"Bekiffte Schlümpfe" erklären Österreich

Ein Video, in dem unsere Bundesländer singen, begeistert die User auf YouTube. Für die Schule taugt es aber kaum.

194.000 Views hat das Video auf YouTube. Darin erwachen die österreichischen Bundesländer zum Leben und singen. Das Ziel: Man soll sich die Aussprache der Länder und deren Hauptstädte merken.

Der Clip, der seit Juni auf online ging und von den Usern fleißig kommentiert wird, kommt offenbar gut an. "Omg i love this song!!! its so funny and brilliant", schreibt ein User aus Oberösterreich. Und offenbar bleibt auch was hängen: Die Landesfahne Niederösterreichs sehe aus wie die der Ukraine, kommentieren einige augenzwinkernd.

An der korrekten Aussprache müssen die Macher allerdings noch feilen, so klingt die niederösterreichische Hauptstadt St. Pölten eher nach "St. Putin".

Musik für die Afterhour-Party

Das Video ist typisch für den Youtube-Kanal Kids Learning Tube. Dort finden sich diverse Lernclips zu Themen wie Gemüse, Anatomie, Wolken, bedrohte Tiere oder das Periodensystem.

Für die Schule taugen die Videos allerdings kaum. Der Inhalt sei zwar größtenteils korrekt, schrieb die "Süddeutsche Zeitung" im Januar: "Aber die Musik klingt wie ein Haufen billiger Handy-Klingeltöne, der Gesang erinnerhalb an bekiffte Schlümpfe, das Ganze wäre nie im Leben im Unterricht einsetzbar, eher schon in einer Berliner Kellerbar zur Afterhour-Party um neun Uhr morgens."

Genau dies mache den Kanal so gut. (hal/rcp)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsDigitalisierungMusikvideoYouTube

ThemaWeiterlesen