oben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen